Tennis Forum banner

4181 - 4200 of 4234 Posts

·
Registered
Joined
·
17,168 Posts
Ich finde es unerträglich, wenn solche Leute sich in ihrer gepachteten Opferrolle regelrecht suhlen und nicht einmal auf die Idee kommen, dass ihr eigenes Verhalten Teil des Probems sein könnte. Alle sind böse, die angeblich so rassistische Polizei, die angeblich noch viel rassistischere deutsche Mehrheitsbevölkerung, nur die armen Migranten machen nie etwas falsch und sind immer die Opfer.

Baydar schimpft ständig auf alles Deutsche, hat aber vollstes Verständnis für Kriminelle, wie z.B. Drogendealer. Da wird dann sogar erwartet, dass man sich Gedanken darüber macht, warum diese Leute überhaupt kriminell werden. Nein, liebe Frau Baydar, genau darum geht es gerade nicht. Es interessiert uns nicht, warum diese Leute kriminell sind. Die Gründe dafür sind völlig irrelevant und Verständnis muss man dafür schon erst recht nicht haben. Die haben sich hier in Deutscland an Recht und Gesetz zu halten und wenn sie das nicht tun, dann müssen sie abgeschoben werden, so einfach ist das.

Dass sie dann noch die Dreistigkeit besitzt und rumheult, Ausreisepflichtige würden häufiger straffällig werden als andere, ist ja wohl der Gipfel. Kommt sie gar nicht auf die Idee, dass Ausreisepflichtige schlicht und einfach abgeschoben gehören? Dann hätte sich das Problem nämlich erledigt. Aber nein, Abschiebungen sind ja angeblich "rassistisch".
 
  • Like
Reactions: Bino and Saraya!

·
Registered
Joined
·
85,712 Posts

·
Registered
Joined
·
17,168 Posts
Der Verfassungsschutzbericht und vor allem die Reaktionen darauf sind nichts anderes als eine Farce. "Rechtsextreme Gewalt ist schlimmer als linksextreme", "Rechtsextremismus ist das größte Problem in Deutschland" etc. Das ist das, was man als Reaktion vernehmen konnte. Überflüssig zu erwähnen, dass nichts davon stimmt. Angesichts immer neuer so genannter "Einzelfälle" und immer weiter steigender Migrantenkriminalität ist die Aussage, Rechtsextremismus sei das größte Problem in Deutschland, schon ziemlich dreist. Aber gut, ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mich das überrascht.

Der perfide Trick dabei ist, dass sich die Anzahl vermeintlicher Rechtsextremisten nur deshalb erhöht hat, weil man jetzt neuerdings die Mitglieder der Jungen Alternative und des aufgelösten "Flügels" als rechtsextrem einstuft und diese einfach in die Statistik mit einfließen lässt. So hat man, praktisch wie von Zauberhand, plötzlich eine deutlich höhere Zahl angeblicher Rechtsextremisten, wo sich jeder normale Mensch eigentlich fragen würde, ob das wirklich alles mit rechten Dingen zugeht, und wo denn jetzt auf einmal diese hohe Zahl herkommt, aber die Politiker und Mainstream-Medien hinterfragen genau das natürlich nicht, sondern nehmen das einfach so hin, denn es passt natürlich wunderbar zur eigenen Ideologie und das eigene Narrativ wird obendrein auch noch bestätigt.

Das heißt, es ist nicht nur der Verfassungsschutzbericht an sich falsch, manipulativ und irreführend aufbereitet worden, sondern die Reaktionen aus Politik und Mainstram-Medien sind genau so falsch und genau so manipulativ.

Angesichts solcher Entwicklungen in diesem Land stelle ich mir folgende Frage: Wer schützt unsere Verfassung eigentlich vor dem Verfassungsschutz?
 
  • Like
Reactions: Saraya! and Bino

·
Registered
Joined
·
85,712 Posts
  • Like
Reactions: Halepeño

·
Registered
Joined
·
17,168 Posts
Während in Deutschland der links-grüne Zeitgeist dieses schöne und großartige Land unwiderruflich zu zerstören und in ein durchgegendertes Multikulti-Höllenloch zu verwandeln droht, haben die Menschen in Polen gezeigt, dass es auch anders geht. Bei der Präsidentschaftswahl am vergangenen Wochenende hat mit Andrzej Duda der nationalkonservative und rechte Kandidat gegenüber dem Linken Rafał Trzaskowski gewonnen. Gut so! Sehr, sehr gut! Die Wahl war zugegebenermaßen sehr knapp, aber das Ergebnis steht und das ist für alle Nationalkonservativen und Patrioten in Europa eine gute und erfreuliche Nachricht.

Die Mainstream-Medien in Deutschland haben das Wahlergebnis natürlich mal wieder manipulativ geframed, aber das ist ja nichts Neues. In Polen hat laut denen der "weltoffene" und "pro-europäische" Kandidat verloren. Tja, es ist wirklich immer die gleiche Leier. Ganz ehrlich: Ich bin auch weltoffen. Ich interessiere mich sehr für andere Kulturen und Sprachen, spreche neben Deutsch auch Englisch, Französisch und Spanisch fließend. Ich esse gerne asiatisch und finde es spannend, mich mit anderen Kulturen zu beschäftigen. Das, liebe Vertreter des Mainstream, ist weltoffen. Weltoffenheit bedeutet eben gerade nicht, immer mehr illegale Migranten ins Land zu lassen und den Bevölkerungsaustausch und die Islamisierung voranzutreiben. Insofern ist es völlig unsinnig, so zu tun, als gäbe es in Polen einen Gegensatz zwischen "weltoffen" und "nicht weltoffen". Das Problem an der ganzen Sache ist lediglich, dass der Mainstream denkt, er hätte die Deutungshoheit darüber erlangt, was weltoffen bedeutet. Und alle, die dieser angeblichen Definition nicht entsprechen, sind auch nicht weltoffen. So funktioniert das aber nicht.

Die Regierung Duda darauf zu reduzieren, dass es in Polen Dörfer gibt, die sich selbst zu "LGBT"-freien Zonen erklärt haben, ist übrigens genau so manipulativ. Ja, das kann man durchaus kritisieren, auch als Konservativer, der diesen ganzen Gender-Schwachsinn ablehnt. "LGBT"-freie Zonen sollte es in der Tat nicht geben. Man muss die Leute schon so akzeptieren, wie sie sind. Aber den Wahlkampf in Polen darauf zu reduzieren und so zu tun, als sei jeder Duda-Wähler homophob oder sonstwas, ist natürlich kompletter Unfug.

Die Polen haben uns gezeigt, wie es geht. Noch haben auch wir die Chance, den Politikwechsel für unser geliebtes Vaterland zu vollziehen.
 
  • Like
Reactions: Saraya!

·
Registered
Joined
·
37,822 Posts
Duda ist bei all eurer Lobhudelei nichts anderes als ein Erfüllungsgehilfe einer antidemokratischen, nationalistischen und antiliberalen Doktrin namens PiS-Partei und Kaczyski, der alles auf Linie bringen will, was seinem totalitären Gedankengut nicht entspricht. (Justiz und Medien wurden unter DUDA stramm nationalkonservativ und pro-PiS umgebaut)
 

·
Registered
Joined
·
37,822 Posts
Letzten Endes ist Duda der polnische Trump. Demokratie wird nur so lange als sinnvoll erachtet, solange man sie zum Machtausbau missbrauchen kann

Ordnet sich ein die Reihe von Scheindemokratien, neben Russland, der Türkei oder Ungarn
 

·
Registered
Joined
·
85,712 Posts
Schon klar..alles was dem bunten Multi Kulti Wahn und dem Genderirrsinn widerspricht ist ganz verpönt...und was an Trump nun so schlimm ist weiss ich auch nicht..würde mir auch hier ein bisschen mehr Germany first wünschen
 
  • Like
Reactions: Halepeño and Bino

·
Registered
Joined
·
85,712 Posts

·
Registered
Joined
·
17,168 Posts
Duda ist bei all eurer Lobhudelei nichts anderes als ein Erfüllungsgehilfe einer antidemokratischen, nationalistischen und antiliberalen Doktrin namens PiS-Partei und Kaczyski, der alles auf Linie bringen will, was seinem totalitären Gedankengut nicht entspricht. (Justiz und Medien wurden unter DUDA stramm nationalkonservativ und pro-PiS umgebaut)
Natürlich setzt Duda die PiS-Politik um. Genau dafür wurde er von den Polen ja auch gewählt. Schließlich haben sie momentan eine PiS-geführte Regierung mit einer klaren Mehrheit. Polen ist einfach ein sehr konservatives Land, wobei man der Vollständigkeit halber sagen muss, dass der Nordwesten weit weniger stark konservativ ist als der Südosten. Im Nordwesten hatte Trzaskowski am Ende die meisten Stimmen.

Letzten Endes ist Duda der polnische Trump. Demokratie wird nur so lange als sinnvoll erachtet, solange man sie zum Machtausbau missbrauchen kann

Ordnet sich ein die Reihe von Scheindemokratien, neben Russland, der Türkei oder Ungarn
Naja, das stimmt so nicht. Was wurde Viktor Orbán dafür kritisiert, dass er angeblich die Corona-Krise dazu genutzt hätte, um die Freiheit der Bürger einzuschränken und irgendwelche Notstandsgesetze einzuführen, wo dann gesagt wurde, dass er die niemals zurücknehmen würde? Und siehe da: Schon vor einigen Wochen hat er genau diese Gesetze zurückgenommen und nun ist alles wieder gut. Gerade die deutschen Politiker sollten mal ganz schön still sein, wenn es darum geht, andere Politiker aus anderen Ländern als antidemokratisch zu bezeichnen.

  • Wir haben eine Kanzlerin, die die Dreistigkeit besitzt und Wahlen rückgängig macht.
  • Wir haben einen Außenminister, der, als er noch Justizminister war, ein Zensur- und Meinungsunterdrückungsgesetz durchgesetzt hat, natürlich unter einem deutlich blumigeren Namen.
  • Wir haben eine Witzfigzur, die gleichzeitig thüringischer Ministerpräsidentendarsteller ist, der die Dreistigkeit besitzt, sich nach insgesamt sechs (!) Wahlgängen wählen zu lassen, und sich wahrscheinlich nach wie vor als Demokrat bezeichnet, was natürlich der blanke Hohn ist.
  • Wir haben Abgeordnete der Kartellparteien, die der AfD nach wie vor systematisch das Amt des Bundestagsvizepräsidenten vorenthalten.
Angesichts dieser Auflistung, die wahrscheinlich noch nicht einmal vollständig ist, sollte man wirklich ganz vorsichtig sein und nicht so tun, als seien deutsche Politiker jetzt die Musterdemokraten, denn das sind sie nämlich nicht.
 
  • Like
Reactions: Saraya!

·
Registered
Joined
·
37,822 Posts
Natürlich setzt Duda die PiS-Politik um. Genau dafür wurde er von den Polen ja auch gewählt. Schließlich haben sie momentan eine PiS-geführte Regierung mit einer klaren Mehrheit. Polen ist einfach ein sehr konservatives Land, wobei man der Vollständigkeit halber sagen muss, dass der Nordwesten weit weniger stark konservativ ist als der Südosten. Im Nordwesten hatte Trzaskowski am Ende die meisten Stimmen.



Naja, das stimmt so nicht. Was wurde Viktor Orbán dafür kritisiert, dass er angeblich die Corona-Krise dazu genutzt hätte, um die Freiheit der Bürger einzuschränken und irgendwelche Notstandsgesetze einzuführen, wo dann gesagt wurde, dass er die niemals zurücknehmen würde? Und siehe da: Schon vor einigen Wochen hat er genau diese Gesetze zurückgenommen und nun ist alles wieder gut. Gerade die deutschen Politiker sollten mal ganz schön still sein, wenn es darum geht, andere Politiker aus anderen Ländern als antidemokratisch zu bezeichnen.

  • Wir haben eine Kanzlerin, die die Dreistigkeit besitzt und Wahlen rückgängig macht.
  • Wir haben einen Außenminister, der, als er noch Justizminister war, ein Zensur- und Meinungsunterdrückungsgesetz durchgesetzt hat, natürlich unter einem deutlich blumigeren Namen.
  • Wir haben eine Witzfigzur, die gleichzeitig thüringischer Ministerpräsidentendarsteller ist, der die Dreistigkeit besitzt, sich nach insgesamt sechs (!) Wahlgängen wählen zu lassen, und sich wahrscheinlich nach wie vor als Demokrat bezeichnet, was natürlich der blanke Hohn ist.
  • Wir haben Abgeordnete der Kartellparteien, die der AfD nach wie vor systematisch das Amt des Bundestagsvizepräsidenten vorenthalten.
Angesichts dieser Auflistung, die wahrscheinlich noch nicht einmal vollständig ist, sollte man wirklich ganz vorsichtig sein und nicht so tun, als seien deutsche Politiker jetzt die Musterdemokraten, denn das sind sie nämlich nicht.
Ja, zum Teil sehe ich deine Kritik ein und zum Teil ist das auch verständlich, aber es tut nichts zur Sache in der Causa Polen mit einer dort stark autoritär durchregierenden Clique namens PiS angeführt von Kaczyski und mit der Marionette Duda als Staatschef. Da wurde die Demokratie letztendlich bereits sehr stark beschnitten, wenn man unliebsame Richter entlässt und die öffentlich-rechtliche Medienanstalt stramm auf Linie bringt.
 

·
Registered
Joined
·
85,712 Posts
Ja, zum Teil sehe ich deine Kritik ein und zum Teil ist das auch verständlich, aber es tut nichts zur Sache in der Causa Polen mit einer dort stark autoritär durchregierenden Clique namens PiS angeführt von Kaczyski und mit der Marionette Duda als Staatschef. Da wurde die Demokratie letztendlich bereits sehr stark beschnitten, wenn man unliebsame Richter entlässt und die öffentlich-rechtliche Medienanstalt stramm auf Linie bringt.
Bei unseren ÖR ist das doch nicht anders..alle, die etwas kritisch hinterfragen fliegen raus..siehe Steimle, damals Eva Herman und andere..und ein Julian Reichelt möchte keine Interviews mehr mit der AfD in seinem Blatt...objektiv sieht da wirklich anders aus
 

·
Registered
Joined
·
37,822 Posts
Bei unseren ÖR ist das doch nicht anders..alle, die etwas kritisch hinterfragen fliegen raus..siehe Steimle, damals Eva Herman und andere..und ein Julian Reichelt möchte keine Interviews mehr mit der AfD in seinem Blatt...objektiv sieht da wirklich anders aus
Ich sprach ja auch davon, dass ich manches verstehen kann und auch kritisch sehe, aber ich habe dezidiert nur über Polen geschrieben, deshalb ist ein Heranholen Deutschlands meines Erachtens völlig am Thema vorbei, weil es mir eben nur um Polen ging.
 

·
Registered
Joined
·
37,822 Posts
Und zu Eva Herman, die pustet im Moment nichts anderes als massenweise Corona-Alternative Fakten raus ins Internetuniversum, kann ich daher nicht ernst nehmen
 

·
Registered
Joined
·
85,712 Posts
Und zu Eva Herman, die pustet im Moment nichts anderes als massenweise Corona-Alternative Fakten raus ins Internetuniversum, kann ich daher nicht ernst nehmen
Ja, die ist inzwischen völlig abgedriftet, da stimme ich Dir zu..das war sie damals aber nicht als man ihre bis dahin gute Karriere auf Eis gelegt hat
 

·
Registered
Joined
·
17,168 Posts
Ja, zum Teil sehe ich deine Kritik ein und zum Teil ist das auch verständlich, aber es tut nichts zur Sache in der Causa Polen mit einer dort stark autoritär durchregierenden Clique namens PiS angeführt von Kaczyski und mit der Marionette Duda als Staatschef. Da wurde die Demokratie letztendlich bereits sehr stark beschnitten, wenn man unliebsame Richter entlässt und die öffentlich-rechtliche Medienanstalt stramm auf Linie bringt.
In einem Punkt stimme ich dir auf jeden Fall zu, nämlich bei der Justiz. Das sehe ich tatsächlich auch kritisch. Die Justiz sollte unabhängig sein, das ist ein Wesensmerkmal einer Demokratie und eines Rechtsstaates.
 

·
Registered
Joined
·
85,712 Posts
Ich sprach ja auch davon, dass ich manches verstehen kann und auch kritisch sehe, aber ich habe dezidiert nur über Polen geschrieben, deshalb ist ein Heranholen Deutschlands meines Erachtens völlig am Thema vorbei, weil es mir eben nur um Polen ging.
Ich finde , dass Polen wirklich alles richtig macht..und ich finde es Klasse, dass all das Hetzen westlicher Mainstream Medien gegen Duda nichts gebracht hat...noch verlogener ist es, dass gerade diese Medien jetzt eine angebliche Spaltung Polens bejammern zu der sie doch massgeblich beigetragen haben...
 
  • Like
Reactions: Halepeño

·
Registered
Joined
·
85,712 Posts
In einem Punkt stimme ich dir auf jeden Fall zu, nämlich bei der Justiz. Das sehe ich tatsächlich auch kritisch. Die Justiz sollte unabhängig sein, das ist ein Wesensmerkmal einer Demokratie.
..so frei dass solche Urteile dabei herauskommen dass eine Oma die Heidelbeeren klaut in den Knast muss und Schläger, Vergewaltiger und sonst was auf freiem Fuss sind...
 

·
Registered
Joined
·
17,168 Posts
..so frei dass solche Urteile dabei herauskommen dass eine Oma die Heidelbeeren klaut in den Knast muss und Schläger, Vergewaltiger und sonst was auf freiem Fuss sind...
;)

Ich habe gesagt, dass die Justiz in einem demokratischen Rechtsstaat unabhängig sein sollte. Dass sie es natürlich viel zu selten auch tatsächlich ist und dass viel zu oft ideologisch gefärbte Urteile gesprochen werden, auch hier in Deutschland, ist ganz klar. Und die Fälle, die du hier kritisierst, kritisiere ich genau so, das weißt du.
 
  • Like
Reactions: Saraya!

·
Registered
Joined
·
37,822 Posts
..so frei dass solche Urteile dabei herauskommen dass eine Oma die Heidelbeeren klaut in den Knast muss und Schläger, Vergewaltiger und sonst was auf freiem Fuss sind...
Das ist jetzt aber völlig falsch, was du da schreibst.
Die Justiz ist unabhängig und da gilt nunmal der Grundsatz In dubio pro reo, sonst können wir gleich nen Diktator wählen mit Standrecht
 
4181 - 4200 of 4234 Posts
Top