Tennis Forum banner

1 - 8 of 8 Posts

·
Registered
Joined
·
10,748 Posts
Discussion Starter · #1 ·
Ab dieser Woche ist mal wieder alles anders. :D

Nun gibt es wieder WTA-Points für alle Turniere, also auch für die Hauptfelder der W15. Die Regelung gilt rückwirkend für ein Jahr, es wird also umgerechnet. Die ITF-Punkte laufen bis Ende des Jahres noch parallel, sonst kämen Spielerinnen ohne WTA-Ranking nirgends mehr rein. Die WTA-Punkte haben beim Entry aber weiter Vorrang. Für ein WTA-Ranking braucht frau Punkte aus drei Turnieren oder 10 Gesamtpunkte bzw. einen Sieg bei einem W15, für den es 10 Punkte gibt.

Ab 26. August gibt es weitere Änderungen: Turniere dürfen wieder am Sonntag beginnen und am Sonntag enden. Wenn es genug Kapazitäten gibt, können auch 48 Spielerinnen in die Quali der W15 und W25.

Aber: Erst ab dem AF gibt es einen WTA-Punkt. Den bekommt auch, wer sich bei einem W25 fürs Hauptfeld qualifiziert.

3 Junior Reserved Places wird es bei den W15 geben. Indes fallen die ITF-Reserved-Plätze weg.

Auch interessant:

Effective 17 June 2019, at the ITF Freeze Deadline players who are on multiple ITF Alternates lists are removed from all but their highest priority Alternate list and will remain on only one Acceptance list. Prior to the ITF Freeze Deadline (which will remain on Thursday 2pm), players can change their tournament priorities within IPIN. Players removed from an Alternate list may still sign-in as On-site Alternates, but they will be listed after all players that remained on the Alternate list after the Freeze Deadline.

Da steht nämlich neuerdings "Withdrawn at Freeze" auf der Liste.

So, ich hoffe, ich hab es richtig zusammengefasst. Ausführlich und mit Tabellen steht es hier:

https://www.itftennis.com/procircuit/about-itf-world-tennis-tour/faqs-english.aspx#top
 
  • Like
Reactions: S-T-E-V-E

·
Registered
Joined
·
5,352 Posts
Eine super Nachricht für Jasmin :)
 

·
Registered
Joined
·
10,748 Posts
Discussion Starter · #3 ·
Eine super Nachricht für Jasmin :)
Eher nicht. Dann bekommt sie keinen Punkt mehr, wenn sie in ein 25er reinrutscht. Dafür müsste sie dann mal ein Match gewinnen. Oder zwei in der Quali. Vielleicht klappt es ja in Ecuador ...
 

·
Registered
Joined
·
10,748 Posts
Discussion Starter · #5 ·
Ich hole das nochmal hoch, denn jetzt greifen die nächsten Änderungen. Morgen beginnen die ersten W15 und W25 mit einem 48er Quali-Feld. Drei Runden werden dann gespielt. Wenn es nicht genug Plätze hat, kann es bei 32 bleiben. Ab W 60 sind es immer 32er Felder. Wer sich bei einem W25 qualifiziert, bekommt einen WTA-Punkt. Im Hauptfeld gibt es den ab jetzt erst fürs AF.
 

·
Registered
Joined
·
20,502 Posts
Heißt das eigentlich, dass die Spielerinnen, die seit Beginn des Jahres W15 gespielt haben, die dort eingefahrenen Punkte im WTA-Ranking verbuchen können?

Sprich, wer sich in den Monaten Januar bis September ein gutes ITF-Ranking erarbeitet hat, müsste jetzt ein entsprechend besseres WTA-Ranking haben.

Jasmin wäre demzufolge eine Leidtragende dieses Systems, denn sie hat ja dieses Jahr gerade keine W15er gespielt, weil es da keine Punkte fürs WTA-Ranking zu verdienen gab.
 

·
Registered
Joined
·
5,112 Posts
Heißt das eigentlich, dass die Spielerinnen, die seit Beginn des Jahres W15 gespielt haben, die dort eingefahrenen Punkte im WTA-Ranking verbuchen können?

Sprich, wer sich in den Monaten Januar bis September ein gutes ITF-Ranking erarbeitet hat, müsste jetzt ein entsprechend besseres WTA-Ranking haben.

Jasmin wäre demzufolge eine Leidtragende dieses Systems, denn sie hat ja dieses Jahr gerade keine W15er gespielt, weil es da keine Punkte fürs WTA-Ranking zu verdienen gab.
ja. Z.B. Laura Schäder hat jetzt wieder ein viel besseres Ranking.
 

·
Registered
Joined
·
10,748 Posts
Discussion Starter · #8 ·
Heißt das eigentlich, dass die Spielerinnen, die seit Beginn des Jahres W15 gespielt haben, die dort eingefahrenen Punkte im WTA-Ranking verbuchen können?

Sprich, wer sich in den Monaten Januar bis September ein gutes ITF-Ranking erarbeitet hat, müsste jetzt ein entsprechend besseres WTA-Ranking haben.

Jasmin wäre demzufolge eine Leidtragende dieses Systems, denn sie hat ja dieses Jahr gerade keine W15er gespielt, weil es da keine Punkte fürs WTA-Ranking zu verdienen gab.
Players’ ATP/WTA Singles and Doubles rankings will be updated with the new points allocations on 5 August 2019. These points will be applied retroactively for 52 weeks to all tournaments played since August 2018. Specifically, on 5 August, players’ rankings will reflect results from men’s and women’s $15,000 and $25,000 tournaments played since 30 July 2018 and ATP/Challenger/WTA/Women’s $60,000-$100,000 tournaments played since 6 August 2018.
Das kann ein Nachteil sein - allerdings nur wenn du unterstellst, dass Jasmin bei den 15ern erfolgreicher gewesen wäre und viele Punkte erspielt hätte. Da gab es aber zum Teil gute Konkurrenz, denn es haben viele versucht, über die kleinen Turniere direkt in die Hauptfelder der 25er zu kommen. Nach meiner Ansicht haben diese Spielerinnen wirklich Pech, zum Beispiel Seone Mendez ist jetzt die Nummer 1 im ITF-Ranking, hat sich aber im WTA-Ranking kaum verbessert und die reservierten Plätze gibt es nicht mehr.

Ein echtes Problem für Jebawy ist es, dass sie den Punkt für die erste Runde bei den 25ern gestrichen haben. Wenn sie wie in letzter Zeit nie ein Match gewinnt, steht sie irgendwann ohne Ranking da.
 
1 - 8 of 8 Posts
Top