Tennis Forum banner
81 - 100 of 125 Posts

·
Registered
Joined
·
21,856 Posts
Also mal meine Einschätzung zu Anja, nachdem ich sie mal das erste Mal richtig gesehen habe, soweit das in einem solchen Stream überhaupt möglich ist:

Sie ist eine Spielerin, die weniger über die brachiale Power kommt, sondern über Touch, Ballgefühl, Placement, Übersicht. Sie spielt recht weich bespannt, nutzt so ein wenig den Trampolineffekt, eher effortless, so mein Eindruck. Sie erinnert mich etwas an Chwalinska. Ihre Rückhand gefällt mir besser als ihre Vorhand, die sie etwas schnörkelhaft ausholt. Sie spielt viel mit Dropshots, was nicht immer gut geht. Ma war hier sicher die kompaktere, druckvollere Spielerin, Anja die klügere, überlegtere.

Sie hat sich in dieses Match richtig reingebissen, bei 3:6 0:2 oder 1:2 0:30* hätte man im Livestream wohl kaum noch einen Pfifferling auf sie gegeben, weil Ma das Match bis dahin eigentlich ganz gut im Griff zu haben schien. Aber Anja kann das Spiel gut aufziehen, die Bälle verteilen und den Punkt dann auch gut abschließen. Sie ist eine, die der Gegnerin Denkaufgaben stellen, sie aus ihrer Komfortzone locken kann. Sie gerät gegen druckvollere Spielerinnen aber eben auch schnell mal in die Defensive, was ihr wahrscheinlich gegen Tkacheva passiert sein dürfte.

Bin mir nicht ganz sicher, ob Ma am Ende noch im Vollbesitz ihrer Kräfte spielte, denn sie schlug am Ende den Ersten fast nur noch von unten auf. Erschloss sich mir nicht wirklich. Reicht es bei Wildgruber für ganz oben? Sie hat Talent, aber ihrem Spiel fehlt es schon noch an Pace. Auch beim Aufschlag ist noch deutlich Luft nach oben. Potenzial ist jedenfalls vorhanden.
 

·
Registered
Joined
·
2,456 Posts
1. Satz: 2-2 15-40
Kommentar Wildgruber: Ich habe keinen Bock mehr.
Ich glaub ich schalt weiter zum Vecic-Match
 

·
Registered
Joined
·
21,856 Posts
1. Satz: 2-2 15-40
Kommentar Wildgruber: Ich habe keinen Bock mehr.
Ich glaub ich schalt weiter zum Vecic-Match
Sei doch nicht so streng, sowas rutscht einem beim Tennis schon mal raus, auch wenn es natürlich recht früh im Match war. Habe nur die letzten Minuten gesehen, so ab 2:4 im Zweiten. Aber da konnte man schon sehen, warum sie recht frustriert war, denn Njiric hat sie immer wieder überpowern können. Anja spielt vor allem auf der BH sehr variabel, aber sie muss, wenn sie weiter nach vorne kommen will, noch mehr ans Limit gehen, mehr Druck noch erzeugen. Das gelang ihr ganz gut, als sie von 2:5 auf 4:5 herankam, aber als sie gegen das Match halten musste, gab sie ihr Servicegame sehr schnell ab, so schnell, dass ich nicht mehr rechtzeitig von der Kaffeemaschine zurückkam, um es zu sehen. Potenzial ist da, aber um nach oben zu kommen, muss sie ihr Spiel forcieren, vielleicht ein Kilo draufpacken in der Bespannungshärte. Geht natürlich nicht von heute auf morgen.
 

·
Registered
Joined
·
21,856 Posts
Das Match endete übrigens mit 6:3 6:4 für Njiric.
 

·
Registered
Joined
·
2,456 Posts
Aber da konnte man schon sehen, warum sie recht frustriert war, denn Njiric hat sie immer wieder überpowern können. Anja spielt vor allem auf der BH sehr variabel, aber sie muss, wenn sie weiter nach vorne kommen will, noch mehr ans Limit gehen, mehr Druck noch erzeugen.
Gegen Wildgruber wirkt Vecic wie das reinste Powerhouse. Ich hab ja Zwischendurch noch ein par mal reingeschaut und ich muss sagen vom reinen Niveau der Gesamtpartie hat mir das Vecic-Match bedeutend besser gefallen.
 

·
Registered
Joined
·
21,856 Posts
Gegen Wildgruber wirkt Vecic wie das reinste Powerhouse. Ich hab ja Zwischendurch noch ein par mal reingeschaut und ich muss sagen vom reinen Niveau der Gesamtpartie hat mir das Vecic-Match bedeutend besser gefallen.
Man darf sich da aber auch nicht von der Kameraperspektive täuschen lassen, zudem ist der Belag in Australien natürlich schneller, aber ich seh das schon auch so, dass Wildgruber in Sachen Power ein paar Schippen drauflegen muss.
 
  • Like
Reactions: kid001

·
Registered
Joined
·
9,942 Posts
Discussion Starter · #87 ·
Nur weil sie gesagt hat, sie "hat keinen Bock mehr"? Man kann es auch wirklich übertreiben. Sie ist 17(!) und als ob heutigen Top-Spielerinnen sowas nicht mal rausgerutscht ist. Da hab ich von Spielerinnen schon ganz andere Sprüche gehört. Ich finde es gutes Turnier von ihr, mit jedem Match mehr wird sie wachsen.
 

·
Registered
Joined
·
2,456 Posts
Nur weil sie gesagt hat, sie "hat keinen Bock mehr"? Man kann es auch wirklich übertreiben. Sie ist 17(!) und als ob heutigen Top-Spielerinnen sowas nicht mal rausgerutscht ist. Da hab ich von Spielerinnen schon ganz andere Sprüche gehört. Ich finde es gutes Turnier von ihr, mit jedem Match mehr wird sie wachsen.
Oh, Entschuldigung dass ich ein leicht kritisches Wort gefunden habe. Es ging auch überhaupt nicht darum, was sie gesagt hat, sondern vor allem wann und zu welchem Spielstand. Das fand ich halt bemerkenswert. Mir wäre es lieber gewesen, sie hätte einen Schläger zertrümmert um dann danach richtig Gas zu geben.

Das ist das was ich ja auch zu Vecics Match geschrieben habe und bei Vecic so positiv fand. Break zurück. Scheiß egal. Einmal ordentlich auf den Oberschenkel geklatscht. Ein "komm" und dann das Rebreak in Angriff nehmen.
 

·
Registered
Joined
·
9,942 Posts
Discussion Starter · #89 ·
Hat doch damit nichts zu tun, ob es leicht kritich war...Ging darum, dass man heute das Gefühl hat, als dürften Spielerinnen heute gar nicht mehr. Wenn sie sich aufregt und es rauslässt, ist mir das hundertmal lieber, als wenn sie es an anderen auslässt oder den Schläger zertrümmert. Vielleicht hatte sie auch nur einen schlechten Tag. Schläger zetrümmern wäre meiner Meinung nach ein noch schlechteres Zeichen gewesen.
 

·
Registered
Joined
·
2,456 Posts
Hat doch damit nichts zu tun, ob es leicht kritich war...Ging darum, dass man heute das Gefühl hat, als dürften Spielerinnen heute gar nicht mehr. Wenn sie sich aufregt und es rauslässt, ist mir das hundertmal lieber, als wenn sie es an anderen auslässt oder den Schläger zertrümmert. Vielleicht hatte sie auch nur einen schlechten Tag. Schläger zetrümmern wäre meiner Meinung nach ein noch schlechteres Zeichen gewesen.
Wenn ich maximal aufgeregt wäre und es raus lassen wöllte, warum nicht der Schläger? Solange es dann raus ist und ich wieder in der Lage bin mich zu konzentrieren. Besser als vor sich hin zu jammern und sich selbst zu bemitleiden ist es allemal.
 

·
Registered
Joined
·
9,942 Posts
Discussion Starter · #91 ·
Also mit 17 Jahren glaube ich kaum, dass ein Schlägerwurf da ein anderes Resultat gehabt hätte. Und man darf nicht vergessen, wie kurz sie erst bei den Profis dabei ist. Das ist erst ihr 9. Profiturnier und ihr 5. Monat als Profi, sie ist also noch kein halbes Jahr dabei. Da finde ich das alles noch völlig legitim.

Und so ein Verhalten sieht man heutzutage selbst bei Spielerinnen die viel länger dabei sind und viel mehr Erfahrung haben sollten. Immerhin hat sie sich schon mal von einer unranked-Spielerin in die Top900 gespielt, das sollte man herausstellen.
 

·
Registered
Joined
·
2,456 Posts
Also mit 17 Jahren glaube ich kaum, dass ein Schlägerwurf da ein anderes Resultat gehabt hätte. Und man darf nicht vergessen, wie kurz sie erst bei den Profis dabei ist. Das ist erst ihr 9. Profiturnier und ihr 5. Monat als Profi, sie ist also noch kein halbes Jahr dabei. Da finde ich das alles noch völlig legitim.

Und so ein Verhalten sieht man heutzutage selbst bei Spielerinnen die viel länger dabei sind und viel mehr Erfahrung haben sollten. Immerhin hat sie sich schon mal von einer unranked-Spielerin in die Top900 gespielt, das sollte man herausstellen.
Na dann ist ja alles gut.
 

·
Registered
Joined
·
19,133 Posts
Man darf sich da aber auch nicht von der Kameraperspektive täuschen lassen, zudem ist der Belag in Australien natürlich schneller, aber ich seh das schon auch so, dass Wildgruber in Sachen Power ein paar Schippen drauflegen muss.
Wie meinst du das dann mit der Bespannungshärte? Wenn du härter bespannst, werden die Bälle etwas langsamer, dafür hast du mehr Kontrolle. Mehr Zug kriegst du ins Spiel mit etwas niedrigerer Bespannungshärte (Trampolineffekt), der Preis dafür ist aber, dass es schwerer ist, den Ball zu kontrollieren und der eben schnell mal zu lang wird und ins Aus segelt.
Spieler wie Federer zum Beispiel haben natürlicherweise viel Zug im Spiel, die bespannen ihren Schläger ziemlich hart. Die generieren die Power selbst und wollen eher Kontrolle über den Ball haben. Ich hab mal gehört (ob es stimmt, weiss ich nicht) dass Federer 30 bis 32 kp auf seinen Schlägern drauf hat. Und das ist schon ziemlicher Dampf. Ich zum Beispiel lassen meine mit 27 bis 28 kp bespannen und das ist schon mehr als die meisten von meinen Tennisfreunden, die so bei 23 bis 25 kp liegen.
 

·
Registered
Joined
·
21,856 Posts
Wie meinst du das dann mit der Bespannungshärte? Wenn du härter bespannst, werden die Bälle etwas langsamer, dafür hast du mehr Kontrolle. Mehr Zug kriegst du ins Spiel mit etwas niedrigerer Bespannungshärte (Trampolineffekt), der Preis dafür ist aber, dass es schwerer ist, den Ball zu kontrollieren und der eben schnell mal zu lang wird und ins Aus segelt.
Spieler wie Federer zum Beispiel haben natürlicherweise viel Zug im Spiel, die bespannen ihren Schläger ziemlich hart. Die generieren die Power selbst und wollen eher Kontrolle über den Ball haben. Ich hab mal gehört (ob es stimmt, weiss ich nicht) dass Federer 30 bis 32 kp auf seinen Schlägern drauf hat. Und das ist schon ziemlicher Dampf. Ich zum Beispiel lassen meine mit 27 bis 28 kp bespannen und das ist schon mehr als die meisten von meinen Tennisfreunden, die so bei 23 bis 25 kp liegen.
Ich meinte das schon so, wie du beschrieben hast. Wirklich mehr kontrollierte Power kannst du nur mit einer härteren Bespannung generieren, weil der Trampolineffekt ab einer bestimmten Pace nicht gut genug kontrollierbar ist. Natürlich brauchst du dann auch mehr eigenen Zug, aber nur so kannst du die Pace wirklich kontrollieren. Mir kam es eben so vor, dass ihr Schläger recht weich bespannt ist. Kommt ihrer variablen Spielweise zwar durchaus entgegen, aber ob sie damit wirklich nach oben durchstarten wird, wage ich zu bezweifeln.
 

·
Registered
Joined
·
19,133 Posts
Ich habe sie noch nich
Ich meinte das schon so, wie du beschrieben hast. Wirklich mehr kontrollierte Power kannst du nur mit einer härteren Bespannung generieren, weil der Trampolineffekt ab einer bestimmten Pace nicht gut genug kontrollierbar ist. Natürlich brauchst du dann auch mehr eigenen Zug, aber nur so kannst du die Pace wirklich kontrollieren. Mir kam es eben so vor, dass ihr Schläger recht weich bespannt ist. Kommt ihrer variablen Spielweise zwar durchaus entgegen, aber ob sie damit wirklich nach oben durchstarten wird, wage ich zu bezweifeln.
Ich habe sie noch nicht spielen sehen. Kann daher erstmal auch nicht beurteilen, ob sie technisch noch sehr viel Reserven hat, was Power angeht und wie austrainiert sie schon ist. Aber prinzipiell finde ich es auch besser, lieber etwas härter zu bespannen und die Pace dafür selbst zu generieren, da gebe ich dir absolut Recht.
 

·
Registered
Joined
·
21,856 Posts
Ich habe sie noch nich

Ich habe sie noch nicht spielen sehen. Kann daher erstmal auch nicht beurteilen, ob sie technisch noch sehr viel Reserven hat, was Power angeht und wie austrainiert sie schon ist. Aber prinzipiell finde ich es auch besser, lieber etwas härter zu bespannen und die Pace dafür selbst zu generieren, da gebe ich dir absolut Recht.
Wenn du Zeit hast, kannst du ja mal in das YT Video reinklicken, das ich oben reingestellt habe. Das war das Match gegen die Chinesin Ma. Meiner Meinung nach hört sich das nach niedriger Bespannungshärte an und es sieht auch so aus.

Wenn dann würde ich ihr eh raten, das ganze sehr behutsam und schrittweise anzugehen.
 

·
Registered
Joined
·
19,133 Posts
Wenn du Zeit hast, kannst du ja mal in das YT Video reinklicken, das ich oben reingestellt habe. Das war das Match gegen die Chinesin Ma. Meiner Meinung nach hört sich das nach niedriger Bespannungshärte an und es sieht auch so aus.

Wenn dann würde ich ihr eh raten, das ganze sehr behutsam und schrittweise anzugehen.
Mal schaun, was die Zeit so sagt. Bin gerade fertig mit Frühstück, hab noch ein paar Sachen zu erledigen und um 5 nachmittag haben die aktuellen Matches in Melbourne Priorität.

Was halt auch sehr wichtig ist, wenn man mit niedriger Bespannungshärte spielt ist, dass man mit mehr Topspin spielt. Das macht die Schläge halt auch wieder kürzer und kontrollierter.
 

·
Registered
Joined
·
21,856 Posts
Vielleicht ist sie kein Powerhouse, aber sie hat offenbar besondere kämpferische Qualitäten: ein 0:5 im ersten Satz gegen Ignatjeva dreht sie mal eben zu einem 7:5.
Im 2. Satz leider erst mal wieder Break zurück 0:1.
 

·
Registered
Joined
·
17,672 Posts
ITF W15 Antalya R1

Anja Wildgruber (GER)
def. [Q] Margarita Ignatjeva (LAT) 7:5 5:7 7:6 :eek: :)
 

·
Registered
Joined
·
21,856 Posts
ITF W15 Antalya R1

Anja Wildgruber (GER)
def. [Q] Margarita Ignatjeva (LAT) 7:5 5:7 7:6 :eek: :)
Das Match hatte es in sich. Wildgruber hat im ersten Satz nicht nur ein 0:5 gedreht, sondern sie wehrte im Dritten auch mal eben 4 MPs ab. Toll, dass sie das gewonnen hat und mental bärenstark. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir gegen diese Gegnerin, mit der eine Kanev vor einiger Zeit keine Probleme hatte, eine klarere Scoreline schon etwas besser gefallen hätte, zumal Ignatjeva von heute morgen schon ein Match in den Beinen hatte, nämlich das 4&4 im Q-Finale gegen Sabrina Rittberger.
 
81 - 100 of 125 Posts
Top