Angie: Interviews, Tweets and Articles! - Page 6 - TennisForum.com
TennisForum.com   Wagerline.com MensTennisForums.com TennisUniverse.com
TennisForum.com is the premier Women's Tennis forum on the internet. Registered Users do not see the above ads.Please Register - It's Free!
Reply

Old Nov 17th, 2012, 06:14 AM   #76
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Hamburger Abendblatt, "Ich bin jetzt die Gejagte"
Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber spricht über die Lehren dieser und die Ziele für die nächste Saison
xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 

Old Nov 18th, 2012, 12:32 PM   #77
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Hamburger Morgenpost

Kieler Tennis-Star Angelique Kerber: „Vielleicht werde ich die Nummer 1”

xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Nov 18th, 2012, 04:12 PM   #78
country flag kaoru-no-kimi
Junior Member
 
Join Date: Oct 2010
Posts: 46
kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all kaoru-no-kimi is a name known to all
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

^ Heh, losing the Eastbourne final clearly still hurts.

Winning smaller titles is pretty much totally dismissed here, but you can see with hindsight how important winning Paris Indoors early in the year was for the rest of Angie's season.
kaoru-no-kimi is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Nov 24th, 2012, 06:18 AM   #79
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Azarenka, Radwanska, Na, Kvitova, Kerber, Errani and Sharapova take on CNN's Pedro Pinto's quickfire questions.

xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 19th, 2012, 05:38 PM   #80
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Happy Holidays from WTA Stars

xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 21st, 2012, 02:44 PM   #81
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Das Hai-Interview in zwei Varianten:
Hamburger Abendblatt - Kielerin Kerber weiß: "Ich werde eine Gejagte sein"
Eurosport - Kerber: "Der Pokal steht in meinem Zimmer"
xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 22nd, 2012, 02:15 AM   #82
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

WAZ - Angelique Kerber kennt „die dunkle Seite“ des Tennis
xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 22nd, 2012, 08:01 AM   #83
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Video - Fusballtennis mit Petkovic, Kerber, Melzer und Seifert
xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 23rd, 2012, 02:41 PM   #84
country flag CillyUltra
Senior Member
 
CillyUltra's Avatar
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 6,429
CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute CillyUltra has a reputation beyond repute
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances




Siegertypen des Sportjahres 2012

„Ohne die schlechte Zeit wäre ich nicht hier“


23.12.2012 · Position fünf in der Weltrangliste, Platz zwei bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres: Angelique Kerber ist nach vielen Jahren des Misserfolgs und des Zweifelns oben angekommen in der Tenniswelt. Im F.A.Z.-Interview spricht über süße Siege und bittere Niederlagen.

Das Jahr hat ja gut aufgehört für Sie. Nur Magdalena Neuner war bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres noch beliebter . . .
Das ist wirklich eine große Ehre für mich! Damit hätte ich nicht gerechnet. Im Olympischen Jahr und bei der Auswahl an tollen Athletinnen ist der zweite Platz für mich eine tolle Bestätigung eines unglaublichen Jahres!

Sie sind in der zweiten Hälfte 2011 aus dem Niemandsland der Weltrangliste bis auf Platz 32 vorgestoßen. Dort wollten Sie sich ja erst einmal etablieren, aber stattdessen haben Sie dieses unglaubliche Jahr auf Rang fünf beendet. Ist der Druck, nun viele Punkte verteidigen zu müssen, noch größer als vor einem Jahr?
Wenn ich gut und konstant spiele, dann kommen Punkte dazu, aber ich verliere vielleicht manchmal auch welche. Das ist Teil des Tennis. Mein Ziel ist es, das zu bestätigen, was ich 2012 geschafft habe. Das wird nicht einfach sein, aber vielleicht geht ja auch ein bisschen mehr. Im Endeffekt möchte ich mich weiterentwickeln, bei ein paar Details gibt es noch Luft nach oben. Punkte zu verteidigen, daran denke ich überhaupt nicht, auch wenn das komisch klingt. Wenn man sich zu viel Druck macht, dann geht meistens gar nichts. Und ich bin ja keine, die große Dinge ankündigt und davon redet, die Nummer eins zu werden. Ich habe den Ansporn, gut zu spielen, aber man muss auch mal eine frühe Niederlage einkalkulieren. Damit rechne ich nicht, aber sie können kommen und gehören dazu.

Dürfen wir annehmen, dass zu den verbesserungswürdigen Details ihr zweiter Aufschlag gehört . . .
. . . auf jeden Fall.

Geben Sie uns Hobbyspielern einen Tipp: Wie verbessert man seinen zweiten Aufschlag?
Indem man nach jeder Einheit noch einmal eine halbe Stunde mit Bällen aus dem Eimer aufschlägt und indem man an der Technik arbeitet. Aber man muss das natürlich noch einmal im Match umsetzen. Ich habe das zum Ende dieser Saison schon besser hinbekommen. Bei den Spielen, bei denen mein zweiter Aufschlag überhaupt nicht kam, war ich nicht mutig genug, da habe ich nur gehofft, den irgendwie reinzueiern.

Ist der Aufschlag das Detail, das Sie am meisten von denen unterschiedet, die noch vor Ihnen stehen?
Ja, der Aufschlag gehört ganz sicher zu den Dingen, in denen ich ein bisschen schlechter bin als die anderen. Und manchmal fehlt noch die Erfahrung, das habe ich bei den WTA-Championships in Istanbul gemerkt. Allein die Teilnahme bringt mich sicher auf ein höheres Level. Für die anderen außer Sara Errani war es ganz normal, dort dabei zu sein. Für mich war es eine völlig neue Situation.

Sie waren die erste Deutsche seit Anke Huber 2001, die sich für das Turnier der besten acht Spielerinnen des Jahres qualifiziert hat. Was ist da anders als in den späten Runden eines Grand-Slam-Turnieres?
Es werden alle gleich behandelt. Und man merkt endgültig, dass man zu diesem Kreis jetzt dazu gehört. Man bekommt den Respekt von den anderen Spielerinnen, das nehme ich auf jeden Fall mit.

Hatten Sie wirklich erst dort das Gefühl, dass Sie dazugehören?
Ja, das kann man so sagen. Natürlich konnte ich mich langsam daran gewöhnen, als ich im Laufe des Jahres in die Top 10 gekommen bin. Aber Istanbul war das i-Pünktchen, das mir auch gezeigt hat, ich bin da jetzt mittendrin, ich bin eine von denen, die da oben mitspielen.

Hatten die Kolleginnen nicht sowieso großen Respekt? Sie haben im August in Cincinnati gegen Serena Williams gewonnen - als letzte Spielerin 2012. Wie macht man das?
Ich kann mich noch erinnern, dass ich ohne viel nachzudenken in das Match gegangen bin. Ich habe mir vorher gesagt, ,geh einfach raus und mach, egal, wie es ausgeht und denk nicht drüber nach, wer auf der anderen Seite steht’. Das ist die einzige Chance, gegen sie zu gewinnen. Das ist natürlich nicht einfach - vor allem, wenn man dann Matchball hat. Beim ersten habe ich gleich zwei Doppelfehler gemacht. Da kamen natürlich die Gedanken - da drüben, das ist Serena Williams.

Serena spielt nicht so viele Turniere, ist auch nicht die Nummer eins der Welt. Ist sie trotzdem die Beste?
Wenn sie gut spielt, ist sie auf jeden Fall schwer zu schlagen. Ihre Grundschläge und ihr Aufschlag sind einfach so hart - wenn die kommen, dann kann man damit nicht viel machen.

Das ist eine sehr diplomatische Antwort. Wenn sie gut spielt, ist auch Maria Scharapowa schwer zu schlagen . . .
Serena hat auch ein enormes Level, wenn sie nicht so gut spielt, das ist vielleicht der große Unterschied. Und sie hat diesen Aufschlag - der kommt halt dann, wenn er kommen muss.

Begegnen Ihnen jetzt nicht nur die Gegnerinnen mit viel Respekt, sondern auch andere Menschen? Macht das im Alltag einen Unterschied, ob sie die Nummer 100 oder die Nummer fünf sind?
Ich habe immer noch dieselben Freunde, da hat sich nichts geändert, und das war mir auch immer wichtig. Ich habe schon vor Jahren gesagt, falls ich mal Erfolg hätte, sollte sich da bitte nichts ändern, auch meinerseits. Aber natürlich kommen nun viel mehr Leute auf mich zu und gratulieren, ich werde auch auf der Straße mehr angesprochen.

Aber Sie werden jetzt am Flughafen abgeholt und müssen nicht mehr den Bus oder ein Taxi nehmen ...
Das stimmt, bei den Turnieren gibt es viele Kleinigkeiten, die sich wirklich geändert haben. Das ist natürlich schön, und ich schätze das auch sehr, weil ich ja weiß, wie es anders ist. Ich habe den Vorteil, dass ich nicht gleich hochgeschossen bin in der Weltrangliste, sondern meine Zeit gebraucht habe, um dahin zu kommen. Ich weiß noch, wie das ist, wenn man nicht abgeholt wird, ein schlechteres Hotel hat, sich beim Training anstellen muss.

Ihr Durchbruch hat sich ja nicht als logische Konsequenz einer Entwicklung angekündigt. Sie waren zwischendurch mal kurz davor, den Schläger in die Ecke zu werfen. Denken Sie manchmal, dass Sie da Zeit verloren haben, oder war dieser lange Anlauf im Nachhinein wichtig?
Ich glaube, ohne die schlechte Zeit wäre ich jetzt nicht da, wo ich bin. Allerdings hätte ich nie gedacht, dass ich das mal sage, denn als ich mich in der Phase befand, war für mich alles verloren, es waren alles falsche Entscheidungen, es war alles negativ. Mittlerweile sehe ich das anders. Ohne die vielen Erstrundenniederlagen, ohne diese negativen Erlebnisse wäre ich nicht so weit gekommen. Das hat mir geholfen, auch mit dem schnellen Erfolg - der kam ja wirklich plötzlich und dann alles hintereinander - gut umzugehen und auf dem Boden zu bleiben.

Würde diese Erinnerung auch eine Erstrundenniederlage relativieren?
Früher war es oft so nach Niederlagen, dass ich Tage gebraucht habe, um wieder zu mir zu kommen, weil es für mich persönlich immer ein Drama war. Wenn ich jetzt verliere, eng oder auch glatt, ist es okay, ich muss akzeptieren, die andere war besser. Und dann ist es auch gut, ich denke da am nächsten Tag nicht mehr dran. Das hemmt mich nicht mehr, das war früher anders.

Ist Niederlage gleich Niederlage, oder gibt es welche, die auch jetzt noch besonders schmerzen? Gibt es eine, von der Sie sagen, die war richtig doof?
Ja, natürlich, das Finale in Eastbourne. Wenn ich die Wahl hätte, ein Match zu wiederholen, oder anders, einen Punkt zu wiederholen, dann wäre es Eastbourne.

Sie hatten fünf Matchbälle gegen die Österreicherin Tamira Paszek . . .
. . . und ich war bei jedem ein bisschen zu passiv und habe ein bisschen zu viel nachgedacht. Und bei jedem Matchball dann ein bisschen mehr. Das würde ich gerne noch mal spielen.

Und gibt es süßere Siege als andere?
Es gibt schon besondere Siege. Beim Hallenturnier in Paris etwa, als ich erst Scharapowa geschlagen habe und dann im Finale Bartoli. Das war mein erster Titel und ein unglaubliches Gefühl, das ich für immer haben werde. Und natürlich der Sieg gegen Serena, da habe ich ein paar Stunden gebraucht, um das wirklich zu begreifen.

Schauen Sie sich Ihre eigenen Spiele danach noch einmal an?
Mein Trainer Torben Beltz und ich suchen uns mitunter zwei, drei Spiele aus, bei denen ich gewonnen oder verloren oder auch besonders gut gespielt und trotzdem verloren habe. Und dann schauen wir, in welchen Situationen ich anders hätte reagieren können.

Und Videos von Gegnerinnen?
Das macht Torben vor jedem Spiel und redet dann mit mir. Er schaut sich immer alles an, selbst wenn ich denke, die kennen wir doch in- und auswendig.

Sie hatten 2012 ein sehr strammes Programm. Haben Sie irgendwann gemerkt, dass Sie müde werden?
Ich hatte ein paar Spiele, da hatte ich das Gefühl, dass mir langsam die Kraft ausgeht. Ich werde meinen Turnierkalender nun auch anders zusammenstellen. Aber wenn man oft weit kommt, muss man vorbereitet sein, deswegen habe ich mich durch die Vorbereitung in Offenbach mit Andrea Petkovic gequält. Und vorher war ich zwei Wochen in Polen. Meine Großeltern haben eine Tennisanlage, und dort habe ich ein individuelles Programm gemacht, um an meinen Schwächen zu arbeiten. Das war mir sehr wichtig, weil ich mitten im Jahr gemerkt habe, wo es mal mehr zwickt. Ich weiß, dass ich auf den Körper hören muss. Wenn der nicht funktioniert, dann nützt alles andere auch nichts.

Wie fit haben Sie sich am Ende in Istanbul denn noch gefühlt?
Beim ersten Match war ich total nervös wegen des ganzen Drumherums. Es ging auch noch gleich gegen Serena, das hat auch nicht geholfen. Beim zweiten Spiel gegen Asarenka habe ich mich total gut gefühlt, so als sei es erst mitten in der Saison. Aber als ich es verloren habe, war dann die Luft draußen.

Diese Partie gegen die Weltranglistenerste Asarenka war begeisternd. Können Sie eine solche Niederlage auch so schnell abhaken, wie Sie es vorhin beschrieben haben?
Natürlich war das hart, aber es war eines der besten Spiele meiner ganzen Saison. Ich hätte genauso gut gewinnen können, es hat ja nur ein Punkt gefehlt. Das Spiel hat mir noch einmal gezeigt, dass ich auf höchstem Niveau mithalten kann. Aber natürlich ist man traurig danach.

Gibt es so etwas wie Stolz über eine knappe Niederlage?
Stolz nicht. Du hast natürlich das Gefühl, du hast jetzt drei Stunden hier gekämpft für nichts. Aber bei einer Klatsche in 40 Minuten denkst du auch, du hättest besser gleich zu Hause bleiben können.

Wie groß ist die Delle, die das ansonsten positive Jahr durch die Niederlage gegen Australien und den Abstieg mit der Fed-Cup-Mannschaft bekommen hat?
Die ist natürlich da, und das merken wir auch. Es ist schade, dass wir abgestiegen sind, aber ich denke, wir sind trotzdem stark und wissen, was wir wollen.

Am Ende des Jahres stand Deutschland mit seinen Weltranglistenplazierungen vor der tschechischen Mannschaft - die aber hat ihren Titel verteidigt ...
Das stimmt leider. Bei uns ist viel zusammengekommen in den beiden Spielen. Erst war Andrea (Petkovic) verletzt, dann Julia (Görges) erkältet, und für mich war es dann das erste Mal, als ich gespielt habe. Die Erfahrung hat uns gefehlt, was leicht gesagt ist, aber stimmt.

Ist der Unterschied so groß zu einem normalen Turnier?
Ich hätte auch nicht gedacht, dass es so extrem anders ist. Ich war noch nie in meine Leben so nervös wie vor dem Match im Fed Cup gegen Samantha Stosur. In der Nacht vorher konnte ich kaum schlafen.

Nervöser als vor dem ersten Halbfinale der Karriere bei den US Open 2011 gegen dieselbe Gegnerin?
Ja, es war etwas völlig anderes. Auch Olympia war nicht so wie sonst, aber bei weitem nicht so extrem. Da hast du für Deutschland, aber auch für dich gespielt. Aber im Fed Cup trittst du für Deutschland und das Team an, das ist ein Riesenunterschied.

Reichen zweieinhalb Wochen Urlaub nach einer so langen Saison? Das würde kein normaler Arbeitnehmer in Deutschland akzeptieren - 12,13 Werktage als Jahresurlaub . . .
Eine Woche länger wäre auch nicht schlecht gewesen. Aber ich habe auf den Malediven Tauchen gelernt, das war unglaublich. Ich bin zwar schon oft geschnorchelt, aber da habe ich gleich ein Examen ,open water bis 18 Meter’ gemacht, war jeden Vormittag unter Wasser. Eine ganz andere Welt! Da konnte ich total abschalten.

Weil man unter Wasser quasi allein mit sich ist?
Ich genieße es, mal allein zu sein. Wenn man mal zwei, drei Stunden für sich ist und einfach mal ein Buch liest oder eben auch tauchen geht, das ist für mich sehr wichtig.

Muss man das als Tennisprofi können - sich allein wohl zu fühlen?
Das muss man ganz sicher können oder lernen. Wenn man so viel unterwegs ist, ist man auch öfter im Hotel mal allein. Dann musst du dich beschäftigen können.

Sie sind das ganze Jahr unterwegs - bleibt da noch Zeit für Hobbys?
Ich würde gerne viel mehr machen, aber dazu fehlt mir einfach die Freizeit. Ich würde beispielsweise gerne Spanisch lernen oder einen Tanzkurs machen.

Wer wäre denn der Lieblings-Tanzpartner unter den Tennisspielern?
Roger Federer, das ist ein cooler Typ, total sympathisch auch außerhalb des Platzes, total elegant. Und einen Kochkurs würde ich übrigens auch gerne machen, aber das muss ich auf später verschieben.

Wie sieht es denn mit Ihren Kochkünsten aus?
Ehrlich gesagt, backe ich deutlich besser, als ich koche, deshalb will ich ja diesen Kurs machen. Kuchen und Kekse sind meine Spezialitäten.

Dafür gibt es bei der ganzen Reiserei ja nicht viele Möglichkeiten. Können Sie Hotels eigentlich noch unterscheiden?
Das ist wirklich schwierig. Manchmal wache ich nachts tatsächlich auf und muss erst einmal überlegen, wo ich bin.

Vermissen Sie irgendetwas, was als erfolgreiche Spielerin im Gegensatz zu früher nicht mehr möglich ist?
Nein, wenn ich wählen müsste, würde ich auf jeden Fall die aktuelle Zeit nehmen und nicht die von vor zwei Jahren.

Das Gespräch führten Thomas Klemm und Peter Penders.

Jeder Sportler geht aufs Feld, ins Wasser, in die Halle, in ein Spiel, in ein Turnier mit einem Ziel: Am Ende der Sieger zu sein. Doch ein Sieger ist nicht gleich „ein“ Sieger. Alle haben sie ihre eigene Geschichte. Auch 2012 haben sie uns begeistert, bewegt, polarisiert, bewiesen, dass sie echte Siegertypen sind. Die F.A.Z. stellt sie vor und blickt auf ihre außergewöhnlichen Leistungen zurück.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/sport/meh...-12001821.html
__________________
Sabine Lisicki Andrea Petkovic Julia Görges

Last edited by CillyUltra : Dec 23rd, 2012 at 02:48 PM.
CillyUltra is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 23rd, 2012, 05:00 PM   #85
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Schüttler Waske Tennis-University
In less then 6 days the Hyundai Hopman Cup mixed competition will start in Perth, Australia. In the Schüttler Waske Tennis-University, our own competition called "Olympics" took place. But see for yourself how team Angelique Kerber Official/Philipp Marx, Andrea Petkovic/Miki Jankovic, Jürgen Melzer/Sasha Panova battled each other and the all male teams Richard Becker/Radu Albot and the TU coaches duo Alexander Waske/Benjamin Ebrahimzadeh.


Action!

facebook video: Tennis-University Olympics

Last edited by xxxxxxxxxxxHoly Father : Dec 23rd, 2012 at 05:06 PM.
xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 23rd, 2012, 09:27 PM   #86
country flag crazillo
Senior Member
 
crazillo's Avatar
 
Join Date: Jul 2003
Location: Aachen, Germany
Posts: 30,347
crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Very nice interview!
__________________
Magdalena Maleeva's last words at her send-off:
"There is a saying that there is no friendship in tennis, but I've proven the opposite. After all of them are here, it means that there is friendship and I want to thank them for being here tonight. I hope the fans are happy too."


My blog about my semester spent in China (bilingual in both German and English):
http://crazillo.jimdo.com! Please feel free to make comments!!
crazillo is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 24th, 2012, 11:39 AM   #87
country flag Saraya!
Senior Member
 
Saraya!'s Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Posts: 23,829
Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Und ich bin ja keine, die große Dinge ankündigt und davon redet, die Nummer eins zu werden.


Bravo, Angie!!! Klasse gesagt!!!
Saraya! is online now View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 28th, 2012, 02:54 PM   #88
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Something in german: Kerber: "Die Rolle der Gejagten macht mir keine Angst",
english: Giant killer Angelique Kerber set for a big summer in Australia
and spanish: "Una solo puede sentirse halagada de que la comparen con Rafa Nadal"
xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 31st, 2012, 09:47 AM   #89
country flag xxxxxxxxxxxHoly Father
Guest
 
Join Date: Jul 2012
Location: We speak here bad English
Posts: 613
xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of xxxxxxxxxxxHoly Father has much to be proud of
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

Brisbane International Pre-tournament press conference.
Transcription

xxxxxxxxxxxHoly Father is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Dec 31st, 2012, 11:34 AM   #90
country flag crazillo
Senior Member
 
crazillo's Avatar
 
Join Date: Jul 2003
Location: Aachen, Germany
Posts: 30,347
crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute
Re: Angie: Interviews, Tweets and Video Appearances

tennistv.com also has a German interview with Angelique. Interesting.
__________________
Magdalena Maleeva's last words at her send-off:
"There is a saying that there is no friendship in tennis, but I've proven the opposite. After all of them are here, it means that there is friendship and I want to thank them for being here tonight. I hope the fans are happy too."


My blog about my semester spent in China (bilingual in both German and English):
http://crazillo.jimdo.com! Please feel free to make comments!!
crazillo is offline View My Blog!   Reply With Quote
Reply


Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


Copyright (C) Verticalscope Inc
Powered by vBulletin® Version 3.6.8
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBCredits v1.4 Copyright ©2007, PixelFX Studios