Roland Garros 2010 - Page 8 - TennisForum.com
TennisForum.com   Wagerline.com MensTennisForums.com TennisUniverse.com
TennisForum.com is the premier Women's Tennis forum on the internet. Registered Users do not see the above ads.Please Register - It's Free!
Reply

Old May 29th, 2010, 05:17 PM   #106
country flag Carsten
Andy!
 
Carsten's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Saarlouis, Germany
Posts: 10,677
Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by mk27 View Post
Weingärtner - Einstellung
Lamade - Verletzung, Probleme mit dem Trainer
Grönefeld - Probleme mit dem Trainer
Lisicki - Dauerverletzt
Also... alles individuell anders und also kaum auf kommende Spielerinnen anwendbar.
Carsten is offline View My Blog!   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 

Old May 29th, 2010, 05:30 PM   #107
country flag mk27
Senior Member
 
Join Date: Jan 2002
Posts: 33,950
mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by Carsten View Post
Also... alles individuell anders und also kaum auf kommende Spielerinnen anwendbar.
Ich habe ja auch nicht gesagt, dass alle aus den gleichen Gründen abgestürzt sind, aber sie sind halt alle abgestürzt und wirklich keine hat sich dort halten können.
Wenn 4 Deutsche innerhalb von 10 Jahren abstürzen, ist das doch schon nicht mehr normal.


Und nochmal zur Erinnerung mit Lisicki und Grönefeld:
In Australien waren beide am Start, haben aber beide keine Rolle dort gespielt. Ich wüsste jetzt nicht, was dafür sprechen sollte, dass es mit den beiden hier in Paris besser gelaufen wäre.


Bei den deutschen Herren sind ja jetzt auch alle draußen. Also auch nicht viel besser als die Damen.
Mal sehen, ob sie überhaupt nochmal jemand ins Achtelfinale eines GS-Turnieres verirrt.


Halten wir also fest:
  • Bald 9 Jahre nach Anke Hubers Rücktritt ist nach wie vor keine mittelfristige Top 20-Spielerin vorhanden.
  • Auch die Anzahl der deutschen Damen in den Top 200 ist in den letzten 2 Jahren ziemlich zurückgegangen, mit 7 (eigentlich 9) Teilnehmerinnen in Paris war das ein Negativrekord in den letzten 30 Jahren
mk27 is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 11:29 AM   #108
country flag chaton
Senior Member
 
Join Date: Nov 2005
Posts: 7,349
chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of chaton has much to be proud of
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by mk27 View Post
Für mich eine klare Ausrede, andere Nationen selbst welche wie Italien, schaffen das, obwohl das bestimmt keine große Tennisnation ist. Nur wir Deutschen hinken dort seit Jahren hinterher und schaffen nicht mal eine solide Top 20 Spielerin zu haben. Selbst Australien hat mit Stosur jetzt eine Top 10 Spielerin.



Man kann sich Topspielerinnen eben auch nicht backen. Talent und mentale Stärke sind Dine, die man nur bedingt trainieren kann. Dazu muss die Einstellung stimmen.

Und wenn Du Australien als Beispiel anführst: Die hatten in den 70er Jahren DREI verschiedenen Spielerinnen, die Grand Slam-Titel geholt haben und eine vierte erreichte das Finale der US Open. Alle vier waren Top 5 der Welt, zwei davon Nummer eins. Und eine fünfte war auch noch in den Top 10...

Und ab Mitte der 80er bis 2005 kam dann gar nichts mehr... Bis zum Aufstieg von Molik und jetzt Stosur. Die hatten auch ne lange Durststrecke. Und wären in den 90ern froh gewesen, eine wie Lisicki, Groenefeld oder Petkovic zu haben....
chaton is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 02:59 PM   #109
country flag mk27
Senior Member
 
Join Date: Jan 2002
Posts: 33,950
mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by chaton View Post
Man kann sich Topspielerinnen eben auch nicht backen. Talent und mentale Stärke sind Dine, die man nur bedingt trainieren kann. Dazu muss die Einstellung stimmen.

Und wenn Du Australien als Beispiel anführst: Die hatten in den 70er Jahren DREI verschiedenen Spielerinnen, die Grand Slam-Titel geholt haben und eine vierte erreichte das Finale der US Open. Alle vier waren Top 5 der Welt, zwei davon Nummer eins. Und eine fünfte war auch noch in den Top 10...

Und ab Mitte der 80er bis 2005 kam dann gar nichts mehr... Bis zum Aufstieg von Molik und jetzt Stosur. Die hatten auch ne lange Durststrecke. Und wären in den 90ern froh gewesen, eine wie Lisicki, Groenefeld oder Petkovic zu haben....
Jetzt haben sie mit Stosur und vorher kurzzeitig mit Molik eine, wir aber nach wie vor keine seit 2001!

Die wenigen Medienartikel, die es zu Paris noch gab, waren allesamt mal wieder sehr negativ.

Bei uns hieß es heute in der Zeitung:

Deutsche in Paris: Viel Masse, wenig Klasse


Und noch ein schmerzlicher Abgesangsartikel über das deutsche Tennis.

Quote:
Die Ex-Tennisnation

....
Tennis-Deutschland steuert beharrlich gegen den Trend. Hierzulande stürzt der einst stolze weiße Sport von einem Tiefpunkt zum nächsten. In Paris hat kein deutscher Profi die erste Woche überlebt. Spätestens in Runde drei war Schluss. Das gleiche Kunststück gelang bereits bei den Australian Open Ende Januar. In Paris scheiterten von 17 gestarteten deutschen Spielern zehn in der ersten Runde. Eine Randnotiz der Berichterstattung.
Zeiten, in denen die Nation mit Boris Becker, Steffi Graf oder Michael Stich mitfieberte, sind längst vorbei. Es folgte die unvollendete Generation von Tommy Haas und Nicolas Kiefer. Fan-Lieblinge waren beide nie. Doch der Sportanhänger kennt sie immerhin. Besonders in Haas schlummerte das Talent des Superstars. Verletzungen und mangelnde Einstellung standen dem Wahlamerikaner jedoch stets im Weg. Die diesjährigen French Open sagte Haas aufgrund einer Hüftverletzung ab. Vergangenes Jahr hatte er den späteren Sieger Roger Federer am Rande einer Niederlage. Doch es reichte nicht zum großen Coup. Mal wieder.

Willkommen in der dritten Reihe

Symbolischer hätte sein bis dato letzter Auftritt in der Seine-Metropole nicht sein können. Eine Rückkehr von Tommy Haas auf die größten Tennisplätze der Welt steht in den Sternen.

Nicolas Kiefer trainiert lieber für die Rasensaison, als sich im Pariser Sand Wettkampfpraxis zu holen. Herausragende Siege im Spätherbst seiner Karriere wären eine große Überraschung. Wahrscheinlich auch für ihn selbst.
Der über Haas und Kiefer ausgebreitete Argwohn ging einher mit der Angst um einen Sport, den Deutschland in den 80er-Jahren lieben lernte.

Große Siege fesselten die ganze Nation und machten den als elitär verschrienen Sport gesellschaftsfähig. Doch die Angst ist der Ernüchterung gewichen. Deutschland hat sich aus der zweiten Reihe verabschiedet und in der dritten Platz genommen.
......
Zu Julian Reister gesellen sich Spieler, die nur dem eingefleischten Tennisliebhaber etwas sagen. Mischa Zverev, Björn Phau, Philipp Petzschner, Michael Berrer, Andreas Beck – so heißt die Generation, die in den nächsten Jahren für Deutschland auf Punktejagd gehen wird. Das Echo der Kritik an ihren Leistungen dürfte deutlich leiser ausfallen als bei Haas oder Kiefer. Ihre konstante Distanz zur Weltklasse macht es möglich.
http://www.focus.de/sport/tennis/gra...id_514118.html

Ich stehe also mit meiner Kritik am deutschen Tennis weiß Gott nicht alleine da.

Last edited by mk27 : May 31st, 2010 at 03:10 PM.
mk27 is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 03:30 PM   #110
country flag Michael!
indescribable
 
Michael!'s Avatar
 
Join Date: Sep 2007
Location: South Germany
Posts: 49,850
Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

^^ das hat ja auch keiner gesagt
Stimmt ja auch, wenn du jetzt nicht gerade ein eingefleischter Tennisfan bist, dann sagen dir die Namen alle nichts, da wir einfach keine Topspieler/in haben, wenn ich in meiner Familie nach aktuellen Tennisspielern fragen würde, dann kommt da Kiefer, Haas, wenn ich Glück habe noch eine Grönefeld, selbst eine Lisicki kennen die meisten nicht mehr, von einer Petkovic,Kerber etc. nehmen auch nur die richtigen Fans Notiz, bei den Herren ist es ähnlich, da gibt es auch nur Masse, keine echte Klasse mehr, wobei man da sagen muss, dass man nach Becker und Stich immerhin noch 3 Top 10 Spieler hatte, alle Top 6, davon kann man im Damenbereich nur träumen!
Michael! is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 03:47 PM   #111
country flag pan
Senior Member
 
Join Date: Mar 2002
Location: Munich
Posts: 3,968
pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by Michael! View Post
alle Top 6
Sogar alle Top 5.
Ist ja auch alles mal wieder unprofessionelle und penible Schwarzmalerei hier. Weingärtner hatte niemals das Potential für die Top 20, sie hat meiner Meinung nach noch das Beste aus ihren Möglichkeiten rausgeholt, eine Müller hat diese in meinen Augen gar übertroffen und eine Lamade war talentiert, aber keine potentielle Top-Spielerin, schon mental nicht - folglich kann man bei keiner dieser Damen von "Absturz" sprechen. Grönefeld ist abgestürzt, klar! Sie hatte Probleme, von denen wir alle wissen. Ich habe Respekt davor, dass sie überhaupt noch Spaß am Sport hat und glaube, dass sie noch ein paar Jahre Top 50 Niveau mit Ausreißern nach oben spielen kann. Was prima wäre! Und eine Lisicki ist nun mal verletzt, hat aber eine phantastische letzte Saison gespielt und sowohl körperlich und mental bewiesen, Top-Potential zu besitzen. Sie kommt sicher wieder nach vorne und auch noch weiter als bisher. Das zweite Jahr nach dem Durchbruch ist immer schwer.
Zudem war es vor 15 Jahren überhaupt nicht anders. Klar, eine Graf werden wir nie, eine Huber vermutlich nicht so schnell wieder haben. Aber damals gab es ebenfalls die Babels, Begerows, Glass', Wagners, die alle ein, zwei coole Jahre hatten, aber auch nicht in die wirkliche Spitze kamen - was ja auch normal ist.
Und immer so zu tun als sei das ein rein deutsches Problem - es geht doch nahezu jedem Land so. Gerade der eine allwissende User hier, der sich darüber aufregt, dass junge deutsche Spielerinnen ständig mit Graf verglichen werden, macht doch nichts anderes - die Gegenart ständig mit der goldenen deutschen Tennis-Ära vergleichen. Die ist aber vorbei. Punkt. Wir sind ein Mittelklasseland im Welttennis, das ist auch nicht schlimm, aber nun mal Realität.
__________________
my other signature is funny.
pan is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 04:12 PM   #112
country flag Michael!
indescribable
 
Michael!'s Avatar
 
Join Date: Sep 2007
Location: South Germany
Posts: 49,850
Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

^^ bei Lamade gebe ich dir recht, sie war talentiert, sicherlich, aber jetzt kein Megatalent, aber natürlich trotzdem unglücklich am Ende mit ihren Verletzungen, bei Weingärtner sehe ich das etwas anders, die hat immer wieder bewiesen, dass sie das Talent und auch das Spiel für mehr hat, aber da fehlte die Konstanz und auch die Einstellung zum Sport, Top 20 waren da sicherlich möglich!
Bei Lisicki hoffe ich, dass du recht hast und bei den anderen Punkten stimme ich dir auch zu, Babel, Begerow, Wagner, Glass, Probst etc, waren jetzt auch keine großartigen Talente, die haben mitgespielt über Jahre und das hin und wieder mit Erfolg, Babel allerdings auch mit einigen Verletzungen , da war sicherlich auch mehr drin, eine Begerow hatte sicherlich auch etwas mehr drauf!
Michael! is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 04:15 PM   #113
country flag mk27
Senior Member
 
Join Date: Jan 2002
Posts: 33,950
mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by Michael! View Post
^^ das hat ja auch keiner gesagt
Stimmt ja auch, wenn du jetzt nicht gerade ein eingefleischter Tennisfan bist, dann sagen dir die Namen alle nichts, da wir einfach keine Topspieler/in haben, wenn ich in meiner Familie nach aktuellen Tennisspielern fragen würde, dann kommt da Kiefer, Haas, wenn ich Glück habe noch eine Grönefeld, selbst eine Lisicki kennen die meisten nicht mehr, von einer Petkovic,Kerber etc. nehmen auch nur die richtigen Fans Notiz, bei den Herren ist es ähnlich, da gibt es auch nur Masse, keine echte Klasse mehr, wobei man da sagen muss, dass man nach Becker und Stich immerhin noch 3 Top 10 Spieler hatte, alle Top 6, davon kann man im Damenbereich nur träumen!
Bei den Herren wird es jetzt aber nach dem Ende von Haas, Kiefer, Schüttler nochmal eine Ebene tiefer von den Erfolgen gehen. Bei den GS-Turnieren ist dann auch spätestens nach der 3.Runde Schluss, wie eben schon bei den letzten 3 GS-Turnieren gesehen.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Sogar alle Top 5.
Ist ja auch alles mal wieder unprofessionelle und penible Schwarzmalerei hier.

Wenn man 4 der 5 WTA-Turniere in den letzten 10 Jahren verloren hat, ist das also Schwarzmalerei. Wenn die Presse inzwischen von Drittklassigkeit im deutschen Tennis redet, ist das dann also der Normalzustand. Gut, dann wird diese Sportart wohl mehr und mehr verschwunden. Der Mitgliederschwund seit 1995 ist ja bis heute nicht gestoppt und ist beispielslos in der Nachkriegsgeschichte der deutschen Sportverbände. Seit 1995 hat man mehr als 30% der Mitglieder verloren.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Weingärtner hatte niemals das Potential für die Top 20, sie hat meiner Meinung nach noch das Beste aus ihren Möglichkeiten rausgeholt, eine Müller hat diese in meinen Augen gar übertroffen und eine Lamade war talentiert, aber keine potentielle Top-Spielerin, schon mental nicht - folglich kann man bei keiner dieser Damen von "Absturz" sprechen.
Weingärtner war bereits mit 17 Jahren schon recht gut (siehe ITF-Ergebnisse). Sie stand in 3 Junioren GS-Finals und galt ganz klar als das Talent im deutschen Tennis. Sie war doch mit 21 schon knapp vor den Top 30.
Lamade hatte mit 18 Jahren bereits ein Turniersieg (auch wenn das damals eher ein besser besetztes 75k Turnier war), danach in Wimbledon ein starkes Spiel gegen Dementieva und 2 Jahre später völlig von der Bildfläche verschwunden. Lamade war schon mit 18 kurz vor den Top 60 und stand mit 17 bereits im Achtelfinale von Berlin (was ja schließlich Tier 1 Turnier war)

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Grönefeld ist abgestürzt, klar! Sie hatte Probleme, von denen wir alle wissen. Ich habe Respekt davor, dass sie überhaupt noch Spaß am Sport hat und glaube, dass sie noch ein paar Jahre Top 50 Niveau mit Ausreißern nach oben spielen kann. Was prima wäre! Und eine Lisicki ist nun mal verletzt, hat aber eine phantastische letzte Saison gespielt und sowohl körperlich und mental bewiesen, Top-Potential zu besitzen. Sie kommt sicher wieder nach vorne und auch noch weiter als bisher. Das zweite Jahr nach dem Durchbruch ist immer schwer.
Wie sich beide von den Verletzungen erholen, steht in den Sternen. Grönefeld wird jetzt erstmal aus den Top 100 rausfallen, Lisicki könnte im weiteren Jahresverlauf folgen.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Zudem war es vor 15 Jahren überhaupt nicht anders. Klar, eine Graf werden wir nie, eine Huber vermutlich nicht so schnell wieder haben. Aber damals gab es ebenfalls die Babels, Begerows, Glass', Wagners, die alle ein, zwei coole Jahre hatten, aber auch nicht in die wirkliche Spitze kamen - was ja auch normal ist.
Es waren aber nicht nur Graf und Huber. Sondern auch Hack, Pfaff, Bunge, Kohde-Kilsch, Cueto und Hanika die alle seit 1980 in den Top 20 waren. Seit Hack dort 1994 war, ist nur noch Grönefeld für einige Zeit dort hineingekommen, ansonsten tote Hose.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Und immer so zu tun als sei das ein rein deutsches Problem - es geht doch nahezu jedem Land so. Gerade der eine allwissende User hier, der sich darüber aufregt, dass junge deutsche Spielerinnen ständig mit Graf verglichen werden, macht doch nichts anderes - die Gegenart ständig mit der goldenen deutschen Tennis-Ära vergleichen.
Nur das diese Ära schon etwas länger dauert. Schließlich gab es sogar vor Hanika auch eine Masthoff. Deutsches Damentennis war eigentlich seit den sechziger Jahren in der erweiterten Weltspitze zu finden.
Jedes Land? Alles klar

USA hat jemanden in Top 20
Frankreich hat jemand Top 20
Italien hat jemand Top 20
Australien hat jemand in den Top 20
Spanien steht immerhin kurz davor
Deutschland hat weder bei den Herren noch bei den Damen jemanden in den Top 30

Wenn wir die Herren dazu nehmen, sieht es noch viel schlechter aus. Da haben wir niemanden mehr in den Top 35. Petkovic wird nach Paris sogar eine bessere Position als Kohlschreiber haben.


Quote:
Originally Posted by pan View Post
Die ist aber vorbei. Punkt. Wir sind ein Mittelklasseland im Welttennis, das ist auch nicht schlimm, aber nun mal Realität.
Drittklassig trifft es eher, wo man die Siege bei GS-Turnieren bald an einer Hand abzählen kann.

Die Konsequenzen sehen wir dann ja in Wimbledon, wo Sport 1 erst ab 16:00 Uhr (nach dem Sport-Quiz) mit seiner Berichterstattung anfängt und natürlich diese wegen eines täglichen 45-minütigen WM-Magazins unterbrechen wird.

Ob es nächstes Jahr noch Bilder aus Wimbledon geben wird, ist fraglich.

Außerdem ist 2010 das 1.Jahr seit mehr als 30 Jahren, wo es nicht eine Minute mehr Livetennis bei ARD/ZDF gibt. Und ja, es gab auch vor Becker, also vor 1985, Livetennis bei ARD/ZDF.
mk27 is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 04:33 PM   #114
country flag crazillo
Senior Member
 
crazillo's Avatar
 
Join Date: Jul 2003
Location: Aachen, Germany
Posts: 30,345
crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute crazillo has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

du wolltest dich doch ende 201 verabschieden. wieso eigentlich nicht gleich? meinst du, wir finden es grade toll? - aber bei den damen sieht es besser als seit langer zeit aus. lisicki und petkovic können beide langfristig erste 30 sein, sabine auch deutlich höher.
__________________
Magdalena Maleeva's last words at her send-off:
"There is a saying that there is no friendship in tennis, but I've proven the opposite. After all of them are here, it means that there is friendship and I want to thank them for being here tonight. I hope the fans are happy too."


My blog about my semester spent in China (bilingual in both German and English):
http://crazillo.jimdo.com! Please feel free to make comments!!
crazillo is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 04:51 PM   #115
country flag mk27
Senior Member
 
Join Date: Jan 2002
Posts: 33,950
mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by crazillo View Post
du wolltest dich doch ende 201 verabschieden. wieso eigentlich nicht gleich?
Wo habe ich das gesagt.

Quote:
Originally Posted by crazillo View Post
meinst du, wir finden es grade toll?
Ach, kannst du keine Kritik vertragen?
Meinst du ich finde es toll, wenn hier einige denken, alles im deutschen Tennis wäre in Ordnung?
Komisch, wenn die gesamte deutsche Presse es dann komplett anders sieht.

Quote:
Originally Posted by crazillo View Post
- aber bei den damen sieht es besser als seit langer zeit aus. lisicki und petkovic können beide langfristig erste 30 sein, sabine auch deutlich höher.
3 Achtelfinals seit 2005 aus deutscher Sicht bei GS-Turnieren, dazu gerade mal 5 Damen in der 3.Runde seit Anfang 2006.

Wenn das mal besser wird, können wir gerne über einen Aufwärtstrend reden. Wir sind jetzt allenfalls ein kleines Stück vom absoluten Tief entfernt.
Lisicki hat übrigens auch bei den letzten beiden GS-Turnieren mitgemacht. Wenn ich mich recht erinnere dann hat sie dort jeweils gegen eine Spielerin verloren, die weit jenseits der 50 steht.
Sie ist außerdem nach wie vor verletzt, macht nur Reha, Rückkehr ist ungewiss. Es gab auch schon viele deutsche Spielerinnen, die wegen Verletzungen nur eine kurze Karriere hatten. Das will ich auch bei Lisicki keineswegs mehr ausschließen.
mk27 is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 06:07 PM   #116
country flag pan
Senior Member
 
Join Date: Mar 2002
Location: Munich
Posts: 3,968
pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of pan has much to be proud of
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by mk27 View Post
Wo habe ich das gesagt.



Ach, kannst du keine Kritik vertragen?
Meinst du ich finde es toll, wenn hier einige denken, alles im deutschen Tennis wäre in Ordnung?
Komisch, wenn die gesamte deutsche Presse es dann komplett anders sieht.



3 Achtelfinals seit 2005 aus deutscher Sicht bei GS-Turnieren, dazu gerade mal 5 Damen in der 3.Runde seit Anfang 2006.

Wenn das mal besser wird, können wir gerne über einen Aufwärtstrend reden. Wir sind jetzt allenfalls ein kleines Stück vom absoluten Tief entfernt.
Lisicki hat übrigens auch bei den letzten beiden GS-Turnieren mitgemacht. Wenn ich mich recht erinnere dann hat sie dort jeweils gegen eine Spielerin verloren, die weit jenseits der 50 steht.
Sie ist außerdem nach wie vor verletzt, macht nur Reha, Rückkehr ist ungewiss. Es gab auch schon viele deutsche Spielerinnen, die wegen Verletzungen nur eine kurze Karriere hatten. Das will ich auch bei Lisicki keineswegs mehr ausschließen.
Es ist natürlich wie immer totaler Schwachsinn, was Du erzählst. Aber ich bewundere Deine Energie, für all den Nonsens! Als hinge Dein Leben vom Erfolg des deutschen Tennis ab.
Jetzt kommt er mit der Presse! Himmel! Letztes Jahr hat die Presse Lisicki überschwänglich gefeiert, Haas in den Himmel gelobt, derzeit ist sie angetan von Petkovic, jetzt schreibt sie das deutsche Tennis in die Drittklassigkeit! What a shocker! Das ist deren Job, diese Tendenzen zu kommentieren, damit macht man Leserquote. Das ist ein recht einfach zu durchschauendes Geschäft, funktionierte schon immer so, in jeder Sportart, in jedem gesellschaftlichen Aspekt - und es ist mehr als peinlich, dass Du drauf reinfällst.
Nenn es Drittklassigkeit, ich nenn es Mittelklasse. Wir gehören zu den führenden Nationen, was die Quantität unserer Top 100-Spieler angeht, das ist super! Du magst mir drei, vier Nationen nennen, die besser sind, aber Du verschweigst Tonnen von Ländern, die schlechter abschneiden. Es fehlt an der absoluten Spitze, klar, na und?
Und natürlich gibt es dann keine Berichterstattung mehr. Und natürlich brechen den deutschen Turnierveranstaltern die Geldgeber und damit ihre Events weg. Mensch, so funktioniert das eben!
Vor allem: Was nützt Dein unentwegtes Gejammer? Nix. (Außer deutsche Klischees zu bestätigen. Du bist sicher Bild-Leser.) Interessant wäre doch eine Grundlagenanalyse, die uns wieder mal zur verpassten Frühförderung in den 90ern bringt. Ich persönlich (und ich bin seit 20 Jahren "dabei"), hatte es viel schlimmer erwartet. Es ist genial, wie viele junge Damen im Verhältnis den Durchbruch in die 100 geschafft haben. Es ist absolut vermessen und dumm, zu erwarten, dass da automatisch eine Top 20-Spielerin dabei sein muss. Statt immer nur auf Zahlen herumzureiten (hast Du eigentlich auch Freude am Tennis, so generell?), solltest Du Dich auch mal dem Tenniszirkus als solchem befassen, den schwierigen Umständen dort, der enormen phsysischen und psychischen Belastung. Aber wie in jedem Punkt bist Du da beratungsresistent.

Weingärtner, ja, super Junior, keine Frage, nur wird bei den Juniors so ein ganz anderes Tennis gespielt. Und Weingärtner hatte weder den Kopf, noch den Körper um das Tennis ihrer Zeit mitzugehen. Das konnte selbst Hingis irgendwann nicht mehr, und die war um etwa 100% talentierter als Weingärtner. (Um komm mir jetzt nicht mit Weingärtners Sieg über Hingis. Die Umstände kennen wir alle. Und es war Marlenes letzter Sieg auf der Tour überhaupt.)
Lamade, ja, tolle Ergebnisse, ich fand sie klasse nach Berlin. Der Sieg in Taschkent war toll, aber nicht viel wert, wie Du richtig bemerkt hast. Aber Du bemerkst nicht, dass Deine Argumentation immer und überall hakt, wenn Du jetzt mit einem "guten Match gegen Dementieva" kommst, aber Petkovics gutes Match gegen Kuznetsova in den Boden redest; oder wenn Du Lamades gutes Berlinturnier lobst, aber Petkovics gute Sandturniere in Rom und Madrid nicht zählst.

Ich hätte ja auch gerne mal wieder einen deutschen GS-Sieg. Und bei den Herren waren wir in den letzten Jahren ein paar Mal nah dran (was Du auch vergessen hast). Aber es ist nun mal Realität, dass es die/den so schnell nicht geben wird. Das ist ein Fakt. Schreib Dir den mal auf Dein dickes Statistikbuch vorne drauf.

Oder wechsle die Staatsbürgerschaft!

Oder werde selber Profi und zeig uns, wie es geht!

Hey, wir haben den Grand Prix gewonnen! Das ist doch fast wie Wimbledon!
__________________
my other signature is funny.
pan is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 06:58 PM   #117
country flag mk27
Senior Member
 
Join Date: Jan 2002
Posts: 33,950
mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Es ist natürlich wie immer totaler Schwachsinn, was Du erzählst. Aber ich bewundere Deine Energie, für all den Nonsens!
Wenn du das schon als "Nonsens" und "Schwachsinn" bezeichnst, hätte ich dafür auch mal eine begründete Erklärung!

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Jetzt kommt er mit der Presse! Himmel! Letztes Jahr hat die Presse Lisicki überschwänglich gefeiert, Haas in den Himmel gelobt, derzeit ist sie angetan von Petkovic, jetzt schreibt sie das deutsche Tennis in die Drittklassigkeit! What a shocker! Das ist deren Job, diese Tendenzen zu kommentieren, damit macht man Leserquote. Das ist ein recht einfach zu durchschauendes Geschäft, funktionierte schon immer so, in jeder Sportart, in jedem gesellschaftlichen Aspekt - und es ist mehr als peinlich, dass Du drauf reinfällst.
Du musst das mal von der wirtschaftlichen Seite sehen. Glaubst du im Ernst, potentielle Sponsoren für deutsche Turniere lesen das nicht. Negativschlagzeilen sind grundsätzlich Gift für eine Sportart.

Frankfurter Rundschau titelt zu Paris "Bonjour Tristesse"
WAZ schreibt "Deutsche in Paris: Viel Masse, wenig Klasse"
Focus: "Die Ex-Tennisnation"
Welt: "Kraft der deutschen Tennisprofis reicht nur für eine Woche‎"


Quote:
Originally Posted by pan View Post
Nenn es Drittklassigkeit, ich nenn es Mittelklasse. Wir gehören zu den führenden Nationen, was die Quantität unserer Top 100-Spieler angeht, das ist super!
Das interessiert aber 99,9% der Deutschen nicht. Wenn du in einem Alpin-/ oder Biathlonrennen 7 Starter hast und alle platzieren sich irgendwo zwischen 30 bis 50 interessiert das auch kaum einen. Hast du dagegen jemanden, der unter die Top 5 kommt, ist das natürlich klasse und bringt Schlagzeilen.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Du magst mir drei, vier Nationen nennen, die besser sind, aber Du verschweigst Tonnen von Ländern, die schlechter abschneiden. Es fehlt an der absoluten Spitze, klar, na und?
Ja und?
Wir stehen bald ohne WTA-Turnier da. Der DTB musste sein gesamtes Tafelsilber verkaufen, damit er überhaupt schuldenfrei ist. ARD/ZDF zeigen nicht mehr eine Liveminute Tennis im Fernsehen.
Reichen diese Gründe nicht!

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Und natürlich gibt es dann keine Berichterstattung mehr. Und natürlich brechen den deutschen Turnierveranstaltern die Geldgeber und damit ihre Events weg. Mensch, so funktioniert das eben!
Das wird ja weitergehen. Düsseldorf ist für 2011 mehr als fraglich und ob Stich nochmal ein Minus am Rothenbaum hinnehmen wird, ist auch fraglich. Wir stehen bald ohne Turniere da, das muss man doch auch mal sehen. Die Herrenturniere werden jetzt nach dem Ende von Haas, Kiefer, Schüttler eh noch einige Probleme bekommen, denn selbst deren Erfolge werden jetzt nicht mehr erreicht werden können.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Vor allem: Was nützt Dein unentwegtes Gejammer? Nix. (Außer deutsche Klischees zu bestätigen. Du bist sicher Bild-Leser.)
Die Situation im deutschen tennis, vor allem Damentennis ist nun mal seit 10 Jahren sehr schlecht. Und vor allem war sie 30 Jahre lang zuvor erheblich besser.
Ich weiß ja nicht, ob du dich an Zeiten vor 1985 erinnern kannst, aber mit Hanika, Kohde-Kilsch und Bunge hatten wir damals schon gute Spielerinnen. Jedenfalls sind wir selbst von diesem Niveau immer noch weit weg.

Ich will definitiv keine neue Graf, sondern nur eine einigermaßen konstante Top 20 Spielerin, die vielleicht 6 bis 7 Jahre dort auch mal bleiben kann. Für den immer noch angeblich größten Tennisverband der Welt sollte das doch eigentlich kein Problem sein.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Interessant wäre doch eine Grundlagenanalyse, die uns wieder mal zur verpassten Frühförderung in den 90ern bringt. Ich persönlich (und ich bin seit 20 Jahren "dabei"), hatte es viel schlimmer erwartet. Es ist genial, wie viele junge Damen im Verhältnis den Durchbruch in die 100 geschafft haben.
Wenn du auf die derzeit 7 Deutschen in den Top 100 ansprichst, das wird sich bald ändern, denn sowohl Malek als auch Grönefeld werden da nicht mehr lange drin sein. Lisicki wird, wenn kein Wunder geschieht, ebenfalls rausfliegen. Natürlich können die zurückkomen, aber es gab auch verletzungsbedingt schon viele frühe Rücktritte: Kochta, Babel, Glass, Begerow um mal ein paar zu nennen.
Außerdem ist das derzeit auch eine sehr gute Situation. Nach Lisicki kommt nun nicht wirklich viel nach. Das mag jetzt noch keine Rolle spielen, weil man ja noch genügend jüngere in den Top 100 hat, aber so hatte man auch in den neunziger Jahren gedacht. Das böse Ende kam dann doch recht schnell.
Eigentlich kannst du erst bei Annika Beck wieder eine Spielerin erkennen, die vielleicht mal in die Top 100 kommen kann. Also ein bisschen sehr wenig Nachwuchs scheint mir das dann doch.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Es ist absolut vermessen und dumm, zu erwarten, dass da automatisch eine Top 20-Spielerin dabei sein muss.
Wir warten aber seit dem Aufstieg von Anke Huber in die Top 20 (das war 1991!) auf die nächste Top 20 Spielerin. Das sind jetzt 19! Jahre.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Statt immer nur auf Zahlen herumzureiten (hast Du eigentlich auch Freude am Tennis, so generell?), solltest Du Dich auch mal dem Tenniszirkus als solchem befassen, den schwierigen Umständen dort, der enormen phsysischen und psychischen Belastung. Aber wie in jedem Punkt bist Du da beratungsresistent.
Das sind für mich eher Ausreden, da es andere Sportarten in Deutschland ja auch schaffen. Kein anderer Verband hat über 30% seiner Mitglieder in den letzten 15 Jahren verloren.

Zahlen sind immer eine sehr gute Grundlage für objektive Daten. Ansonsten läuft das sehr schnell in einer eher subjektive Betrachtungsweise des Einzelnen hinaus.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Weingärtner, ja, super Junior, keine Frage, nur wird bei den Juniors so ein ganz anderes Tennis gespielt. Und Weingärtner hatte weder den Kopf, noch den Körper um das Tennis ihrer Zeit mitzugehen.
Gerade den Körper kann man auch trainieren. Ist natürlich mit harter Arbeit verbunden, was gerade bei einigen deutschen Tennisprofis anscheinend nicht so angesagt ist.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Das konnte selbst Hingis irgendwann nicht mehr, und die war um etwa 100% talentierter als Weingärtner. (Um komm mir jetzt nicht mit Weingärtners Sieg über Hingis. Die Umstände kennen wir alle. Und es war Marlenes letzter Sieg auf der Tour überhaupt.)
Wäre sehr schön, wenn wir jemanden wie Hingis gehabt hätten, denn ihre Erfolge selbst nach 2000, wird so schnell keine deutsche Spielerin erreichen.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Lamade, ja, tolle Ergebnisse, ich fand sie klasse nach Berlin. Der Sieg in Taschkent war toll, aber nicht viel wert, wie Du richtig bemerkt hast. Aber Du bemerkst nicht, dass Deine Argumentation immer und überall hakt, wenn Du jetzt mit einem "guten Match gegen Dementieva" kommst, aber Petkovics gutes Match gegen Kuznetsova in den Boden redest; oder wenn Du Lamades gutes Berlinturnier lobst, aber Petkovics gute Sandturniere in Rom und Madrid nicht zählst.
Habe ich hier nicht irgendwo geschrieben, dass Petkovic zumindest auf dem richtigen Weg ist?
Wenn nicht, dann habe ich das ja jetzt getan. Ist natürlich schade, dass sie einige Punkte hat liegen gelassen, vor allem steht sie jetzt in den Top 35 mit gerade mal 2 gewonnenen Matches in GS-Hauptfeldern. Da ist eigentlich noch Luft nach oben hinsichtlich der Punkte.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Ich hätte ja auch gerne mal wieder einen deutschen GS-Sieg. Und bei den Herren waren wir in den letzten Jahren ein paar Mal nah dran (was Du auch vergessen hast).
Bei den Herren ist diese Phase aber vorbei. Außerdem waren speziell Haas und Kiefer mehr als unbeliebt bei den Deutschen. Da hätte wohl selbst ein GS-Sieg nicht viel geändert.
Da wird man jetzt auch die Siege bei einem GS-Turnier an einer Hand abzählen können.

Ich möchte aber mal gerne wissen, wo ich einen GS-Sieg verlange?
Mir reicht es, wenn wir jemanden haben, der mal 2 bis 3 Achtelfinals pro Jahr erreicht. Aber selbst so jemanden haben wir bei den Damen nicht.
Ist das wirklich zuviel verlangt?

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Aber es ist nun mal Realität, dass es die/den so schnell nicht geben wird. Das ist ein Fakt. Schreib Dir den mal auf Dein dickes Statistikbuch vorne drauf.
Nun, dann müssen wir auch die Konsequenzen dafür tragen. Weniger bis bald gar keine ATP-/WTA-Turniere in Deutschland, keine TV-Übertragungen mehr, immer weniger Tennisplätze, immer weniger Mitglieder und natürlich auch weniger Profi-Tennisspieler

Außerdem im Technolgiezeitalter braucht man kein Buch mehr. Dafür muss man sich nur in Excel etwas auskennen.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Oder wechsle die Staatsbürgerschaft!
Geht nicht so schnell.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Oder werde selber Profi und zeig uns, wie es geht!
Schon zu alt.

Quote:
Originally Posted by pan View Post
Hey, wir haben den Grand Prix gewonnen! Das ist doch fast wie Wimbledon!
Dafür braucht man auch "nur" Glück. Für einen GS-Sieg braucht man neben Glück aber auch noch Können.

Quote:
Originally Posted by Michael! View Post
eine Begerow hatte sicherlich auch etwas mehr drauf!
Bei Begerow muss ich immer noch an ihr VF in Hamburg 1995 gegen Anke Huber denken, wo Begerow eigentlich die ersten eineinhalb Sätze Huber klar beherrscht hat und dann leider die Nerven verloren hat. Kam immerhin auch unter die Top 40, wenn auch nur sehr kurzzeitig.





Generell gilt für die heutige Situation:
Wir haben derzeit sicherlich Spielerinnen mit Potential. Im letzten Jahr gab es durch Lisicki ja auch schon 2 größere Erfolge mit Charleston und dem VF in Wimbledon. Leider kam danach (auch verletzungsbedingt) nicht mehr viel bei Lisicki. In diesem Jahr waren vor allem Petkovic und Kerber recht erfolgreich. Das will ich ja auch alles nicht abstreiten.
Es geht aber auch um die GS-Turniere und da gibt es eigentlich die letzten Jahre eher schwache Resultate (mit gelegentlichen Ausnahmen). Hier muss man aber auch mal seine Chancen nutzen. Petkovic hätte vielleicht auch gute Chancen gegen Kirilenko gehabt, schon wäre es ein Achtelfinale und die deutsche Tenniswelt sähe viel besser aus. Es waren aber in der letzten 10 Jahren immer nur Einzelerfolge einer Spielerin, die danach wieder durch unterschiedliche Gründe abgetaucht ist. So ist natürlich logisch, dass das Interesse in Deutschland auf einem Tiefststand ist. Hier braucht man halt mal eine Spielerin, die für 2 bis 3 Achtelfinals bei GS-Turnieren gut ist. Also eine Spielerin, die auch mal 5 bis 10 Matches pro Jahr bei GS-Turnieren gewinnt, nicht bloß 2 bis 3.

Last edited by mk27 : May 31st, 2010 at 07:49 PM.
mk27 is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old May 31st, 2010, 08:18 PM   #118
country flag rucolo
Senior Member
 
rucolo's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 12,610
rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

2. Runde:

Andrea Petkovic, Julia Görges, Angelique Kerber:
Mit Kuznetsova, Serena und Rezai leider sehr harte Brocken gehabt.
Aber toller Kampf, vor allem von Andrea und Angelique.
Schade, dass Andrea bei 6-4 5-4 (40-0) gegen Kuznetsova die Nerven versagt haben.
Aber sie ist klar weiter auf dem Weg nach oben.

Man sieht hier mal wieder, wie wichtig die Auslosung ist.
Man kann den 3 keinen Vorwurf machen, warn sehr schwere Gegner.
Scheepers und Groth kamen durch Losglück in Runde 4, Shvedova sogar ins QF.

Hoffe die Auslosung ist in Wimbledon besser.
Und mit Lisicki und Grönefeld ist Deutschland dann ja auch stärker vertreten.
__________________
Serena: "We have great personalities like Jelena (Jankovic) on the tour."
Jelena: "If I had to pick someone after me, I'd pick Serena."

Good Luck
Serena Williams Maria Sharapova Jelena Jankovic
A. Radwanska V. Zvonareva C. Wozniacki N. Petrova M. Hingis
T. Paszek A. Chakvetadze K. Sprem J. Dokic I. Tulyaganova A. Myskina
GNTM 2014 ist Stefanie !
rucolo is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Jun 1st, 2010, 07:53 PM   #119
country flag Michael!
indescribable
 
Michael!'s Avatar
 
Join Date: Sep 2007
Location: South Germany
Posts: 49,850
Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute Michael! has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

Was bei den dt. Damen noch dazukommt ist, dass sie doch fast alle recht früh zurücktreten, klar, die Damen spielen alle nicht so lange, das ist bekannt, aber gerade die dt. Damen haben in den seltensten Fällen noch nach ihrem 30. Geburtstag auf Profilevel gespielt..
Hier mal ein paar der letzten dt. Top 100 Spielerinnen, die alle vor ihrem 27. Geburtstag zurückgetreten sind

Anke HUBER -> Rücktritt mit knapp 27 Jahren
Marlene WEINGÄRTNER -> mit 25 Jahren
Martina MÜLLER -> mit 26 Jahren
Bianka LAMADE -> mit knapp 22 Jahren
Andrea GLASS -> mit 26 Jahren
Meike BABEL -> mit knapp 24 Jahren
Petra BEGEROW -> mit 25 Jahren (kurzes Comeback bei einem ITF Turnier 2004)

Die Rücktritte waren natürlich auch öfter durch Verletzungen bedingt, aber wäre natürlich schön wenn die aktuelle Generation etwas länger dabei bleibt, eine Schiavone hat jetzt, mit knapp 30, auch erstmals ein GS Halbfinale erreicht und viele der dt. Herren stehen mit Ende 20 so hoch wie nie im Ranking!
Michael! is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Jun 1st, 2010, 07:56 PM   #120
country flag Carsten
Andy!
 
Carsten's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Saarlouis, Germany
Posts: 10,677
Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute
Re: Roland Garros 2010

Quote:
Originally Posted by Michael! View Post
Was bei den dt. Damen noch dazukommt ist, dass sie doch fast alle recht früh zurücktreten, klar, die Damen spielen alle nicht so lange, das ist bekannt, aber gerade die dt. Damen haben in den seltensten Fällen noch nach ihrem 30. Geburtstag auf Profilevel gespielt..
Hier mal ein paar der letzten dt. Top 100 Spielerinnen, die alle vor ihrem 27. Geburtstag zurückgetreten sind

Anke HUBER -> Rücktritt mit knapp 27 Jahren
Marlene WEINGÄRTNER -> mit 25 Jahren
Martina MÜLLER -> mit 26 Jahren
Bianka LAMADE -> mit knapp 22 Jahren
Andrea GLASS -> mit 26 Jahren
Meike BABEL -> mit knapp 24 Jahren
Petra BEGEROW -> mit 25 Jahren (kurzes Comeback bei einem ITF Turnier 2004)
Noch ist Müller aber nicht zurückgetreten

Aber abgesehn davon, so langsam spielen ja auch die Damen im allgemeinen länger. Eine Date-Krumm zeigt ja auch dass es auch mit fast 40 noch geht
Carsten is offline View My Blog!   Reply With Quote
Reply


Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


Copyright (C) Verticalscope Inc
Powered by vBulletin® Version 3.6.8
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBCredits v1.4 Copyright ©2007, PixelFX Studios