Sabine News & Articles - Page 63 - TennisForum.com
TennisForum.com   Wagerline.com MensTennisForums.com TennisUniverse.com
TennisForum.com is the premier Women's Tennis forum on the internet. Registered Users do not see the above ads.Please Register - It's Free!
Reply

Old Jan 17th, 2014, 06:55 AM   #931
country flag fhcpig
Senior Member
 
Join Date: Oct 2011
Posts: 182
fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all fhcpig is a name known to all
Re: Sabine News & Articles

http://www.tagesspiegel.de/sport/sab...t/9338328.html
Quote:
Sabine Lisicki und die Hitze Chance versengt
von Petra Philippsen
Tennisspielerin Sabine Lisicki scheitert bei den Australian Open in Melbourne nicht nur an der Hitze, sondern auch an ihrem fehlenden Willen.

Martina Hingis versuchte am Ende noch einmal alles. Die Schweizerin gestikulierte mit vollem Einsatz von der Tribüne aus und rief unermüdlich aufmunternde Parolen hinunter auf den Platz. Alles in der Hoffnung, sie könnte die drohende Niederlage ihres Schützlings Sabine Lisicki noch irgendwie abwenden. Oliver Pocher dagegen, der neben Hingis in der Margaret Court Arena saß, war das Lächeln längst vergangen. Und wann hatte man das bei diesem Comedian schon erlebt? Lisickis Freund schien nicht mehr daran zu glauben, dass sie die Zweitrundenpartie bei den Australian Open noch gewinnen würde. So kam es dann auch – nach genau zwei Stunden war es vorbei.

Lisicki unterlag der Rumänin Monica Niculescu mit 6:2, 2:6 und 2:6. Wieder einmal war die Berlinerin, die derzeit auf Platz 15 der Weltrangliste steht, mit großen Erwartungen bei einem Grand-Slam-Turnier gestartet und doch vorzeitig gescheitert. „Ich weiß, ich hätte gewinnen können“, sagte Lisicki später, aber dafür muss man zwei Sätze gewinnen.“

Dass ihr das gegen eine Spielerin, die gut 50 Plätze hinter ihr rangiert und die ungewöhnlicherweise sowohl die Vor- als auch die Rückhand mit viel Unterschnitt spielt, nicht gelungen war, hatte für Lisicki nur einen Grund: die unmenschliche Hitze in Melbourne. Knapp unter 40 Grad waren es gestern Vormittag wieder im Süden des australischen Bundesstaates Victoria und damit eindeutig zu viel für Lisicki. „Irgendwann wird es zu heiß für Leistungssport“, monierte sie: „Die Schiedsrichter übernehmen die Entscheidung, ob bei dieser Hitze gespielt werden kann. Ich kann nur sagen, was jeder sieht: Spieler und Ballkinder übergeben sich und kollabieren.“

Tatsächlich hatte sich die extreme Hitze seit Dienstag wie eine schwere Glocke über den Melbourne Park gestülpt, unter der Spieler und Zuschauer gleichermaßen ächzen. Insgesamt war es jedoch eine wenig besorgniserregende Bilanz der Hitzewelle, die noch bis Freitag andauern soll: Ein Spieler war während seiner Partie kurzzeitig kollabiert, konnte aber weiterspielen. Eine Akteurin übergab sich, ein Ballkind kippte um. Die Spieler quälten sich schweißnass durch ihre Matches, der heißen Temperaturen wegen gab aber niemand auf.

Da es nicht luftfeucht war, wurde der sogenannte WBGT-Faktor nicht erreicht, durch den die „Extreme Heat Policy“ sonst gegriffen hätte. Der Spielbetrieb wäre ausgesetzt oder unter den geschlossenen Arena-Dächern fortgesetzt worden. Die Organisatoren wie auch Turnierarzt Tim Wood befanden die Bedingungen jedoch als unbedenklich. Lisicki sah das anders. „Jeder reagiert anders auf Hitze“, betonte die 24-Jährige, „und bei mir wurden meine Beine schwer und gehorchten nicht mehr.“

Die Hitze war jedoch nur ein Faktor für das frühe Aus der zweitbesten Deutschen. Niculescu ist eine durchschnittliche Akteurin, die nur mit Slice arbeitet und selbst wenig zum Spielaufbau beiträgt. Gegen eine wie die Rumänin muss man mehr arbeiten, und vor allem immer tief in den Knien sein. Das erfordert Fitness und Beharrlichkeit. Man musste gestern daran zweifeln, ob beides bei Lisicki ausreichend vorhanden ist. Florian Mayer hatte sich dagegen bei noch ein paar Grad mehr drei Stunden lang und in fünf Sätzen gegen Michail Juschni durchgekämpft. Danach betonte der 30-Jährige: „Bei solchen Bedingungen ist nicht nur die körperliche Fitness wichtig – vor allem sind es die Bereitschaft und der Wille weiterzumachen, obwohl es die Hölle ist.“ Lisicki wird oft nachgesagt, dass ihr diese Bereitschaft mitunter fehle. Sie hatte Niculescu zu Beginn im Griff gehabt, die es im ersten Satz auf nur einen einzigen Winner brachte. Bei Lisicki waren es schon 18. Am Ende waren es sogar 43 im Gegensatz zu Niculescus acht Gewinnschlägen. Dafür hatte die Berlinerin aber auch 56 leichte Fehler angehäuft. Im zweiten Satz verlor Lisicki den Faden und fand ihn nicht wieder.

Unterm Strich bleibt es eine Enttäuschung. Denn abseits von Wimbledon, wo sie neben dem letztjährigen Endspiel zweimal das Viertel- und einmal das Halbfinale erreichte, konnte sie bei keinem anderen Grand Slam bisher überzeugen. Bei den US Open im Herbst war zuletzt in Runde drei Schluss. Ihr Anspruch indes ist ein anderer. Vielleicht kann Hingis Lisicki nun Beine machen, die in Melbourne mehr als eine Art Freundschaftsdienst mit ihr gearbeitet hatte. „Martina hat mir sehr geholfen, und wir hatten viel Spaß“, sagte Lisicki, die gerne mit ihrem Kindheitsidol weiterarbeiten würde: „Wir werden in den nächsten Tagen besprechen, wie es weitergeht.“ Aufwärts, wird Lisicki hoffen.
fhcpig is offline View My Blog!   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 

Old Feb 3rd, 2014, 03:23 PM   #932
country flag rucolo
Senior Member
 
rucolo's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 12,138
rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute
Re: Sabine News & Articles

http://www.ran.de/tennis/fed-cup/new...team-an-115954

Quote:
Fed Cup: Kerber führt das deutsche Team an

Die deutsche Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner hat ihre Mannschaft für das Erstrunden-Duell mit der Slowakei in Bratislava (8. Februar bis 9. Februar, live bei SAT.1 Gold und auf ran.de) nominiert. Demnach wird die deutsche Top-Spielerin Angelique Kerber das DTB-Team anführen. Sabine Lisicki muss passen.

Hamburg - Jetzt ist es raus. Die deutsche Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner hat ihre Mannschaft für das Erstrunden-Duell mit der Slowakei in Bratislava (8. Februar bis 9. Februar, live bei SAT.1 Gold und auf ran.de) nominiert. Demnach wird das DTB-Team mit Angelique Kerber, Andrea Petkovic, Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld antreten.

Sabine Lisicki muss ihren Start wegen ihrer Schulterverletzung absagen. "Leider kann ich nicht spielen, ich drücke den Mädchen aber die Daumen", twitterte Lisicki.

"Ich erwarte eine spannende und interessante Partie. Die Slowakinnen sind zwar sehr stark besetzt, aber wir wollen unbedingt ins Halbfinale", betonte Rittner die Zielsetzung ihrer Mannschaft beim ersten Auftritt in der neuen Saison. Das Duell in der 4.000 Zuschauer fassenden Arena in Bratislava wird auf einem Hartplatz ausgetragen. Bei einem deutschen Sieg gegen die Fed-Cup-Siegerinnen von 2002 würde es für die deutschen Damen gegen Australien oder Russland um den Einzug ins Endspiel.

Kerber führt Fed-Cup-Team an - Lisicki verletzt

Das Porsche Team Deutschland wird in der Slowakei von Angelique Kerber (Weltranglisten-Position 9) angeführt. Die 26-jährige Kielerin hatte gleich zu Saisonbeginn in Sydney das Endspiel erreicht und dabei unter anderem Australian-Open-Finalistin Dominika Cibulkova geschlagen. In Melbourne spielte sich die Linkshänderin bis ins Achtelfinale. "Angie ist die klare Nummer eins im Team. Sie hat sich fest unter den besten Spielerinnen der Welt etabliert und überzeugt durch konstante Leistungen", so Rittner. Bei ihrem letzten Fed-Cup-Auftritt im April 2013 gegen Serbien hatte Kerber mit ihrem Erfolg über Bojana Jovanovski für den wichtigen 1:1-Ausgleich gesorgt.

Ebenfalls für die Begegnung nominiert war Sabine Lisicki (Weltranglisten-Position 15) aus Berlin. Doch beim WTA-Turnier in Pattaya zog sich die 24-Jährige eine Schulterverletzung zu und musste ihren Start absagen. Für Barbara Rittner eine besonders bittere Nachricht: "Sabine kann an einem guten Tag jede Gegnerin schlagen und hat auch im Fed Cup bereits für viele wichtige Punkte gesorgt", meint die deutsche Fed-Cup-Chefin. Im vergangenen Jahr hatte die 24-jährige Wimbledon-Finalistin bei der Erstrunden-Partie der Weltgruppe II in Limoges mit ihrem Auftakt-Sieg gegen Pauline Parmentier den Grundstein für den Erfolg gegen Frankreich gelegt. Auch beim Heimspiel gegen Serbien in Stuttgart war sie mit dabei und machte im entscheidenden Doppel gemeinsam mit Anna-Lena Grönefeld den Aufstieg der deutschen Mannschaft in die Weltgruppe perfekt. Sie wird durch die Doppel-Spezialistin Anna-Lena Grönefeld ersetzt.

Petkovic und Görges komplettieren das Team

Als Nummer zwei im Team reist Andrea Petkovic (Weltranglisten-Position 39) in die Slowakei. "Es macht ihr immer viel Spaß, Fed Cup zu spielen. Sie hat sich in den letzten Monaten wieder sehr gut herangearbeitet und sich damit ihren Platz im Team verdient", begründet Rittner ihre Wahl. Die 26-jährige Darmstädterin hatte sich in der vergangenen Saison nach vielen Verletzungen unter anderem mit Final-Teilnahmen in Nürnberg und Washington zurückgemeldet und sich im Ranking von Platz 143 zurück in die Top 40 gespielt. Im Fed Cup liegt ihr bis dato letzter Einsatz fast zwei Jahre zurück: Im April 2012 stand sie in Stuttgart gegen Australien auf dem Platz.

Komplettiert wird das Team für Bratislava vorerst von Julia Görges (Weltranglisten-Position im Einzel 102, Weltranglisten-Position im Doppel 27) aus Bad Oldesloe. "Jule hat letztes Jahr in Limoges zwei extrem wichtige Punkte geholt und großen Anteil daran, dass wir dieses Jahr in der Weltgruppe spielen. Im Doppel ist sie für mich gesetzt", sagte Rittner. Vor zwölf Monaten hatte die 25 Jahre alte Norddeutsche trotz krankheitsbedingter Schwächung mit Erfolgen über Kristina Mladenovic und Pauline Parmentier zwei Punkte gegen Frankreich geholt und das Porsche Team Deutschland zum Sieg geführt. 2014 besiegte sie in der ersten Runde der Australian Open mit der Italienerin Sara Errani die Nummer sieben der Weltrangliste und erreichte im Mixed das Viertelfinale.
Sabine out of Fed Cup due to shoulder injury
__________________
Serena: "We have great personalities like Jelena (Jankovic) on the tour."
Jelena: "If I had to pick someone after me, I'd pick Serena."

Good Luck
Serena Williams Maria Sharapova Jelena Jankovic
A. Radwanska V. Zvonareva C. Wozniacki N. Petrova M. Hingis
T. Paszek A. Chakvetadze K. Sprem J. Dokic I. Tulyaganova A. Myskina
GNTM 2014 ist Stefanie !
rucolo is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Feb 7th, 2014, 02:38 AM   #933
country flag Mike81
Senior Member
 
Mike81's Avatar
 
Join Date: Jan 2011
Location: Outback NSW
Posts: 3,632
Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future
Re: Sabine News & Articles

Can Sabine Lisicki become the next great German tennis player?

http://www.fansshare.com/news/can-sa...tennis-player/
__________________
My Faves and 2014 achievements

GENIE BOUCHARD- Australian Open Semi Finalist and Nuremburg Champion 2014!!

SABINE LISICKI- Miami Doubles Champion 2014!!

DOMINIKA CIBULKOVA Australian Open Runner Up 2014!!
Mike81 is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Feb 7th, 2014, 12:19 PM   #934
country flag Tarabuses
Junior Member
 
Join Date: Jul 2013
Posts: 93
Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice Tarabuses is just really nice
Re: Sabine News & Articles

I hope so.
Tarabuses is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Feb 7th, 2014, 02:13 PM   #935
country flag JohnMcP
Senior Member
 
JohnMcP's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Posts: 535
JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all
Re: Sabine News & Articles

Quote:
Originally Posted by Mike81 View Post
Meaningless article -- Sabine showing off Aga's and Ula's abs and being compared to Steffi Graf[f] for beating an out-of-form Vekic (albeit injured).

At this point I'm just hoping that Sabine's injury doesn't turn into something seriously major like Sharapova's (sometimes caution is the better part of valor).
JohnMcP is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Feb 7th, 2014, 03:33 PM   #936
country flag Ziva
Senior Member
 
Ziva's Avatar
 
Join Date: Jan 2012
Posts: 5,162
Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future Ziva has a brilliant future
Re: Sabine News & Articles

Sabine Ulla Lisicki
__________________
Traveling up and down the Rankings with
Sabine Lisicki


2013 Good Girl: Petra Kvitova
GG Race: Jankovic(+), Pironkova(F), Pennetta, Pavlyuchenkova(+), Halep(F), Ivanovic(MPbonus),Torro-Flor, Serena, CSN, Garcia, Cetkovska, Pliskova, Bouchard(OD), Keys(F)
Ziva is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Feb 7th, 2014, 04:12 PM   #937
country flag Mike81
Senior Member
 
Mike81's Avatar
 
Join Date: Jan 2011
Location: Outback NSW
Posts: 3,632
Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future Mike81 has a brilliant future
Re: Sabine News & Articles

Quote:
Originally Posted by JohnMcP View Post
Meaningless article -- Sabine showing off Aga's and Ula's abs and being compared to Steffi Graf[f] for beating an out-of-form Vekic (albeit injured).

At this point I'm just hoping that Sabine's injury doesn't turn into something seriously major like Sharapova's (sometimes caution is the better part of valor).
Yeah I know, just I thought I'd post a positive article on Bine because I received it as a news alert on my g-mail.

Funny how often Sabine is misidentified as another player. It's not like she has any lookalikes on the tour.
__________________
My Faves and 2014 achievements

GENIE BOUCHARD- Australian Open Semi Finalist and Nuremburg Champion 2014!!

SABINE LISICKI- Miami Doubles Champion 2014!!

DOMINIKA CIBULKOVA Australian Open Runner Up 2014!!
Mike81 is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Feb 7th, 2014, 06:31 PM   #938
country flag JohnMcP
Senior Member
 
JohnMcP's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Posts: 535
JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all JohnMcP is a name known to all
Re: Sabine News & Articles

Quote:
Originally Posted by Mike81 View Post
Yeah I know, just I thought I'd post a positive article on Bine because I received it as a news alert on my g-mail.

Funny how often Sabine is misidentified as another player. It's not like she has any lookalikes on the tour.
I didn't mean to slam you for posting it -- it's nice to read whatever articles are being written about Sabine. I'm just a little wary of these Graf comparisons which I don't think have been helpful. Anyway, the misidentifications can be humorous -- I noticed the gallery of "Sabine" pictures below the article included pictures of Caro and Vika. Don't see how these can be confused, although there was confusion when Sabine had her "bump" with an identically dressed Caro at Wimbledon in '09.
JohnMcP is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Feb 7th, 2014, 07:58 PM   #939
country flag Ian Aberdon
Senior Member
 
Join Date: Aug 2007
Location: here,there,everywhere
Posts: 5,377
Ian Aberdon has disabled reputation
Re: Sabine News & Articles

I've seen shots of Makiri misidentified as Bine. I mean to say...Sabs is FAR better looking!
__________________
BADASS BINE

Ich liebe dich nicht, du liebst mich nicht it's a braw moonlicht nicht the nicht
Ian Aberdon is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Mar 7th, 2014, 09:15 PM   #940
country flag rucolo
Senior Member
 
rucolo's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 12,138
rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute
Re: Sabine News & Articles

http://www.faz.net/aktuell/sport/meh...-12836515.html

Quote:
Sabine Lisicki

Im Doppel mit der Trainerin

07.03.2014

Martina Hingis zählt sich zum Team um Sabine Lisicki. Trainerin nennt sie sich nicht. Erst einmal spielten die beiden nun Seite an Seite Doppel.

Von Doris Henkel, Indian Wells

Es gab keinen Zweifel, wen die Leute in diesem Doppelspiel siegen sehen wollten. Frühzeitig hatten Sie sich für die Blonde mit den kompromisslosen Schlägen und die Brünette mit dem feinen Händchen entschieden; Sabine Lisicki, 24 Jahre alt, Wimbledonfinalistin des vergangenen Jahres, und Martina Hingis, 33, früher Wunderkind, Nummer eins des Tennis, inzwischen Coach ihrer Partnerin.

Im Januar bei den Australian Open war Hingis zum ersten Mal öffentlich im Team Lisicki aufgetaucht. Hatte mit ihr auf dem Trainingsplatz gearbeitet, hatte während der Spiele in der Box gesessen. Fast ihr ganzes Leben lang war die Berlinerin ausschließlich von ihrem Vater Richard betreut worden, um neue Impulse zu setzen hatte sie es 2013 nacheinander mit drei verschiedenen Trainern versucht, doch von allein dreien hatte sie sich nach relativ kurzer Zeit getrennt.

Aber nein, meinte sie zu Beginn des Jahres in Melbourne, was Festes sei das mit Martina Hingis noch nicht, man könne das Ganze nicht mal als Versuchsphase bezeichnen, allenfalls als Momentaufnahme. Sie erzählte, wie lange sich die beiden Familien kennen, wie sie selbst mit zehn in der Schweiz und auch in Florida mit Melanie Molitor, der Mutter der Schweizerin, trainiert habe. Und wie sie damals voller Freude mit Martina haben spielen dürfen, ihrem Idol.

Hingis ohne Erfahrung

In Indian Wells gefragt, wie der aktuelle Stand der beruflichen Partnerschaft nun sei, erklärt Hingis, sie verstehe sich als Mitglied eines Teams. „Der Vater ist ja auch noch da“, sagt sie, „wir wissen, was jeder für eine Funktion hat. Ich soll ein bisschen dazu tun, aber es geht auch nicht darum, was zu ändern. Sabine hat ja Superresultate gehabt im letzten Jahr, wir wollen zusammenarbeiten und noch stärker werden.“

Sagen wir mal so: Vom Höhenflug, mit dem Lisicki im vergangenen Jahr in Wimbledon im Finale gelandet war, war in diesem bisher nichts zu sehen. In Melbourne verlor sie in der zweiten Runde, desgleichen danach bei einem kleineren Turnier in Pattaya, zuletzt in Dubai unterlag sie Caroline Wozniacki in Runde eins. Gegen den Mangel an Stabilität, der während ihrer ganzen Karriere zu beobachten war, fand bisher weder ihr Vater noch irgendein Coach ein verlässlich wirkendes Mittel. „Die Schläge hat sie ja alle“, sagt Hingis. „Sie kann kreativ sein und kreativ spielen. Aber das zwei Sätze lang durchhalten zu können und an sich zu glauben, das ist das Wichtigste.“

Sie selbst bringt als Coach keine allzu großen Erfahrungen mit. Im vergangenen Jahr betreute sie die Russin Anastasia Pawljutschenkowa, aber die Partnerschaft wurde schnell wieder gelöst; als offizieller Trennungsgrund wurden unterschiedliche Vorstellungen genannt. Aber wenn man sieht, wie Hingis und Lisicki miteinander umgehen, dann kann man sich vorstellen, dass die beiden auf einer Wellenlänge senden, dass sich zwei Impulse zu einem verdichten werden.

Lisicki wollte das Doppel

Die Initiative zum gemeinsamen Auftritt im Doppel im Tennis Garden von Indian Wells ging jedenfalls von Sabine Lisicki aus. Schon im vergangenen Jahr hatten sie darüber geredet, dass es nett sein könnte, miteinander zu spielen, doch die aktuellen Ergebnisse ließen Hingis damals auch zweifeln. Bei insgesamt fünf Versuchen mit der Slowakin Daniela Hantuchova hatte sie nur drei Spiele gewonnen, und dabei hatte herausgestellt, dass ihr schon früher nie besonders druckvoller Aufschlag das Problem der ganzen Geschichte war.

Doch Lisicki ließ nicht locker, legte in der Woche vor dem Beginn des Turniers in Indian Wells noch mal nach, und schließlich meinte Hingis: Na gut, warum nicht?

Der Sieg war möglich

Dank einer Wildcard landeten sie in der Doppelkonkurrenz und im neuen Stadion Nummer zwei, und obwohl die Schweizerin mit dem Aufschlag auch diesmal so großes Vergnügen wie mit einem Weisheitszahn hatte, war es ein bemerkenswerter Auftritt ihrerseits. Dabei stand auf der anderen Seite keine Laufkundschaft; die Australierinnen Ashley Barty und Casey Dellaqua hatten im vergangenen Jahr bei drei Grand-Slam-Turnieren im Finale gespielt.

Der Sieg wäre möglich gewesen, wenn Lisicki im Match-Tiebreak nach zwei Sätzen den Ball nicht zweimal in entscheidenden Momenten durch die Mitte ins Aus geschossen hätte, so blieb am Ende nicht viel mehr als die Erkenntnis, überraschend gut mitgehalten zu haben. Zur an- und abschließenden Frage, ob ihr Auftritt eher als einzelnes Ereignis oder als weiteres Comeback zu betrachten sei, meinte Martina Hingis, sie könne sich schon vorstellen, das Ganze zu wiederholen. „Schauen wir mal, was beim nächsten Turnier passiert. Ich hoffe es, von mir aus liebend gern.“ Warum nicht? Sich gemeinsam zu amüsieren und zu bewähren hat noch keiner Partnerschaft geschadet.
__________________
Serena: "We have great personalities like Jelena (Jankovic) on the tour."
Jelena: "If I had to pick someone after me, I'd pick Serena."

Good Luck
Serena Williams Maria Sharapova Jelena Jankovic
A. Radwanska V. Zvonareva C. Wozniacki N. Petrova M. Hingis
T. Paszek A. Chakvetadze K. Sprem J. Dokic I. Tulyaganova A. Myskina
GNTM 2014 ist Stefanie !
rucolo is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Mar 27th, 2014, 04:50 PM   #941
country flag rucolo
Senior Member
 
rucolo's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 12,138
rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute
Re: Sabine News & Articles

http://www.wtatennis.com/news/articl...n-match-points

Quote:
Hingis & Lisicki Save Seven Match Points

Martina Hingis and Sabine Lisicki won in dramatic fashion on Wednesday to advance to the doubles semifinals at the Sony Open Tennis.

March 26, 2014

MIAMI, FL, USA - Martina Hingis and Sabine Lisicki overcame seven match points on Wednesday in rallying past Anabel Medina Garrigues and Yaroslava Shvedova to secure a spot in the semifinals of the Sony Open Tennis.

Down a set and 5-4 to two-time WTA titlists Anabel Medina Garrigues and Yaroslava Shvedova, the Swiss-German duo saved three match points on Lisicki's serve, then one on Hingis' serve down 6-5. In the second set tie-break they fought off two more match points down 6-4 and eventually forced a match tie-break, which they came through in for a 36 76(7) 107 triumph.

"The conditions were tough today," Hingis said. "It was not only windy, but gusty winds. That made it really hard. You expected the ball to be somewhere and all of a sudden a gust took it somewhere else. We tried to take it easy but still be focused."

In the seventh event of her doubles comeback, the last two of which have come alongside Lisicki, Hingis is into a semifinal for the first time.

"We've won a few matches now," Hingis said. "Definitely an improvement from last tournament to this one. We're playing more solid. Those no-ads, the deciding points are what really counts in doubles, and the super tie-breaks. Today, no one team fought more than the other at the end. It was by a hair. We got a little bit lucky and have another life.

"It's coming back now. With Sabine, she's not going to give it away. She's going to have the opponent earn it. That's what's different about a true champion. You win matches even when you're down and not playing perfect tennis. You make it happen somehow. That's what we did today."
__________________
Serena: "We have great personalities like Jelena (Jankovic) on the tour."
Jelena: "If I had to pick someone after me, I'd pick Serena."

Good Luck
Serena Williams Maria Sharapova Jelena Jankovic
A. Radwanska V. Zvonareva C. Wozniacki N. Petrova M. Hingis
T. Paszek A. Chakvetadze K. Sprem J. Dokic I. Tulyaganova A. Myskina
GNTM 2014 ist Stefanie !
rucolo is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Mar 29th, 2014, 05:17 PM   #942
country flag Schnffy
Senior Member
 
Schnffy's Avatar
 
Join Date: Dec 2012
Posts: 4,364
Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of
Re: Sabine News & Articles

http://www.augsburger-allgemeine.de/...d29356807.html
Quote:
Martina Hingis über ihre Freundin Sabine Lisick, ihre Auszeit und Glück

Können Sie erklären, was das Erfolgsgeheimnis von Ihnen und Sabine Lisicki ist?

Hingis: Nun, wir haben ja vor zwei Wochen zum ersten Mal gemeinsam ein Doppel in Indian Wells absolviert. Dass da die Kommunikation und das Verständnis auf dem Platz noch nicht perfekt sein können, ist normal. Von dem her war die Niederlage in unserem ersten Match auch keine allzu große Überraschung. Wir haben aber dennoch viel Lehrreiches aus dieser Partie mitgenommen. Zum Beispiel haben wir dort schon gemerkt, dass wir uns mit unseren unterschiedlichen Fähigkeiten eigentlich sehr gut ergänzen. Hier in Miami sind wir dann schon wesentlich besser in dieses Turnier gestartet und auch unsere Abstimmung wurde von Spiel zu Spiel besser. Dass wir es jetzt sogar ins Endspiel geschafft haben, ist natürlich um so schöner.

Hat es Sie letztlich überrascht, dass sich der Erfolg bereits bei Ihrem zweiten gemeinsamen Turnier eingestellt hat?

Hingis: Überrascht ist jetzt vielleicht der falsche Begriff. Dass wir beide Tennis spielen können, haben wir ja schon bewiesen. Und wie gesagt, trotz unseres frühen Ausscheidens in Indian Wells hat man gesehen, dass wir durch unsere unterschiedliche Art des Tennis-Spielens sehr gut zueinander passen. Natürlich kann man nie sagen, wie lange es letztlich dauert, bis die für ein Doppel elementaren Dinge ineinander greifen. Nachdem wir dann aber sehr gut in dieses Turnier reingekommen sind, hatten wir beide ein erstklassiges Gefühl. Und das hat uns dann ja auch glücklicherweise nicht getäuscht.

Sie sind nach einer siebenjährigen Unterbrechung im Juli 2013 zum dritten Mal auf die WTA-Tour zurückgekehrt. Was hat Ihnen in dieser langen tennislosen Zeit am meisten gefehlt?

Hingis: Matches wie das hier in Miami im Halbfinale, als wir sieben Matchbälle abgewehrt haben und bei einem dann ja auch noch das große Glück auf unserer Seite hatten, dass ein Ball wirklich nur um Millimeter ins Aus gegangen ist (lacht). Da hat sich wieder einmal gezeigt, wie eng Freude und Traurigkeit gerade im Tennissport beieinander liegen. Und wenn man dann am Ende eine solche Partie noch gewinnt, dann ist ein solches Glücksgefühl durch nichts zu ersetzen.

Stichwort Glücksgefühl: Wenn man Sie und Sabine Lisicki während ihren Matches in Miami beobachtet hat, fiel auf, dass auf dem Platz sehr viel gelacht wurde. Würden Sie sagen, dass der Spaßfaktor bei diesen Doppel-Begegnungen für Sie beide entscheidend ist?

Hingis: Im Doppel sollte der Spaß sicher das A und O sein. Natürlich will man gewinnen, wenn man auf dem Platz steht. Das ist keine Frage. Neben der Tatsache, dass solche Partien auch sehr gute Trainingseinheiten sind, macht es natürlich auch großen Spaß, wenn man sich gemeinsam verbessert und von Spiel zu Spiel Fortschritte sieht wie es eben bei uns der Fall war und ist. Gerade am Anfang weißt du oftmals nicht, wie sich dein Partner in bestimmten Situationen verhält und bewegt. Da kann es dann schon mal vorkommen, dass plötzlich beide auf einer Seite sind. Das kommt bei uns mittlerweile glücklicherweise immer seltener vor. Und das Schöne dabei ist, dass man ja auch gemeinsam etwas erreichen kann. Von dem her spielt dieser Spaßfaktor letztlich sicher eien ganz wichtige Rolle.

Sie selbst wissen ja gerade aus der Vergangenheit am besten, wie es ist, unter großem Druck und einer immensen Erwartungshaltung auf dem Tennis-Court zu stehen. Können Sie Ihre Partien heute etwas mehr genießen?

Hingis: Als wir im Viertelfinale die sieben Matchbälle abwehren mussten, war das leider nicht wirklich der Fall (lacht). Aber es ist eigentlich ganz lustig: Ich würde sogar sagen, dass es momentan eher das Gegenteil ist. Früher habe ich immer gewusst, wie ich mich genau auf dem Platz zu bewegen habe, wie ich das Spiel lesen muss beziehungsweise wo ich leistungsmäßig stand. Dass alles ist heute nicht mehr so ganz der Fall. Gerade in den ersten ein oder zwei Spielen war ich schon ein bisschen unsicher und daher ungemein konzentriert. Hinzu kommt, dass ich viele Gegnerinnen, mit denen wir es jetzt zu tun haben, von früher nicht mehr kenne, da diese zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gespielt haben. In diesem Fall hilft mir dann Sabine (Lisicki, Anm. D. Red.), was ja doch sehr wichtig ist ebenso wie die immer besser werdende Kommunikation auf dem Court.

Nachdem es nun im Doppel immer besser bei Ihnen läuft, könnte man ja durchaus auf die Idee kommen, es auch im Einzel nochmals zu versuchen. Sind derartige Gedankenspiele für Sie ein Thema?

Hingis:
Nein, absolut nicht! Ich möchte mich ausschließlich aufs Doppel konzentrieren, gemeinsam mit Sabine noch das eine oder andere Turnier spielen, möglichst viel Spaß und auch Erfolg haben.

Wenn Sie die Partien der Top Ten im Frauen-Tennis verfolgen: Würden Sie sich grundsätzlich zutrauen, auch heute noch mit den körperlich etwas stärkeren Gegnerinnen mitzuhalten?

Hingis: Ja, das denke ich schon. Während meiner aktiven Zeit im Einzel habe ich ja schließlich auch schon gegen die Williams-Schwestern, die Chinesin Li Na oder Maria Sharapova auf dem Platz gestanden und um Turniersiege gekämpft. Diese Spielerinnen dominieren auch heute noch das Frauen-Tennis. Von dem her hat sich in den vergangenen Jahren eigentlich nicht wirklich viel verändert.

Sie haben bereits abgesprochen, gerne noch das eine oder andere Doppel-Turnier mit Sabine Lisicki zu absolvieren. Ist diese Kombination auch längerfristig, sprich auch für Gran Slam-Turniere, denkbar?

Hingis: Wir blicken momentan eigentlich noch gar nicht so weit in die Zukunft. Unser Ziel war es hier in Miami zunächst einmal, uns schrittweise zu verbessern und auf dem Platz besser kennenzulernen. Das haben wir schon mal ganz gut hinbekommen. Was die kommenden Monate betrifft, hängt es letztlich vor allem an Sabine. Nachdem sie ja auch viele Einzelturniere bestreiten wird, muss man letztlich immer schauen, wie das dann zusammenpasst und wann beziehungsweise wo sie auch Doppel spielen möchte. Aber wie schon gesagt, das eine oder andere Turnier wird sicherlich noch hinzukommen.

Wie kam es eigentlich dazu, dass Sie sich im Doppel quasi gesucht und gefunden haben?

Hingis: Wir kennen uns ja schon ziemlich lange, da Sabine früher oft in die Schweiz kam, um dort mit meiner Mutter zu trainieren. Dabei haben wir uns kennengelernt und auch angefreundet. Erstmals gefragt, ob ich nicht Lust hätte, mir ihr ein Doppel zu spielen, hat mich Sabine dann im letzten Jahr. Ich habe dann zunächst mal eine zeitlang gezögert, da meine ersten Doppel-Matches im Jahr 2013 nicht wirklich toll waren. Sie hat aber nicht locker gelassen und mich immer wieder darauf angesprochen, bis ich dann beim Turnier in Indian Wells vor einigen Wochen nachgegeben habe (lacht).

Sie sind ja nicht nur die Doppel-Partnerin von Sabine Lisicki, sondern trainieren und arbeiten mit ihr auf und neben dem Court intensiv zusammen. Nachdem Sie vor einigen Wochen den offiziellen Begriff Trainerin von Lisicki noch beiseite geschoben haben: Darf man Sie mittlerweile so bezeichnen?

Hingis: Naja, letztlich kann man das nennen, wie man möchte. Wir arbeiten alle zusammen in einem Team auch Sabines Eltern sind ja immer dabei. Wir kommunizieren untereinander sehr viel und versuchen damit, Sabine entsprechend zu unterstützen. Im Grunde ist es egal, ob wir jetzt gemeinsam im Doppel auf dem Platz stehen oder sie ein Einzel bestreitet. Ich versuche einfach, immer wieder Dinge anzusprechen und ins Gedächtnis zu rufen, die eigentlich selbstverständlich sind. Das ist jetzt sicher nichts Außergewöhnliches und auch keine große Neuerung aber vielleicht ein bisschen frischer Wind.

Wie würden Sie grundsätzlich das Potenzial von Sabine Lisicki, die momentan auf Platz 15 der WTA-Weltrangliste steht, beschreiben?

Hingis:
Über welch großartigen Fähigkeiten Sabine verfügt, hat sich ja in der Vergangenheit schon immer wieder gezeigt. Entscheidend für sie ist, dass sie zum einen mal über einen längeren Zeitraum unverletzt und fit bleibt und zum anderen auch ihr Potenzial kontinuierlich ausschöpft. Das ist sicherlich das Allerwichtigste.
__________________
bineangiemona
Schnffy is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Mar 29th, 2014, 05:46 PM   #943
country flag rucolo
Senior Member
 
rucolo's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 12,138
rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute
Re: Sabine News & Articles

http://www.wtatennis.com/news/articl...-doubles-final

Quote:
Hingis & Lisicki Into Doubles Final

Martina Hingis and Sabine Lisicki's dream run through the doubles draw at the Sony Open Tennis has taken them to the final. When was Hingis' last WTA doubles final?

March 28, 2014

MIAMI, FL, USA - Martina Hingis and Sabine Lisicki's dream run through the doubles draw at the Sony Open Tennis continued on Friday afternoon, as they pulled off yet another upset in the semifinals.

Hingis and Lisicki, a wildcard pairing at the Premier Mandatory-level event, cruised through the first set and rallied from 4-2 down in the second to beat No.5 seeds Cara Black and Sania Mirza, 63 64.

Black and Mirza are the second seeds Hingis and Lisicki have taken out this fortnight, after a first round upset over No.6 seeds Andrea Hlavackova and Lucie Safarova. They also saved seven match points in their quarterfinal win over Anabel Medina Garrigues and Yaroslava Shvedova a few days ago.

This is Hingis and Lisicki's second tournament together, having fallen first round at Indian Wells.

"It's been a while, seven years, right?" Hingis said. "The first time Sabine and I played, last week in Indian Wells, we got close. The draw wasn't easy this time, but again I thought, 'We just have to overcome the first match, first round, and then the draw kind of opened up and we played really well.

"The chemistry just works out well, what she doesn't have I have, and vice versa. It's a great match."

"Saving the seven match points gave us a lot of confidence and belief, as well," Lisicki added.

Hingis is now through to the 52nd WTA doubles final of her career, going 37-14 in her first 51. But perhaps more importantly it's her first WTA doubles final since returning to the doubles tour last year - her last WTA doubles final came at Doha in 2007 (where she won the title with Maria Kirilenko).

Lisicki is through to the fourth WTA doubles final of her career and is 2-1 in her first three.
__________________
Serena: "We have great personalities like Jelena (Jankovic) on the tour."
Jelena: "If I had to pick someone after me, I'd pick Serena."

Good Luck
Serena Williams Maria Sharapova Jelena Jankovic
A. Radwanska V. Zvonareva C. Wozniacki N. Petrova M. Hingis
T. Paszek A. Chakvetadze K. Sprem J. Dokic I. Tulyaganova A. Myskina
GNTM 2014 ist Stefanie !
rucolo is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Mar 31st, 2014, 09:04 AM   #944
country flag Schnffy
Senior Member
 
Schnffy's Avatar
 
Join Date: Dec 2012
Posts: 4,364
Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of Schnffy has much to be proud of
Re: Sabine News & Articles

https://de.eurosport.yahoo.com/news/...0555--ten.html
Quote:
Nach dem Krimi von Miami wollte das stolze Lachen gar nicht mehr aus dem Gesicht von Sabine Lisicki weichen. "Das ist genau das, was ich gebraucht habe", sagte die Weltranglisten-15. nach dem Gewinn des Doppel-Titels in ihrer Wahlheimat Florida.

Gemeinsam mit ihrer Trainerin Martina Hingis hatte Wimbledon-Finalistin Lisicki im Crandon Park überraschend auch das Endspiel gegen die an Nummer zwei gesetzten Russinnen Jelena Makarowa und Jelena Wesnina (4:6, 6:4, 10:5) gewonnen. Unter dem Jubel der Zuschauer hatte die deutsch-schweizerische Kombination die letzten sieben Punkte in Folge geholt.

Und die zuletzt immer wieder von Verletzungen und Krankheiten gebeutelte Lisicki war einfach nur glücklich. "Der Titel in Miami gibt mir viel Selbstvertrauen, auch in meine eigenen Schläge. Es läuft jetzt einfach wieder, und das ist wirklich wichtig für mich", sagte die 24-Jährige. Nur dreimal hat Lisicki seit ihrem großen Erfolg in Wimbledon im Juli 2013 mehr als zwei Einzel-Partien in einem Turnier gewonnen.

Trainerin Hingis war vollauf zufrieden mit ihrem Schützling. "Ich musste den Ball nur im Spiel halten. Sabine hat dann den Rest gemacht. Das war richtig gut", lobte die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin. Lisicki hat dafür auch eine Erklärung. "Ich liebe einfach die Momente, wo es wirklich drauf ankommt. Dafür spiele ich Tennis. Am Ende habe ich noch mal einen Gang hochgefahren. Ich wollte heute unbedingt gewinnen", meinte sie nach ihrem dritten Doppel-Titel auf der WTA-Tour: "Der Fokus ist aber immer aufs Einzel gerichtet."

Lisicki geht in dieser Woche wie auch Andrea Petkovic (Darmstadt), Julia Görges (Bad Oldesloe) und Dinah Pfizenmaier (Bochum) beim Sandplatz-Turnier in Charleston/South Carolina an den Start. Dort hatte sie 2009 ihren ersten Turniererfolg gefeiert. "Es wird schwer, direkt auf Asche zu spielen. Aber ich habe jetzt viel Selbstvertrauen", sagte die Berlinerin.

http://www.t-online.de/sport/tennis/...ki-hingis.html
Quote:
Miami (dpa) - Mit diesem Erfolg hatten sie selbst nicht gerechnet. "Wir haben's geschafft", riefen sich Sabine Lisicki und Martina Hingis nach dem verwandelten Matchball im Doppelfinale des WTA-Tennis-Turniers von Miami zu.

Mit einer Mischung aus Freude und Überraschung reagierte die deutsch-schweizerische Spieler-Trainer-Kombination auf dem Centre Court im Crandon Park auf den Titel-Coup. Mit einem 4:6, 6:4, 10:5-Erfolg hatten sie die French-Open-Gewinnerinnen Jelena Wesnina/Jekaterina Makarowa aus Russland besiegt. Und Hingis wusste, dass sie ihren 38. Turniersieg im Doppel vor allem Lisicki zu verdanken hatte.

"Sabine hat unglaublich gespielt. Im Tiebreak habe ich nur gedacht, "Spiel den Ball einfach rein, den Rest erledigt sie"", sagte die 33-Jährige. Sie habe "aufs Gaspedal gedrückt und noch mal zwei, drei Gänge hochgeschaltet", ergänzte Lisicki mit einem Lächeln. 4:5 hatte das Duo im Match-Tiebreak des dritten Satzes hinten gelegen, dann übernahm die Wimbledon-Finalistin aus Berlin das Kommando.

"Ich liebe die Momente, in denen es wirklich drauf ankommt. Dafür trainiere und spiele ich. Wir waren so nah dran, ich wollte das Ding unbedingt gewinnen", sagte Lisicki. Seit Jahresbeginn wird sie von der ehemaligen Weltranglisten-Ersten betreut, die in ihrer Karriere fünf Einzel- sowie neun Doppeltitel bei Grand Slams gewann.

Doch wenn beide gemeinsam auf dem Tennisplatz stehen, sind die Hierarchien flach. "Wir coachen uns gegenseitig", sagten beide. Vor zwei Wochen endete die Doppel-Premiere im kalifornischen Indian Wells noch mit dem Erstrunden-Aus. Sie habe anschließend überlegt, ob sie sich das weiterhin antun wolle, meinte Hingis.

In Miami wurden beide jedoch von Spiel zu Spiel stärker und schalteten nacheinander die Nummern sechs, fünf und zwei der Setzliste aus. "Dieser Titel gibt mir unwahrscheinlich Selbstvertrauen bei meinen Schlägen", sagte Lisicki. Trotz ihres dritten Titels im Doppel liege ihr Fokus auf dem Einzel, betonte die 24-Jährige. Aber um dort wieder besser zu werden, Matchpraxis zu bekommen, die Nervosität abzulegen und sich an Finals auf dem Centre Court zu gewöhnen, habe sie "bewusst Doppel gespielt", sagt Lisicki.

In dieser Woche tritt sie ohne ihre Trainerin beim Sandplatz-Event in Charleston an. Anschließend werden beide ihre Zusammenarbeit bei den Turnieren in Europa fortsetzen. Hingis kann sich sogar ein Doppel mit Lisicki in Wimbledon vorstellen. "Noch einmal ein Grand Slam gewinnen - warum nicht?", sagte die Schweizerin.
__________________
bineangiemona
Schnffy is offline View My Blog!   Reply With Quote
Old Mar 31st, 2014, 12:24 PM   #945
country flag maurysicki
Senior Member
 
maurysicki's Avatar
 
Join Date: Aug 2012
Posts: 217
maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice maurysicki is just really nice
Re: Sabine News & Articles

No FedCup for Sabine.

__________________
THE ONLY AND UNPREDICTABLE

SABINE LISICKI
maurysicki is offline View My Blog!   Reply With Quote
Reply


Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


Copyright (C) Verticalscope Inc
Powered by vBulletin® Version 3.6.8
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBCredits v1.4 Copyright ©2007, PixelFX Studios