Bundeliga / German club matches - TennisForum.com
TennisForum.com   Wagerline.com MensTennisForums.com TennisUniverse.com
TennisForum.com is the premier Women's Tennis forum on the internet. Registered Users do not see the above ads.Please Register - It's Free!
Reply

Old Apr 5th, 2004, 12:31 PM   #1
country flag DiNaPic
Senior Member
 
DiNaPic's Avatar
 
Join Date: Aug 2002
Location: www.livesportphoto.com
Posts: 835
DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold
Bundeliga / German club matches

Clubliste auf:
http://www.dtb-tennis.de/4078_7697.php?selected=3898&selectedsub=3896


TC Benrath
1. Sanchez-Lorenzo, Maria Antonia

2.Pratt,Nicole
3.Leon-Garcia,Gala
4.Martinez-Granados,Conchita
5.Torrens-Valero,Christina
6.Birnerova,Eva
7.Rittner,Barbara
8.Schwartz,Barbara
9.Henke,Vanessa
10.Arn,Greta
11.Kix,Daniela
12.Suer,Madita
13.Glass,Andrea
14.Corsato-Owsianka,Luciana
15.Ridders,Eileen
16.Dax,Madeline


Wächtershäuser, Sandra Mannschaftskapitän
Owsianka, MarekTrainer und Mannschaftsführer
Zamek, Bernhard Teamchef
Hinse, Thorsten Physiotherapeut
Sommer, Tim Betreuer



Moers 08

Anca Barna (WTA 50),

Ludmila Cervanova (WTA 59),

Marlene Weingärtner (WTA 66),

Els Callens (WTA 71)

Tathiana Garbin (WTA 79)

Angelika Roesch (WTA 283)



+++++++++++++++++++++++++++++



Blau Weiss Berlin http://www.tc1899.de/Tenn/index.html

Kveta Peschke

Kvetoslava Peschke möchte nur kurz Kveta genannt werden. Die 1.64 große, immer gut gelaunte Tennisspielerin, hat nach ihrem letztjährigen Kreuzbandabriß langsam wieder zur alten Stärke zurückgefunden. Gespielt hat sie auf fast allen Tennisplätzen dieser Welt, schließlich war ihre beste Platzierung auf der Weltrangliste Nummer 31.Gerne hört sie Musik und trinkt dabei Kaffee, essen tut sie so gut wie alles gerne, es darf nur keine Petersilie dran sein.

Bianka Lamade

Man sagt, ich bin eine gute (Mannschafts-) spielerin, die gerne auch mal nach den Spielen mit den Kollegen einen drauf macht. Bin immer gut gelaunt und für jeden Spaß zu haben. Bringe gute Stimmung in das Team und meine lautstarke Unterstützung hat schon manchen Gegner aus der Fassung gebracht.


Mein Motto: „Einer für Alle und Alle für Einen“.

Jana Kandarr,

Liebenswerte Person. Auf dem Platz schwer auszurechnen, mal Hopp oder Top, große Reichweite, da sehr groß. Fast jedem ein Begriff aus Presse, Funk und Fernsehen. Geht in ihre 2. Saison beim TC Blau-Weiss. Hat sich viel vorgenommen, nimmt extra eine kurze Auszeit in ihrem Studium, um sich auf die Spiele konzentriert vorzubereiten.



Scarlett Werner, geb. 1984 in München, ist im Abi-Jahr. Ihr bisheriger Verein ist der STK Garching, seit August 2002 gehört sie dem TC Blau-Weiss an. Erfolge gibt's bei ihr reichlich: 1996 Deutsche Meisterin der U12, 1997 Siegerin bei den U14 Turnieren der ETA in Arezzo und Livorno, Halbfinal ETA Turnier in Belgien, Siegerin der ETA Turniere in Ulm und Kufstein. 1998 Siegerin ETA Genua, Finale U14 in San Remo, 1999 wurde sie Nr. 1 der Deutschen Jahrgangsbestenliste und Nr. 12 der Jugendweltrangliste U18. 2000 erreichte sie bei der Orange Bowl das Viertelfinale und wurde Nr. 1 der Deutschen Jugendrangliste. 2001 Nr. 1 der Deutschen Jugendbestenliste und Teilnahme am Fed-Cup Finale in Madrid. 2002 Deutsche Meisterin im mixed, Halbfinalistin beim U$ 25.000 in Tiflis, Halbfinalistin im Doppel in Mexico City, Viertelfibnalistin in Puebla/Mexico, und Viertelfinalistin beim U$ 25.000 Turnier in Indien im Einzel, Finalistin dort im Doppel.

Natascha Zvereva,

die Frau mit dem goldenen Händchen, zumindest was Tennis betrifft. Die ehemalige Nr.1 der Welt im Doppel, aber auch eine ehemalige Partymaus, die bei Soul, Hip Hop, RMB sehr wahrscheinlich jetzt nur noch zu Hause abhebt..... Sehr oft kann man sie im Kino treffen, weil sie ein Movie Freak ist Natascha hat auch kulinarische Kenntnisse und am liebsten isst sie Japanisch und Französisch.

Marion Maruschka, geb. 1972 in Mödling, Hobbys Lesen und Theater.Marion gehört dem TC Blau-Weiss seit 2002 an. Ihre bisherigen Vereine in Deutschland waren Postkeller Weiden, Gelb-Rot Hildesheim und der Bocholter TC. Ihre Tenniserfolge verzeichne 1997 einen SIeg in Auckland, Finalteilnahme in Prag und ein bestes WTA-Ranking bei Platz 50. Hierbei halfen Siege über Huber, Wiesner, Schett, Schultz-McCarthy. 2001 gewann sie beim U$ 25.000 in Atlanta.



Diana Müller,

Wer Diana kennt, weiß, dass sie eine ehrgeizige, siegeswillige Tennisspielerin ist. Die Henningsdorferin ( Henningsdorf liegt bei Berlin!) erkennt man besonders an ihrem extrem ausgeprätem Berliner Akzent und dem dafür typischen „Icke“. Zurzeit ist die 1.63 m große Blondine nicht sehr oft auf dem Tennisplatz anzutreffen, das sie eine Ausbildung zur Physiotherapeutin begonnen hat. Zum Saisonauftakt wird sie uns sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen und zum erhofften „Klassenerhalt“ beitragen.

Christin Potsch

Spitzname: Tini, X-tin
Geburtstag: 26.11.1981
Geburtsort: Berlin
Wohnort: Falkensee
Nationalität: deutsch
Hobbys: Schnäppchenjagd bei Aldi
Beruf: Tennistrainerin
WTA: -
DTB: 110
Bisherige Vereine: Rot-Weiß Neukölln, Grunewalder TC, seit 1998 Mitglied bei Blau-Weiss
Größte Erfolge: Heirat mit Benjamin Potsch




Svenja Exner, Spitzname: Exe

Geburtstag: 14.08.1982
Geburtsort: Berlin
Wohnort: Berlin
Nationalität: Echte deutsche Eiche
Beruf: Ausbildung zur Physiotherapeutin
Hobbys: - joggt jeden Tag - ausgehen mit Freunden - shoppen gehen - mit ihrem Freund spielen......

WTA-Rangliste: -
Deutsche Rangliste: 60
Beste deutsche Platzierung: 60
Bisherige Vereine: Dahlemer TC, LTTC Rot-Weiß
Im Verein seit: August 2002
Größte Erfolge: · 1996/98/2000 TVBB Jugendmeisterin im Einzel· 1999 Berliner Damenmeisterin· 2001/2002 Norddeutsche Vize-meisterin im Einzel und Doppel· 2003 Norddeutsche Meisterin im Einzel und Doppel, Erfolge 2003: · Norddeutsche Meisterin im Einzel und Doppel· mehrere Final- und Halbfinalteil-nahmen bei nationalen und inter-nationalen Turnieren in Deutschland
Sonstiges: · abgeschlossene B-Trainer-Ausbildung
· ausgebildete Aldiana-Trainerin




Vivien Weber,

Vivien“ ist unser „fleißiges Bienchen“!! Sie trainiert jeden Tag, sehr vorbildlich, daran kann man sich ein Beispiel nehmen! Das letzte Jahr war für Vivien das bisher erfolgreichste, sie schaffte den Sprung in die WTA - Rangliste und steht derzeit an Position 960. Im Herbst 2004 möchte Vivien voraussichtlich mit dem Studium beginnen. Ich drücke ihr weiterhin die Daumen und wünsche viel Glück für die kommenden Jahre.



Kim Niggemeyer, geb. 1978 in Herdecke studiert zur Zeit in den USA. Zu ihren Hobbys zählt sie das Snowboarden, Skifahren und Tanzen. Bevor sie 1997 zum TC Blau-Weiss traf, spielte Kim für die Zehlendorfer Wespen. KIm ist mehrfache Berlin-Brandenburgische Jugendverbandsmeisterin, mehrfache Berlin-Brandenburgische Doppelmeisterin und hat drei mal die All-American-Auszeichnug erhalten. Ihr höchster Ranglistenplatz in Amerika ist im Doppel Platz 1 und im Einzel Platz 8. 2002 erreichte Kim das Halbfinale bei den Nationalen Amerikanischen Tennismeisterschaften im Einzel und im Doppel.



Jana Exner,

Geburtstag: 10.05.1087
Wohnort: Berlin
Nationalität: Deutsch
Beruf: (noch) Schülerin
Hobbys: Shoppen, ausgehen
sonstiges: · ist immer lustig und gut drauf · behält in Extremsituationen immer einen kühlen Kopf


Lavinia Timme

Spitzname: Vinchen
Geburtstag: 3.7.1988
Geburtsort: Berlin
Wohnort: tiefstes Reinickendorf
Nationalität: deutsch
Hobbys: Tennis, Tennis und Tennis
Beruf: Play-Girl 51 aus Reinickendorf
WTA: noch in Arbeit
DTB: 174
Bisherige Vereine: Alemania, seit 2003 Mitglied bei Blau-Weiss
Größte Erfolge: wurde zeitweise dem „Spitzen“-Kadertraining des TVBB verwiesen


+++++++++++++





Lintorfer TC

1
Kleinová, SandraCZE

2 Poutchek, Tatiana BLR

3 Vasková, AlenaCZE

4 Fislova, Eva SVK

5 Nociarova, Dominika SVK

6 Dominguez Lino, Lourdes ESP

7 van de Ven, Tessy NED

8 dell`Angelo, LauraGER

9 Seelen, Lotty NED

10 Zelder, Laura GER

11 Kremer, Camilla GER

12 de Weille, Kim NED

13 Kalthoff, Daniela (MF) GER

14 Schoofs, Bibiane NED

15 Homberg, Jessica GER

16 Tesan, Alice GER



http://www.gruen-weiss-mannheim.de/

Nina Dübbers

Maria Wolfbrandt

Magda Mihalache

Sonja Kindermann

Antonia Toth

Maren Kaßens

Magda Mihalache

Margaux Melsheimer

Silke Frankl

Nina Dübbers



Trainer Gerald Marzenell


+++++++++++++++


http://www.iphitos.de/ keine Mannschaftsliste gefunden



http://www.tecwaldau.de/de70597t/ keine Mannschaftsliste gefunden




Termine:



1.Spieltag - Sonntag, 2. Mai 2004, 11:00 Uhr

TV Sparta 87 Nordhorn - TC BW Dresden Blasewitz

Rochusclub Düsseldorf - TC BW Halle

Ruderclub Hamm - RTHC Bayer Leverkusen

spielfrei VfL Bochum




2.Spieltag - Freitag, 7. Mai 2004, 13:00 Uhr

TC BW Halle - TV Sparta 87 Nordhorn

TC BW Dresden Blasewitz - Ruderclub Hamm

RTHC Bayer Leverkusen - VfL Bochum

spielfrei Rochusclub Düsseldorf



3.Spieltag - Sonntag, 9. Mai 2004, 11:00 Uhr

RTHC Bayer Leverkusen - TC BW Halle

Ruderclub Hamm - TV Sparta 87 Nordhorn

VfL Bochum - Rochusclub Düsseldorf

spielfrei TC BW Dresden Blasewitz



4.Spieltag - Sonntag, 16. Mai 2004, 11:00 Uhr

TC BW Dresden Blasewitz - Rochusclub Düsseldorf

TV Sparta 87 Nordhorn - VfL Bochum

TC BW Halle - Ruderclub Hamm

spielfrei RTHC Bayer Leverkusen



5.Spieltag - Sonntag, 23. Mai 2004, 11:00 Uhr

Rochusclub Düsseldorf - RTHC Bayer Leverkusen

VfL Bochum - Ruderclub Hamm

TC BW Halle - TC BW Dresden Blasewitz

spielfrei TV Sparta 87 Nordhorn



6.Spieltag - Montag, 31. Mai 2004, 11:00 Uhr

Rochusclub Düsseldorf - TV Sparta 87 Nordhorn

Vfl Bochum - TC BW Halle

RTHC Bayer Leverkusen - TC BW Dresden Blasewitz

spielfrei Ruderclub Hamm



7.Spieltag - Sonntag, 6. Juni 2004, 11:00 Uhr

TC BW Dresden Blasewitz - VfL Bochum

TV sparta 87 Nordhorn - RTHC Bayer Leverkusen

Ruderclub Hamm - Rochusclub Düsseldorf

spielfrei TC BW Halle
__________________
DiNaPic's Homepage: www.livesportphoto.com
my latest photos: www.news.livesportphoto.com
and www.album.livesportphoto.com
photo archive on www.archive.livesportphoto.com
visit me on facebook: http://www.facebook.com/srch.php?nm=dieter+nagel

Last edited by DiNaPic : Apr 5th, 2004 at 12:42 PM.
DiNaPic is offline View My Blog!   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 

Old Apr 5th, 2004, 12:50 PM   #2
country flag DiNaPic
Senior Member
 
DiNaPic's Avatar
 
Join Date: Aug 2002
Location: www.livesportphoto.com
Posts: 835
DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold DiNaPic is a splendid one to behold
http://www.damen-tennisbundesliga.de...sliga_2004.doc





Damen-Bundesliga 2004: Saisonbeginn am 7. Mai



Am 7. Mai startet die Damen-Bundesliga mit 7 Mannschaften in die neue Saison, die am 6. Juni 2004 endet.



In einer Gruppe kämpfen der deutsche Meister TC Benrath, Vizemeister TEC Waldau Stuttgart, Iphitos München, Blau-Weiss Berlin und der TC Moers sowie die beiden Aufsteiger Lintorfer TC und Grün-weiß Mannheim um den Meistertitel und gegen den Abstieg. Der Gruppensieger ist Deutscher Meister, die beiden Gruppenletzten steigen aus der ersten Bundesliga ab.



Erfreulich, dass mit Neuling Grün-weiß Mannheim ein weiterer Traditionsclub in die erste Bundesliga aufgestiegen ist, der schon viele Jahre mit großem Erfolg auch in der Herren-Bundesliga spielt.



Fast alle Clubs der Damen-Bundesliga stehen seit vielen Jahren für Spitzentennis in Deutschland und sind somit ein echtes Aushängeschild für die Liga, die sich eindeutig in den letzten Jahren wieder gefestigt hat, was auch das tolle Finale im Vorjahr vor über 1.000 Zuschauern auf der Waldau in Stuttgart bewiesen hat, als der TC Benrath seinen Titel in einem spannenden Finale erfolgreich verteidigt hat.



Benrath ist sicherlich auch in diesem Jahr Titelfavorit Nr. 1, wobei die Liga insgesamt viel ausgeglichener geworden ist. Sowohl Vorjahresfinalist Waldau Stuttgart als auch der TC Moers und die rein deutsche Mannschaft von Iphitos München werden im Titelkampf ein ernstes Wort mitreden. Die beiden Neulinge aus Lintorf und Mannheim sowie BW Berlin sind nur unwesentlich schwächer einzuschätzen und jederzeit für eine Überraschung gut, so dass man eine spannende Saison erwarten darf.



Titelverteidiger Benrath vertraut dem Spielerstamm, der im Vorjahr Deutscher Meister wurde und hat sich darüber hinaus mit den Spanierinnen Maria Sanchez-Lorenzo und Conchita Martinez-Granados sowie der Australierin Nicole Pratt verstärkt. Die Deutschen Barbara Rittner, Vanessa Henke, Greta Arn, Madita Suer und Andrea Glass spielen in den Planungen des Deutschen Meisters eine wichtige Rolle, wobei nach Andrea Glass nun auch Barbara Rittner leider schon einige Monate verletzungsbedingt ausfällt. Sie hofft jedoch, bis zur Sandplatzsaison wieder fit zu sein. Die langjährigen Ausländerlinnen Gala Leon-Garcia, Christina Torrens-Valero (Spanien), Eva Birnerova (Tschechien) sowie die Österreicherinnen Barbara Schwartz und Daniela Kix sorgen dafür, dass der Deutsche Meister zurecht die erfolgreiche Titelverteidigung anstrebt.



Vizemeister TEC Waldau Stuttgart greift in der neuen Saison nahezu mit der Mannschaft des Vorjahres wieder an und legt weiterhin viel Wert auf den Einsatz deutscher Spielerinnen. Julia Schruff, Antonia Matic, Jasmin Wöhr, Martina Müller, Neuzugang Stefanie Weis und Adriana Jerabek bilden den Kern dieses Teams, das mit den langjährigen ausländischen Spitzenspielerinnen Silvia Farina Elia (Italien), Elena Likhovtseva (Russland), Claudine Schaul (Luxemburg) und Asa Svensson (Schweden) sowie dem jungen holländischen Talent Elise Tamaela homogen verstärkt werden kann. Die Waldau-Damen standen im Vorjahr kurz vor dem Titelgewinn, den sie wirklich mal verdient hätten.








Der TC Moers bereicherte im Vorjahr die Bundesliga mit tollen Veranstaltungen auf eigener Anlage und möchte in diesem Jahr im Titelkampf ein ernstes Wort mitreden. Neben den deutschen Spielerinnen Anca Barna, Marlene Weingärtner, Adriana Barna und Angelika Roesch sorgen die Ausländerinnen Ludmilla Cervanova (Slowakei), Els Callens und Kirsten Flipkens (Belgien), Tathiana Garbin (Italien) und Lubomira Bacheva (Bulgarien) dafür, dass die Mannschaft vom Niederrhein in diesem Jahr berechtigte Titelambitionen hat.



Viertes Team im Titelkampf ist die rein deutsche Mannschaft von Iphitos München, die bereits im Vorjahr sehr gefährlich war und sich heuer neben den bewährten Spielerinnen Sandra Klösel, Angelika Bachmann, Sabine Klaschka, Sabrina Jolk, Claudia Kuleszka, Carmen Klaschka, Ivana Zupa und Susi Bensch noch mit der starken Badenerin Nina Dübbers verstärkt hat. Diese Mannschaft kann an guten Tagen alle Teams in der Liga gefährden und spielt somit eine sehr wichtige Rolle in der Bundesliga.



Traditionsclub BW Berlin hat sich mit Bianka Lamade verstärkt, die nach einer Auszeit zu Beginn des Jahres noch einmal angreifen will. Mit Jana Kandarr und Scarlett Werner setzt der Hauptstadt-Club noch auf zwei weitere bekannte deutsche Damen, ehe einige Berlinerinnen auf der Meldeliste folgen. Angeführt wird das Team von der seit vielen Jahren in Berlin lebenden Tschechin Kveta Peschke. Marion Maruska (Österreich) und die frühere Weltklassespielerin Natascha Zvereva (Weissrussland), die inzwischen in Berlin lebt, ergänzen diese Mannschaft, die man keinesfalls unterschätzen sollte.



Dies gilt auch für Neuling GW Mannheim, dessen Ziel der Klassenerhalt ist. Mit Verena Beller und Talent Maren Kaßens stehen beim Aufsteiger aus Baden zwei vielversprechende deutsche Namen auf der Meldeliste. Entscheidend wird sein, welche Ausländerinnen das Team vom Neckarplatt in den entscheidenden Spielen verstärken werden. Hier ist die glückliche Hand von Cheftrainer Gerald Marzenell gefragt, der u.a. die Slowakin Martina Sucha, Nuria Llagostera (Spanien) und Anastassia Rodionova (Russland) verpflichtet hat. Die herrliche Clubanlage von GW Mannheim steht der von BW Berlin in nichts nach und ist somit ein echter Gewinn für die Bundesliga.



Schwer einzuschätzen ist der zweite Neuling, der Lintorfer TC. Zahlreiche Ausländerinnen führen die Meldeliste dieses Teams an, ehe mit Laura dell´Angelo, Laura Zelder und Camilla Kremer die ersten deutschen Namen auftauchen. Angeführt wird das Team von den Tschechinnen Sandra Kleinova und Alena Vaskova und der Weisrussin Tatiana Poutchek. Auch diese Mannschaft ist stark genug, um für die ein oder andere Überraschung sorgen zu können.



Bereits zum Saisonauftakt stehen einige richtungsweisende Begegnungen auf dem Spielplan. Der TC Moers muss nach dem schweren Heimspiel gegen Iphitos München zu Meister Benrath; der TEC Waldau empfängt Aufsteiger Mannheim zum stets interessanten Derby, bevor die beiden Neulinge aus Mannheim und Lintorf schon am zweiten Spieltag aufeinandertreffen. Die Neuauflage des letztjährigen Endspiels findet am 6. Spieltag in Benrath statt.



Die Ausgeglichenheit der Liga garantiert sowohl im Meisterschafts- als auch im Abstiegskampf Spannung bis zum Schluss. Freuen wir uns also erneut auf eine interessante Saison.



Thomas Bürkle

Sprecher der Bundesliga-Vereine
DiNaPic is offline View My Blog!   Reply With Quote
Reply


Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


Copyright (C) Verticalscope Inc
Powered by vBulletin® Version 3.6.8
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBCredits v1.4 Copyright ©2007, PixelFX Studios