TennisForum.com - View Single Post - Tatjana Maria Cheering Thread

View Single Post

Old Jun 7th, 2005, 07:18 AM   #44
country flag Paule22
Senior Member
 
Paule22's Avatar
 
Join Date: Feb 2005
Location: Esbjerg, Denmark
Posts: 4,842
Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute Paule22 has a reputation beyond repute
Tatjana Malek im Interview...
23.05.2005 - 12:04 von Kellermann

Exklusiv-Interview der Tennisredaktion mit Shooting-Star Tatjana Malek aus Tuttlingen...
Selm-Cappenberg. Eine junge Lady räumt derzeit im nationalen Turnierzirkus mächtig ab, beginnt aber auch international langsam aber sicher auf sich aufmerksam zu machen. Die Rede ist von Tatjana Malek, Spitzenspielerin beim TC Rot-Weiss Tuttlingen, die jüngst von Team-Chefin Barbara Rittner sogar ins erweiterte Fed-Cup-Team berufen wurde. Der Chef vom Dienst der Tennisredaktion höchstpersönlich wollte mehr erfahren und verabredete sich mit dem 17-Jährigen mega-sympathischen Nachwuchsstar zu einem interessanten Exklusiv-Interview...

Tennisredaktion: Hallo Tatjana! Wie läuft`s derzeit bei dir auf den Turnieren? Tatjana Malek: Hallo Christoph! Bei den Turnieren läuft es zur Zeit bei mir bestens. Ich war in Capriolo (25.000 US-Dollar) im Halbfinale und in Cagnes sur Mer (75.000 US-Dollar) im Viertelfinale, so dass ich zur Zeit Platz 329 im WTA-Computer einnehme. Da ich wegen der Altersbeschränkung nur noch zwei Turniere spielen darf, spiele ich auch einige nationale Turniere. So bin ich badische Meisterin und habe Altlünen, Hamm und Ettlingen gewinnen können.

Tennisredaktion: Du hörst dich zufrieden an. Gehst du noch zur Schule? Wie sieht deine Berufsplanung aus? Gibt es ihn, den Traumberuf? Tatjana Malek: Zur Schule gehe ich in dem Sinne nicht mehr, aber ich bin gerade dabei mein Fernabitur bei ILS in Hamburg vorzubereiten. Mein Traumberuf ist natürlich der des Tennisprofis. Was ich danach machen werde, weiß ich noch nicht.

Tennisredaktion: Was dürfen wir von Tatjana Malek in naher Zukunft erwarten? Tatjana Malek: In naher Zukunft will ich auf alle Fälle unter die besten 300 Damen in der Weltrangliste kommen. Vielleicht kann ich dann auch schon bei den Grand Slams starten.

Tennisredaktion: Welches ist dein Masterziel? Was glaubst du, kannst du noch erreichen? Tatjana Malek: Ich glaube schon, dass es mir gelingen wird unter die ersten 50 der Welt zu kommen.

Tennisredaktion: Davon sind wir überzeugt. Sag mal, wie bist du eigentlich zum Tennissport gekommen? In welchem Alter und vor allem: Wer hat dich zum Tennis geführt? Tatjana Malek: Als ich im Kindergartenalter war, habe ich eigentlich bei allem so ein bisschen hineingeschnuppert. Schon bald kristallisierte sich meine sportliche Eignung heraus, wohingegen Instrumente nicht gerade meine Stärke waren (lacht!). Mit vier Jahren kam ich zum Tennis und seitdem übe ich diesen Sport intensiv aus.

Tennisredaktion: Wie schaut dein Trainingspensum derzeit aus? Tatjana Malek: Hängt davon ab, wo ich mich gerade befinde, aber im Schnitt spiele ich ein- bis zweimal pro Tag Tennis, gehe ins Fitnesscenter und zum Joggen. Außerdem spiele ich auch noch Handball...

Tennisredaktion: Das erklärt die kräftigen Aufschläge... Wie schaut es mit der Turnierbetreuung aus? Hast du einen Personal Coach oder Travelling Coach? Tatjana Malek: Wenn ich beim Verband trainiere, ist Chris Singer meine Ansprechpartnerin, zu Hause trainiere ich mit Stani Brukner. Bei Turnieren sind meistens meine Eltern dabei. Ich war aber auch schon zehn Wochen mit einer anderen Spielerin allein in Australien unterwegs.

Tennisredaktion: Down Under war bestimmt eine tolle Erfahrung für dich. Erzähl uns ein bisschen Familiäres! Hast du Geschwister? Tatjana Malek: Ich habe noch zwei Brüder, der eine ist 15 und der andere 13 Jahre alt. Beide spielen leidenschaftlich Fußball, aber auch ein bisschen Tennis. Mein kleinerer Bruder spielt auch noch Handball.

Tennisredaktion: Eine echt sportliche Familie, die Maleks! Bleibt bei dem vielen Training oder den zahlreichen Turnieren Zeit für einen festen Freund? Falls nicht, wie schwer fällt dir dieses „Opfer“? Tatjana Malek: Wenn man sich liebt, teilt man auch Freud und Leid, das heißt, wenn es meinem Freund genauso wichtig wäre, dass ich Erfolg habe, wäre auch genug Zeit vorhanden. Ich denke, wahre Liebe besitzt soviel Toleranz und Hilfe und möchte nicht die Individualität eines Einzelnen zerstören. Vielleicht stelle ich da zu hohe Ansprüche.

Tennisredaktion: Nun, man muss Prioritäten setzen. Welche Turniere stehen in den kommenden Monaten an? Tatjana Malek: Wie schon erwähnt meine zwei WTA-Turniere, dann spiele ich die nächsten sechs Wochen Oberliga für meinen Verein den TC Rot-Weiss Tuttlingen und in der Bundesliga in Österreich für den TC Hard.

Tennisredaktion: Wo willst du am Ende des Jahres 2005 im Ranking stehen? Tatjana Malek: Unter 250 auf der Weltrangliste.

Tennisredaktion: Hast du sportliche Vorbilder? Tatjana Malek: Da fällt mir gerade niemand ein.

Tennisredaktion: Welches waren deine bislang schönsten Momente im Tennis? Tatjana Malek: Tennis hat mir schon viele schöne Momente beschert, aber ich kann mich an keinen >schönsten< Moment in dem Sinne erinnern.

Tennisredaktion: Und die bisher bitterste Erfahrung? Tatjana Malek: Die Erkenntnis, dass man sich in seinen schönsten Momenten plötzlich von einem Kreis von Neidern umgeben sieht.

Tennisredaktion: Tja, das ist leider so, in jedem Bereich. Das geht uns nicht anders. Welches war deine bisher prominenteste Gegnerin? Tatjana Malek: Camille Pin (WTA 118), zugleich auch mein bester Sieg in Cagnes sur Mer.

Tennisredaktion: Welchem Menschen würdest du in deinem Leben gerne einmal begegnen? Tatjana Malek: Kevin Kuranyi. Tennisredaktion: Warum? Tatjana Malek: Für manche Dinge gibt es keine Begründungen...

Tennisredaktion: Welche Musik bevorzugst du? Hast du eine Lieblingsband oder einen Lieblingssänger? Tatjana Malek: Mein Musikstil ist immer meiner Stimmung angepasst. Aber eigentlich höre ich so ziemlich alles.

Tennisredaktion: Bleibt Zeit für einen Kinobesuch? In welchem Film warst du zuletzt? Tatjana Malek: Im Kino bin ich eigentlich sehr oft. Vor wenigen Tagen sah ich >Königreich des Himmels<.

Tennisredaktion: Dein Lebensmotto? Tatjana Malek: In der Ruhe liegt die Kraft.

Tennisredaktion: Die Standardfrage zum Schluss: Drei materielle Dinge für die einsame Insel – was nimmst du mit? Tatjana Malek: Gib mir die Chance, einen Moment nachzudenken! OK, ich nehme meinen Bikini, ein Buch und Musik mit...

Tennisredaktion: Tatjana, ich danke dir für das nette Interview und wünsche dir im Namen unserer Redaktion sowie unserer User viel Glück auf dem Weg nach oben! Tatjana Malek: Vielen Dank für die Glückwünsche! Auch dir weiterhin viel Spaß bei deiner Arbeit!
__________________
Tatjana *Tadde* Malek
my gallery of german tennis players is at http://www.akstra.de/tennis/
Paule22 is offline View My Blog!   Reply With Quote