TennisForum.com - View Single Post - Fed Cup Discussion Thread Vol 3: WG I : SVK vs. GER am 08./09. Februar in Bratislava!

View Single Post

Old Apr 28th, 2013, 09:00 PM   #2661
country flag Saraya!
Senior Member
 
Saraya!'s Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Posts: 21,022
Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute Saraya! has a reputation beyond repute
Re: Fed Cup Discussion Thread Vol 3: GER - SRB 3-2! Zurueck in der WG!

Stuttgarter Zeitung

Wir wollen Qualität statt Quantität“

Nach all diesen Erfolgsmeldungen verkündete Christian Dau, bei Porsche der Leiter der Abteilung Politik und Gesellschaft, jedoch: „Natürlich wollen wir uns weiterentwickeln. Das Turnier muss aber seinen familiären Charakter behalten.“ Ein größeres Teilnehmerfeld streben die Organisatoren dabei nicht an. „Wir wollen Qualität statt Quantität“, sagte der Turnierdirektor Markus Günthardt. Überhaupt sei die Sandplatzveranstaltung aus seiner Sicht in diesem Jahr perfekt besetzt gewesen. Denn neben sieben Spielerinnen aus den Top 10 waren auch sieben Deutsche im Hauptfeld vertreten. „Das ist eine ideale Mischung“, betont Günthardt.

Das zu toppen wird natürlich von Jahr zu Jahr schwieriger. Dau richtet daher den Blick über Stuttgart hinaus. Da der Automobilhersteller Porsche auch das Fedcup-Team sponsert, betont er: „Im nächsten Jahr haben wir an die Mannschaft höhere Erwartungen als den Aufstieg in die erste Weltgruppe.“ Als großes Ziel gibt Dau aus: „Wir wollen dem Frauentennis in Deutschland zu mehr Popularität verhelfen als noch vor 15 Jahren.“

So anspruchsvoll diese Erwartungen klingen mögen, unrealistisch sind sie nicht. Vor zwei Jahren begann der Aufstieg der deutschen Spielerinnen in die Weltspitze. In Angelique Kerber, Mona Barthel, Julia Görges, Sabine Lisicki, Andrea Petkovic und Annika Beck gibt es nun zahlreiche erfolgreiche Athletinnen. Die Spielerinnen-Organisation WTA will dies nun ebenfalls mehr ausnutzen. „Deutschland ist für uns einer der wichtigsten Märkte in der Welt“, sagte die WTA-Chefin Stacey Allaster. „Wir sind so froh, dass es eine neue Begeisterung für Frauentennis hierzulande gibt.“ Bereits im Juni wird nun in Deutschland ein zweites Turnier stattfinden. Die österreichische Veranstalterin Sandra Reichel verlegte ihr Turnier von Barcelona nach Nürnberg. Laut Stacey Allaster könnte es von 2015 an vielleicht noch ein drittes geben – Halle soll daran interessiert sein, das *Rasenturnier um einen Frauenwettbewerb zu *erweitern.

Die Stuttgarter Organisatoren sehen sich bei so viel Aufbruchstimmung als Initiatoren dieser Entwicklung – und wollen weiter an deren Spitze stehen. Daher sehen Günthardt und Co. noch weitere Verbesserungsmöglichkeiten. So wünscht sich der Schweizer, dass der SWR zukünftig noch mehr live vom Turnier zeigt – und dann auch die ARD einsteigt: „Wir können noch weitere Schritte gehen.
__________________
Caroline Wozniacki - always my Nr. 1

Jelena Jankovic - Empress of WTA

Serena Williams - Simply Serena; simply the best!
Saraya! is offline View My Blog!