TennisForum.com - View Single Post - Der Laberthread

Thread: Der Laberthread
View Single Post

Old Mar 23rd, 2013, 09:31 AM   #3956
country flag mk27
Senior Member
 
Join Date: Jan 2002
Posts: 33,909
mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute mk27 has a reputation beyond repute
Re: Der Laberthread

Quote:
Originally Posted by CillyUltra View Post
Na ja, hängt davon ab, was für einen Erfolgsmaßstab man anlegt. Nimmt man die Turniererfolge, also das was für den durchschnittlich Sportinteressierten von einer Karriere übrig bleibt, hebt sich Kerber jetzt nicht so großartig von den anderen Deutschen ab. Da wirkt sie eher in den Top 10 wie ein Fremdkörper, wo alle bis auf Kerber mittlerweile in einem Slam-Finale standen. Alle bis auf Kerber und Errani haben einen GS-oder PM-Titel gewonnen. Kerber hat nicht mal einen P5-Titel.
Wenn du von großen Titeln redest, dann werden wir die aber auch bei deutschen Spielerinnen wie Kohde-Kilsch oder Huber nicht finden, aondern einzig und alleine bei Steffi Graf und noch dank des Masters-Siegs bei Sylvia Hanika.

Kohde-Kilschs größter Turniersieg war Los Angeles 1985. Ich glaube selbst daran können sich nur noch die wenigsten erinnern. Gleiches gilt für Anke Huber, die rein nach Turnierkategorien in Philadelphia 1994 ihren größten Titel holen konnte. Das war zwar damals ein Tier 1-Turnier, aber von der Besetzung heute eher mit einem Premier-Turnier vergleichbar, denn es waren nur 4 Top 10 Spielerinnen am Start.

Kohde-Kilsch erreicht auch kein GS-Finale. Huber hatte 1996 das Glück, dass Steffi Graf nicht an den AO teilnahm und sie dazu in der deutlich schwächeren unteren Hälfte zu finden war, wo sich weder Seles noch Sanchez befunden haben. Insgesamt stand Huber ja auch "nur" in 3 GS-Halbfinals, also eines mehr als es Kerber bislang in ihrer Karriere geschafft hat.

Mindestens 2 GS-Halbfinals haben seit dem 2.Weltkrieg neben Kerber nur noch Graf, Masthoff, Kohde-Kilsch und Huber geschafft. Also ganze 5 deutsche Damen in den letzten 68 Jahren! Nur Graf hebt sich wirklich deutlich von Kerber ab, die anderen nicht.
mk27 is offline View My Blog!