TennisForum.com - View Single Post - Australian Open 2013

View Single Post

Old Jan 20th, 2013, 08:52 PM   #867
country flag Tecumseh
Senior Member
 
Tecumseh's Avatar
 
Join Date: Dec 2012
Posts: 3,555
Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future Tecumseh has a brilliant future
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by Carsten View Post
Das halte ich aber nach wie vor für sehr unwahrscheinlich. Es wird ja auch in den hinteren Regionen der Ranglisten, wo man ruhig mal ohne großen Schaden jemanden auffliegen lassen könnte, kaum jemand erwischt (und wenn dann sind die bekannteren Fälle die mit Kokain, das wohl kaum der Leistungssteigerung dienen soll), was ja auch schon drauf hindeutet, dass man kaum Interesse an der Aufklärung hat. Jetzt soll man grade bei einer Henin was finden, und dann sowas hintenrum abziehen wo auch noch die Gefahr bestünde, dass das irgendwo rauskäme? Macht für mich kaum Sinn. Das zusammen mit den mangelnden unangekündigten Kontrollen zeigt für mich eher, dass da gar keine großen Bemühungen da sind.

Jetzt gibt es sicher im Tennis nicht so einen Dopingsumpf wie im Radsport, alleine da es hier viel mehr auf Technik und auch den Kopf ankommt als auf Kraft oder Ausdauer alleine, aber insgesamt könnte man da schon mehr tun.
Gemessen an den wenigen Kontrollen hat man schon so einige Fälle zu verzeichnen gehabt, etwa 70 positive Tests seit 1995. Große Namen tauchen hier nur in Zusammenhang mit Kokain auf (Wilander, Hingis), was ja allgemein nicht mit Leistungssteigerung verbunden wird.

Dieses scheinbar widersinnige Vorgehen, jemanden heimlich zu sperren oder zum Rücktritt zu bewegen, soll es in der Sportgeschichte schon öfters gegeben haben. Victor Conte, der Chef und Gründer von BALCO, hat kürzlich in einem Interview erzählt, dass er sichere Kenntnis hat über einen positiven Test von Florence Griffith-Joyner während der Olympischen Spiele 1988. Man soll ihr dann nahegelegt haben zurückzutreten. Johnson ist damals nur aufgeflogen, weil wohl ein Laborant gequatscht hat.
Tecumseh is offline View My Blog!   Reply With Quote