TennisForum.com - View Single Post - Australian Open 2013

View Single Post

Old Jan 20th, 2013, 07:52 PM   #844
country flag Carsten
Andy!
 
Carsten's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Saarlouis, Germany
Posts: 10,740
Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute Carsten has a reputation beyond repute
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by Tecumseh View Post
So ein "Silent Ban" macht aus Sicht von ATP und WTA durchaus Sinn. Man versucht einerseits Doping zu unterbinden, indem man eine heimliche Sperre ausspricht und andererseits vermeidet man eine negative Publicity. Hätte es einen öffentlichen Fall "Henin" gegeben, wäre das eine Katastrophe für das Damentennis gewesen. Und wie oben bereits schon erwähnt wurde, gab es ja einen entsprechenden Fall "Agassi", auch wenn die bei ihm nachgewiesene Substanz wohl nicht der Leistungssteigerung gedient haben wird.

Aus meiner Sicht verdächtig sind insbesondere Spieler, die ohne Leistungsabfall nach längeren Verletzungspausen zurückkehren.
Das halte ich aber nach wie vor für sehr unwahrscheinlich. Es wird ja auch in den hinteren Regionen der Ranglisten, wo man ruhig mal ohne großen Schaden jemanden auffliegen lassen könnte, kaum jemand erwischt (und wenn dann sind die bekannteren Fälle die mit Kokain, das wohl kaum der Leistungssteigerung dienen soll), was ja auch schon drauf hindeutet, dass man kaum Interesse an der Aufklärung hat. Jetzt soll man grade bei einer Henin was finden, und dann sowas hintenrum abziehen wo auch noch die Gefahr bestünde, dass das irgendwo rauskäme? Macht für mich kaum Sinn. Das zusammen mit den mangelnden unangekündigten Kontrollen zeigt für mich eher, dass da gar keine großen Bemühungen da sind.

Jetzt gibt es sicher im Tennis nicht so einen Dopingsumpf wie im Radsport, alleine da es hier viel mehr auf Technik und auch den Kopf ankommt als auf Kraft oder Ausdauer alleine, aber insgesamt könnte man da schon mehr tun.
Carsten is offline View My Blog!   Reply With Quote