TennisForum.com - View Single Post - Australian Open 2013

View Single Post

Old Jan 20th, 2013, 07:58 AM   #785
country flag Dispeker
Senior Member
 
Join Date: Aug 2011
Posts: 2,249
Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of Dispeker has much to be proud of
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by CillyUltra View Post
Kerber war natürlich beeinträchtigt gegen Ende des Matches, und das sind ja die Situationen, wo sie solche Matches immer wieder gedreht hat. Da sieht man dann, dass Kerber auch nicht unkaputtbar ist und dann kann ganz schnell auch mal Schluss sein. Wenigstens hat sie Keys geschlagen, ansonsten wäre das bei ihren Ansprüchen schon ein ziemlich schlechter Start in die Saison gewesen. Jetzt kommt die weitaus schwierigere Herausforderung, nämlich auf konstant hohem Level ihre Punkte zu verteidigen. Ich sehe Kerber auch nicht in den Top 5, eher hintere Top 10. Aber das wäre auch schon ein Erfolg, wenn sie die halten kann.

Die Gewinnerin aus deutscher Sicht ist eindeutig Görges, die sich über das Turnier hinweg klar gesteigert hat. In Runde 3 hat sie endlich mal ein Signal gesetzt, dass es so nicht weitergeht in dem alten Trott, und sich in einem GS-Match gegen eine schlagbare Gegnerin am Ende, wenn es kritisch wird, auch mal durchgebissen. War dann auch das erste Mal seit 2 Jahren (gegen Kanepi), dass sie wieder einen umkämpften dritten Satz gewann. Gegen Li Na hat sie immerhin einen Satz ganz gut mitgehalten. Was dann folgte, war zwar wieder die alte Görges: Unglaublich dämlich beim Satzball und in Satz 2 geht nichts mehr. Aber das sind solche "Big-Stage-Matches" gegen große Gegnerinnen in der zweiten GS-Woche in großen Arenen, von denen ich rede, wo ihr dann die Erfahrung noch fehlt. Da muss man natürlich ganz andere Maßstäbe anlegen, als bei irgend einem Mini-Turnier in der Walachei. Entscheidend ist jetzt, dass sie von den Auftitten in Melbourne auch was in den Tour-Alltag mitnimmt.
Sie war ebenbürtig im ersten Satz. Stimme dir aber zu, dass ihr die Erfahrung für diese Art von Matches fehlt. Das notwendige Stück Kaltschnäuzigkeit war da halt nicht vorhanden.
Dispeker is offline View My Blog!   Reply With Quote