TennisForum.com - View Single Post - Fed Cup Thread : WGII: Deutschland - Frankreich in Limoges! 09.-10.Februar

View Single Post

Old Jan 16th, 2013, 09:24 AM   #3254
country flag Icke01
Senior Member
 
Join Date: Oct 2012
Posts: 103
Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice Icke01 is just really nice
Re: Fed Cup Thread : WGII: Deutschland - Frankreich in Limoges! 09.-10.Februar

Quote:
Originally Posted by mk27 View Post
Wer sagt denn, dass Görges nach einem möglichen verlorenen Einzel am Sonntag für das Doppel noch zur Verfügung stehen wird?
Genau das hat sie nämlich 2010 in Frankfurt gemacht.
Halte ich für irrelevant wenn ich der Meinung bin, dass Grönefeld die beste deutsche Doppelspielerin ist. Erfahrung im Doppel spielt denke ich schon auch eine Rolle. Keine Ahnung wie es um Lisickis oder Barthels Kopf aussieht wenn sie in eine enge Situation im eher ungewohnten Doppel kommen.

Quote:
Man kann eben nicht von Anfang an ein festes Doppel planen. So etwas hat Deutschland in über 30 Federation Cup nie gemacht, weil es eben IMMER auf die aktuelle Situation am Wochenende ankommt.
Außerdem kann niemand mehr beweisen, wer besser oder schlechter auf diesem Sand ist, denn auf Sand wird vorher nicht gespielt und kein Mensch weiß, welche Sandmischung die Franzosen nehmen werden. Ich rechne mit einem extrem langsamen Sandbelag, da Cornet nur dort wirklich konkurrenzfähig ist.
Wie schon lange festgestellt wurde, hatte Deutschland auch nie eine sinnvolle Alternative.

Ansonsten kann ich nur so aufstellen wie ich denke, dass es Sinn macht.

Quote:
Ich fordere nichts anders, dass Top 50 Einzelspielerinnen, die auch sehr gut Doppel spielen können, einer reinen Top 20 Doppelspielerin vorgezogen werden sollten, eben auch weil man sich mit reinen Doppelspielerinnen stark einschränkt. Wenn du eine Top 20 Spielerin im Doppel hast, die auch noch Einzel spielen kann, dann okay. Aber Grönefeld ist absolut nutzlos im Einzel.
Wie stark ich mich einschränke ist doch eher relativ und Ansichtssache. Man könnte auch sagen, dass man sich mit einer Ersatzspielerin Barthel, die nicht viele Doppelsiege auf dem Konto hat noch stärker einschränke. Zumindest wenn ich sie als Nummer 4 ansehen sollte.

Quote:
Dann kannst du davon ausgehen, dass Barthel weitere Fed Cup Nominierungen irgendwann ablehnen wird und das kann sich Deutschland absolut NICHT leisten!
Barthel wurde schon 2012 klar übergegangen und steht jetzt DEUTLICH vor Lisicki im Ranking nach Melbourne.
Ja, sie wurde 2012 klar übergangen. Ob ich das 2013 berücksichtigen muss ist eine andere Frage. Ist halt Ansichtssache wie viel Werbung sie für sich gemacht hat und wie sehr man Lisicki vorwerfen muss, dass sie doch auch recht harte Brocken hatte in diesem Jahr.

Aber ich gebe dir recht, dass die Frage Lisicki oder Barthel schwierig ist wenn man sie nicht einfach umgeht indem man beide nimmt. Mein Argument Lisicki wegen des Doppels zu bevorzugen ist sicher auch diskussionswürdig.

Wenn ich ganz ehrlich bin ist dein bestes Argument für mich noch, dass man die mangelnde Professionalität von Grönefeld nicht auch noch belohnen sollte, aber so Sprüche wie, dass Rittner den Hut nehmen soll, wenn Kerber, Görges, zB Barthel und Grönefeld nicht 3 Siege gegen Frankreich holen können, weil zB Lisicki als zweite Ersatzspielerin ja was gerissen
hätte ist für mich null nachvollziehbar.
Icke01 is offline View My Blog!