TennisForum.com - View Single Post - Anna-Lena Friedsam

View Single Post

Old Sep 25th, 2009, 03:09 PM   #31
country flag rucolo
Senior Member
 
rucolo's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 10,837
rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute rucolo has a reputation beyond repute
Re: Anna-Lena Friedsam

Mehr Artikel
Quote:
12.08.09
European Summer Cup: Deutsches Team

Anna-Lena Friedsam qualifiziert sich mit dem deutschen U16-Team für die Weltmeisterschaften Ende September in Mexiko

Die junge Ausnahmespielerin des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz (TVRP) beendete ihren außergewöhnlichen Sandplatz-Sommer mit einem weiteren Erfolg: Anna-Lena Friedsam feierte mit dem deutschen U16-Team beim European Summer Cup in der Schweiz den dritten Platz und qualifizierte sich damit für die WM der besten 16 Mannschaften. Ende September servieren Friedsam und ihre Teamkolleginnen Annika Beck und Julia Wachaczyk in Mexiko beim Junior Fedcup-Finale. Die „Heldinnen von Leysin“, wie der DTB das erfolgreiche Trio nannte, um Bundestrainerin Ute Strakerjahn überzeugten auf ihrem Weg nach Mexiko sportlich und bewiesen - was das Wetter und die Reiseumstände anging - echte Nehmerqualitäten.

Die Vorrunde im italienischen Trani absolvierten Friedsam und Co trotz extremer Klimabedingungen souverän. Das deutsche U16-Trio, an Position zwei gesetzt, holte sich mit Erfolgen über Malta (3:0), Slowenien (2:1) und im Finale gegen Kroatien (3:0) souverän den Turniersieg und sicherte so die Qualifikation an der EM-Endrunde im schweizerischen Leysin. Aufgrund der großen Hitze begannen die Wettkämpfe erst nachmittags um 15.30 Uhr und gingen bis in den späten Abend (gegen 23 Uhr). Eine erste Herausforderung. Anna-Lena Friedsam überzeugte als Spitzenspielerin. Die 15-Jährige vom Andernacher TC bezwang im Finale mit der Kroatin Ajla Tomljanovic die aktuelle Nummer sieben der Jugendweltrangliste.

Die Weiterreise in die Schweiz mit verpassten Anschlussflug in Rom, verloren gegangenem Gepäck in Frankfurt und einer spontanen Nacht im hessischen Landesleistungszentrum in Offenbach bedeutete nicht nur viel Aufregung sondern auch, dass die deutschen Spielerinnen ohne Schläger und Gepäck bei der Endrunde aufschlugen. Aber auch mit alten Schuhen, zusammen gewürfelter Ausrüstung und ohne die eigenen Schläger überzeugte das Trio in 1200 Meter Höhe: Friedsam (7:6, 6:3 über Sasnovic) und Beck sicherten schon in den Einzeln den Erfolg über Weißrussland und damit die WM-Teilnahme.

Im Halbfinale gegen die russische Auswahl zeigte Anna-Lena Friedsam eine starke Leistung. Die TVRP-Spielerin besiegte mit Daria Gavrilova (4:6, 7:5, 6:3) die Nummer zwölf der ITF-Weltrangliste und French Open Finalistin 2009. Ein Ausrufezeichen. Insgesamt aber war der spätere EM-Sieger Russland beim 1:2 zu stark. Erneut schon in den Einzeln sicherten sich die deutschen Juniorinnen mit dem Erfolg über die Ukraine Platz drei. Damit stehen die U16-Mädchen bei der WM Ende September im Feld der besten 16 Teams im Kampf um den Junior Fed Cup. „Das ist ein außergewöhnlicher Erfolg“, betonte auch TVRP-Verbandstrainer Bijan Wardjawand. „Die Mädels haben sehr gute Teams hinter sich gelassen.“

Erstmal genießt Anna-Lena Friedsam jetzt aber eine Pause zur Regeneration. Erst am kommenden Montag steigt die 15-Jährige wieder ins Training mit dem Tennisschläger ein. Dann beginnt die Vorbereitung auf ihr erstes Jugend Grand Slam Turnier in den USA. Ende August fliegen Friedsam und ihr Coach Wardjawand nach Kanada, um sich dort bei einem ITF-Turnier in Quebec an das Spielen auf Hartplatz zu gewöhnen. Anfang September geht es dann zu den US Open nach New York.
Quote:
25.08.09
Ein kleiner Tennistraum wird wahr

Anna-Lena Friedsam bereitet sich in Kanada auf die Junior-US Open vor

Der bisher aufregendste Moment in der noch jungen Tenniskarriere ist kein Grund die Nerven zu verlieren: Anna-Lena Friedsam saß heute Morgen völlig entspannt zusammen mit ihrem Trainer Bijan Wardjawand am Frankfurter Flughafen und wartete auf den Check-in. Das Ziel: Montreal. Der Grund: Vorbereitung auf das erste Grand Slam Junior Turnier ihres Lebens. Am Sonntag, den 6. September, serviert die 15-jährige deutsche Ausnahmespielerin des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz bei den US Open in New York. Für die junge Spielerin des Andernacher TC ist es die erste Reise in die Vereinigten Staaten. Aber ihre innere Ausgeglichenheit verliert Anna-Lena Friedsam deshalb noch lange nicht. „Klar ist das schon etwas anderes, weil es ein weiterer Weg zum Turnier ist als sonst“, sagte der Shootingstar der vergangenen Sommermonate. „Aber aufgeregt bin ich nicht. Ich gucke einfach mal, was sportlich dabei rauskommt.“

Friedsam und Wardjawand fliegen zunächst nach Montreal, wo das deutsche Talent und DTB-Kollegin Sina Haas vom Turnierveranstalter zu ihrer Gastfamilie gebracht werden. „Wir werden uns dann noch die Tennisanlage anschauen und am Mittwoch mit dem Training beginnen“, berichtete der Verbandstrainer. Spannend dabei ist die Umstellung auf Hartplatz. Friedsam, die sich in den vergangenen Wochen auf Position 28 in der Weltrangliste aller U18-Juniorinnen vorgeschoben hat, ist in bestechender Form. Aber sie ist eben ein wenig auf der Roten Asche zu Hause. „Darüber mache ich mir schon etwas Gedanken, weil ich so gut auf Sand gespielt habe und es nicht so leicht wird, jetzt den richtigen Abstand zu finden“, gestand Friedsam, die im Gegensatz zur internationalen Topkonkurrenz nicht auf der Heimanlage auf unterschiedlichen Belägen trainieren kann. Andererseits: Ihre druckvolle und dominierende Art Tennis zu spielen, passt auch auf den schnellen Hartplatz. Deshalb sagte auch Wardjawand: „Letztendlich ist das auch nur ein Tennisplatz. Und sie hat fünf Tage Zeit, sich darauf einzustellen.“ Rhythmus finden, Timing justieren.

Denn bevor der kleine Tennistraum in Flushing Meadows wahr wird, testet Friedsam, die in ihrem Jahrgang momentan zu den besten drei Juniorinnen weltweit zählt, ihre Form bei einem ITF-Turnier der Kategorie eins im kanadischen Quebec. Im Einzel und mit Sina Haas im Doppel. Die Chance ist da, dass die Nachwuchsspielerin aus der Koblenzer Eliteschule des Sports auf der Karthause in Quebec gesetzt ist. Ein Luxus, den Friedsam eine Woche später bei den US Open nicht genießen wird. Nebensache. Die Vorbereitung auf diesen großen Moment lief optimal, Friedsam sei im Training sehr engagiert und motiviert aufgetreten. Schließlich hat sich das Talent, das in den vergangenen Wochen in der Tennisszene für viel Aufmerksamkeit gesorgt hat, klare Ziele gesetzt. Innerhalb eines Jahres möchte Friedsam bei einem Jugend Grand Slam Turnier bis ins Viertelfinale vorstoßen. In New York, bei ihrer Premiere, kann die 15-Jährige noch ganz entspannt aufschlagen. Der Turniersommer ist bestens gelaufen, die Junior-US Open sind die Zugabe. Deshalb bleibt Anna-Lena Friedsam auch gewohnt entspannt. Mit einem festen Ziel: „Ich will auf jeden Fall eine Runde gewinnen.“
__________________
Serena: "We have great personalities like Jelena (Jankovic) on the tour."
Jelena: "If I had to pick someone after me, I'd pick Serena."

Good Luck
Serena Williams Maria Sharapova Jelena Jankovic
A. Radwanska V. Zvonareva C. Wozniacki N. Petrova M. Hingis
T. Paszek A. Chakvetadze K. Sprem J. Dokic I. Tulyaganova A. Myskina
GNTM 2014 !
rucolo is online now View My Blog!   Reply With Quote