TennisForum.com - View Single Post - ~~Stephanie Vogt~~

View Single Post

Old Jan 31st, 2008, 06:11 PM   #97
country flag Kai
Senior Member
 
Kai's Avatar
 
Join Date: Feb 2006
Location: Köln
Posts: 17,474
Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute Kai has a reputation beyond repute
Re: ~~Stephanie Vogt~~

another new article about Steffi:

Stephanie Vogt spielt auf Mallorca um Meriten

Stephanie Vogt ist zurück in Liechtenstein. Sie hat sich an drei Turnieren in Übersee selber übertroffen und ist nun die Nummer 5 der Junioren-Weltrangliste (ITF). Ihr nächstes Tennisturnier bestreitet Vogt in den nächsten Tagen auf Mallorca.

Von Philipp Kolb


Tennis. – An den drei ITF-Juniorenturnieren in Südamerika (Costa Rica, Kolumbien und Venezuela) holte Liechtensteins Tennis-Sternchen, Stephanie Vogt, beinahe das Punktemaximum. «Ich habe vor den Turnieren den Sprung in die Top 20 des ITF-Rankings als Ziel gesetzt. Gehofft habe ich auf einen Top-15-Rang und jetzt liege ich an fünfter Stelle der Junioren-Weltrangliste. Damit habe ich nicht wirklich gerechnet», so die Balznerin, die alle drei Turnier dominiert hat.

Viel Selbstvertrauen getankt

Vogt spielte tatsächlich auf einem beneidenswert hohen Niveau und auch wenn die Chancen auf eine Invitation-Card für die Olympischen Spiele klein sind, hat sie diese dank des starken fünften Rang vergrössert. Dank der Erfolge hat Vogt viel Selbstvertrauen getankt. Sie wird in den kommenden Tagen bei einem 10 000-Dollar-Turnier auf Mallorca antreten. Dort gibt es WTA-Punkte zu gewinnen. Ganz allgemein wird sie in Zukunft das ITF-Ranking vernachlässigen und mehr und mehr in Richtung WTA Ziele setzen.

10 Stunden im Taxi

Ganz ohne Probleme gings im übrigen in Südamerika nicht. Bei der Reise vom ersten zum zweiten Turnier wollte die Liechtensteinerin das Flugticket gleich vor Ort bei einer einheimischen Fluggesellschaft lösen, da die Preise bei einer Buchung aus Liechtenstein sehr hoch gewesen wäre. «Keiner konnte Englisch und wir hatten wirklich Probleme. Am Schluss fuhren wir zweimal fünf Stunden lang Taxi und waren dreimal im Flugzeug. Wir waren dann grad pünktlich zum Turnier anwesend. Aber viel hätte nicht gefehlt und wir hätten den Start verpasst», so Vogt, die diesen Umständen aber erfolgreich getrotzt hat.

http://www.vaterland.li/page/lv/arti...l.cfm?id=28094

Kai is offline View My Blog!   Reply With Quote