TennisForum.com  

TennisForum.com (http://www.tennisforum.com/index.php)
-   Sprechen Sie Deuce? (http://www.tennisforum.com/forumdisplay.php?f=192)
-   -   Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix. (http://www.tennisforum.com/showthread.php?t=319868)

GoDominique Oct 7th, 2007 03:47 PM

Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Ich kann nicht begreifen, dass es dieses Turnier in zwei Jahren nicht mehr geben soll.
Ein Hallen-Sandplatzturnier Ende April??? Das ist mit Abstand das Bekloppteste, was ich je gehört habe. Draußen wahrscheinlich 20 Grad und herrlichstes Frühlingswetter und dann sollen die Leute in die staubige Halle kommen. Geniale Idee. Erinnert mich irgendwie an die "Pläne", das Turnier in Leipzig auf Sand auszutragen. Und wir wissen ja, was daraus geworden ist.
Es macht einfach keinen Sinn, das Konzept eines seit Jahrzehnten erfolgreichen Events so radikal zu ändern, und das ohne jeden Grund.

Sollte es wirklich dazu kommen, gebe ich dem Grand Prix noch zwei, drei Jahre, dann gehört auch er der Vergangenheit an.

A Magicman Oct 7th, 2007 04:56 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Sehr schade. Das Ende wurde doch mit dem Umzug aus Filderstadt eingeläutet. Jahrzehntelange Tradition wurde dem schnöden Mammon geopfert. Und was passiert? Es wird nicht angenommen.

Die Löcher in der Kulisse beim gestrigen Spiel Henin - Jankovic waren nicht zu übersehen.

Liegt zum einen an dem nachlassenden Tennisinteresse in Deutschland, liegt zum anderen an den unverschämten Eintrittspreisen. Beides zusammen geht nicht.

Nur mal zum Vergleich:

2. Kategorie Stuttgart am Smastag: 65€
2. Kategorie Luxemburg am Samstag: 33€

Dauerkarte 2. Kategorie Stuttgart: 290€
Dauerkarte 2. Kategorie Luxemburg: 70€

Und Luxemburg ist eines der reichsten Länder Europas.

Noch Fragen?

Highlandman Oct 7th, 2007 05:04 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
In Berlin sieht man ja öfters wie "wahrscheinlich 20 Grad und herrlichstes Frühlingswetter" sind.

Die Spielerinnen haben dadurch wenigstens einen geregelten Spielplan und müßen keine Unterbrechungen fürchten und evtl. 2 Matches an einem Tag. Das ist zu dieser Jahreszeit ja ansonsten immer die Gefahr, siehe Berlin, siehe Paris, siehe Straßburg und so weiter....

Die Verlegung und die Belagänderung sind schwachsinnig, aber denke nicht dass sich viel an den Zuschauerzahlen verändert.

GoDominique Oct 7th, 2007 05:48 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Der Punkt ist, dass Ende April überall in Deutschland begonnen wird, draußen Tennis spielen. Da macht es einfach keinen Sinn, in die Halle zu gehen.
Stuttgart ist nicht Berlin. Nun kenn ich mich mit dem schwäbischen Klima nicht so aus. Ich möchte aber an den diesjährigen April erinnern: die meisten Sonnenstunden des Jahres. Klar kann's auch Scheißwetter geben. Aber das ist nun mal so in Mitteleuropa. Tennis ist keine Indoor-Sportart.

Wenn es hier um einen neuen Turniersstandort ginge, wäre es noch was anderes. Aber das existierende Hallenturnier für eine meiner Ansicht nach unsinnige Idee aufzugeben halte ich für einen schweren Fehler.

Michael! Oct 7th, 2007 06:01 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Ich denke es macht vom Wetter keinen großen Unterschied ob im April oder Anfang Oktober gespielt wird, denn das Wette ist Ende April durchschnittlich auch nicht besser als Anfang Oktober. Da es das einzige Sandplatzturnier in der Halle ist und es gleichzeitig auch die europäische Sanplatzsaison einläutet, nehmen bestimmt viele gute Spielerinnen teil. Klar ich hätte es auch im Oktober gelassen. Zumal auch Zürich gestrichen wird, wäre da genug Platz gewesen. Jetzt hat man in Deutschland nur 2 Damenturniere und die dann auch noch so kurz hintereinander.
Nachteil, die German Open sind jetzt in der Woche vor Roland Garros, d.h. viele Spielerinnnen werden nicht teilnehmen und auch viele Deutsche werden sich entscheiden müssen ob sie eine evtl. WC annehmen oder die Quali für Roland Garros spielen.
Da könnten wir gleich einen neuen Thread eröffnen, die Zukunft der German Open...:confused:

A Magicman Oct 7th, 2007 06:07 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Die German Open tragen den Namen ihrer neuen Heimat schon im Namen.

Über kurz oder lang wird hier kein Damentennis auf WTA-Niveau mehr stattfinden.

Und das ist nur folgerichtig und konsequent, wenn man sich die Entwicklung bei Interesse der Öffentlichkeit und "Leistungen" unserer Damen anschaut.

Genießt es einfach, solange es noch geht. Ich werde hundertpro wieder nach Berlin fahren. Wer weiß, wie oft das noch geht.

Nervenbuendel Oct 7th, 2007 06:20 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Quote:

Originally Posted by A Magicman (Post 11783166)

Die Löcher in der Kulisse beim gestrigen Spiel Henin - Jankovic waren nicht zu übersehen.

Liegt zum einen an dem nachlassenden Tennisinteresse in Deutschland, liegt zum anderen an den unverschämten Eintrittspreisen. Beides zusammen geht nicht.

Nur mal zum Vergleich:

2. Kategorie Stuttgart am Smastag: 65€
2. Kategorie Luxemburg am Samstag: 33€

Dauerkarte 2. Kategorie Stuttgart: 290€
Dauerkarte 2. Kategorie Luxemburg: 70€

Und Luxemburg ist eines der reichsten Länder Europas.

Noch Fragen?

Das war genau der Grund, warum ich das Turnier nur an einem Qualifikationstag besucht habe. Diese völlig geisteskranken Tarife kann und will ich nicht mehr tolerieren im Niedriglohn- und Hochpreisland Absurdistan.

P.S.: Es wurde auch eine VIP-Karte angeboten für Heuschrecken und zugewandte Personen - eine Dauerkarte + exotische gastronomische Genüsse + Zutritt in obskure Lounges für schlappe .......................... 11 000 Euro (=21 514,13 DM). Wie krank kann man sein?

Jogi Oct 7th, 2007 06:51 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Quote:

Originally Posted by Nervenbuendel (Post 11783638)
Das war genau der Grund, warum ich das Turnier nur an einem Qualifikationstag besucht habe. Diese völlig geisteskranken Tarife kann und will ich nicht mehr tolerieren im Niedriglohn- und Hochpreisland Absurdistan.

P.S.: Es wurde auch eine VIP-Karte angeboten für Heuschrecken und zugewandte Personen - eine Dauerkarte + exotische gastronomische Genüsse + Zutritt in obskure Lounges für schlappe .......................... 11 000 Euro (=21 514,13 DM). Wie krank kann man sein?

:lol:

Carsten Oct 8th, 2007 10:15 AM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Finds auch schade... v.a. da es dadurch kein Turnier mehr in Deutschland gibt, was nicht auf Sand ist..

Wie es angenommen wird muss man dann sehen.. könnte mir aber schon vorstellen, dass es funktioniert..

A Magicman Oct 8th, 2007 10:26 AM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Mir ist noch eine andere mögliche Variante eingefallen.

Da es denke ich unstrittig ist, daß die German Open über kurz oder lang bei den Aromaten stattfinden werden, könnte Stuttgart diese Lücke doch ausfüllen. Dann hätte Deutschland ein Tier II-Sandplatzturnier vor den French Open und das wars dann.

Wird halt jetzt schon verlegt um die verbliebenen Besucher dran zu gewöhnen.

Nervenbuendel Oct 8th, 2007 02:48 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Ich habe mir mal den (halbverrückten) WTA-Turnierplan für 2009 angesehen - die Veranstalter wollen offensichtlich Damentennis auf "Hartcourtniveau/Carpetbelag" in Europa auf ein absolutes Minimum herunterfahren (ich wollte das Wort "ausrotten" vermeiden). Es gibt dann - soweit ich das übersehe - nur noch drei Turniere dieser Art überhaupt: Paris Indoors, Portoroz und Stockholm. Von diesen drei Veranstaltungen sind zwei in einer niedrigen Kategorie anzusiedeln, sodaß noch ein hochwertiges Turnier verbleibt.

Wegfall in 2009 (voraussichtlich): Antwerpen, Hasselt, Zürich, Linz, Porsche Indoors

Der Knaller in Stuttgart ab 2009 (nunmehr als "lahmes" Sandplatzturnier): Es es ist nur noch eine Top 6 Spielerin zugelassen sowie zwei weitere Top 13 Grazien spielberechtigt oder es gehen zwei Top 6 Spielerinnen an den Start.

Die herausragende Besetzung wie sie dieses Jahr vorzufinden war (und vielleicht auch noch letzmals nächstes Jahr anzutreffen ist) werden wir vermutlich nie wieder in Deutschland sehen.

Fazit seit 2000: Leipzig (weg), Berlin (unter der Farbe des Propheten und an Zuschauermangel laborierend), Stuttgart ( ab 2009: sportlich abgewertet) --> nicht die besten Aussichten für den deutschen (Damen)-Tennisfan.

A Magicman Oct 8th, 2007 03:56 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Du hast das Tier II in Hannover vergessen. Das fand bis incl. 2000 auch noch statt. Zwar nicht wirklich oft, aber das war mein Heimturnier, umso trauriger für mich also.

Carsten Oct 8th, 2007 04:22 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Quote:

Originally Posted by Nervenbuendel (Post 11788221)

Der Knaller in Stuttgart ab 2009 (nunmehr als "lahmes" Sandplatzturnier): Es es ist nur noch eine Top 6 Spielerin zugelassen sowie zwei weitere Top 13 Grazien spielberechtigt oder es gehen zwei Top 6 Spielerinnen an den Start.

Das musst du mir jetz aber mal erklären.. ich mein, es bleibt ja auch Tier 2.. :confused:

Michael! Oct 8th, 2007 04:29 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Ich habe es eigentlich auch so verstanden, dass mindestens eine Top 6 Spielerin spielen muss und nicht höchstens..:help:
Kann man einer Spielerin überhaupt verbieten ein Tier II Event zu spielen? :confused:

Nervenbuendel Apr 25th, 2008 07:55 PM

Re: Die Zukunft des Porsche Tennis Grand Prix.
 
Quote:

Originally Posted by Carsten (Post 11788702)
Das musst du mir jetz aber mal erklären.. ich mein, es bleibt ja auch Tier 2.. :confused:

Die Spielerinnenkontigentierung ist offensichtlich ab 2009 wirksam. Heute wurde im Rahmen des Turnierplanes im "GM" folgende Vorgabe bestätigt:

- Es spielt hier eine Top-6 Spielerin und zwei Top-13-Spielerinnen
ODER:
- Zwei Top-6 Spielerinnen treten an.


All times are GMT. The time now is 09:34 PM.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.