TennisForum.com - Reply to Topic
Thread: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams Reply to Thread
Title:
Message:
Trackback:
Send Trackbacks to (Separate multiple URLs with spaces) :
Post Icons
You may choose an icon for your message from the following list:
 

Register Now



In order to be able to post messages on the TennisForum.com forums, you must first register.
Please enter your desired user name, your email address and other required details in the form below.

User Name:
Password
Please enter a password for your user account. Note that passwords are case-sensitive.

Password:


Confirm Password:
Email Address
Please enter a valid email address for yourself.

Email Address:
OR

Log-in









Human Verification

In order to verify that you are a human and not a spam bot, please enter the answer into the following box below based on the instructions contained in the graphic.



  Additional Options
Miscellaneous Options

  Topic Review (Newest First)
Nov 27th, 2016 06:47 PM
tennisfreak13
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Ich warte mal ab was kommt. DAZN kann man sich zur Not ja schnell klicken und genauso schnell wieder los werden, wenn dann das neue WTA Angebot startet und es evtl. attraktiver ist als DAZN oder besser läuft oder was auch immer.
Nov 27th, 2016 03:50 PM
Poldo
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Quote:
Originally Posted by tennisfreak13 View Post
Für mich klang das jetzt danach, dass sie einfach das zeigen was bisher ran.de gezeigt halt. Also Worldfeed auf der Premier Tour. Wenn sie es ernst meinen würden mit der Optionen dass sie vereinzelt andere Matches mit deutscher Beteiligung zeigen, so wie sie es bisher bei den Herren gemacht haben. Aber zu gut darf das Angebot ja nun auch wieder nicht sein, da Sport1 sicher kein Vermögen für die Rechte hingelegt hat und DAZN somit ja auch noch einen Anreiz braucht.
Hatte ich auch so ein bisschen drauf gehofft, aber offensichtlich ist das ja jetzt doch nicht der Fall. Also bleibt wohl nur DAZN.
Nov 27th, 2016 03:27 PM
tennisfreak13
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Quote:
Originally Posted by Poldo View Post
Eben, hab ich ja damals schon geschrieben, was die wohl unter "ausgewählte Turniere" verstehen. Deswegen wird es dann wohl auf DAZN hinaus laufen.
Für mich klang das jetzt danach, dass sie einfach das zeigen was bisher ran.de gezeigt halt. Also Worldfeed auf der Premier Tour. Wenn sie es ernst meinen würden mit der Optionen dass sie vereinzelt andere Matches mit deutscher Beteiligung zeigen, so wie sie es bisher bei den Herren gemacht haben. Aber zu gut darf das Angebot ja nun auch wieder nicht sein, da Sport1 sicher kein Vermögen für die Rechte hingelegt hat und DAZN somit ja auch noch einen Anreiz braucht.
Nov 27th, 2016 11:34 AM
mk27
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Quote:
Originally Posted by Poldo View Post
Eben, hab ich ja damals schon geschrieben, was die wohl unter "ausgewählte Turniere" verstehen. Deswegen wird es dann wohl auf DAZN hinaus laufen.
Ich glaube auch nicht, dass Sport 1+ jetzt viele Feeds von den großen WTA-Turnieren anbieten wird. Für Leute, die Kerber sehen wollen, ist das ja nicht das Problem, denn Kerber dürfte fast immer im World Feed zu sehen sein. Wenn man aber z.B. Görges in den ersten Runden von Miami sehen will, wird man wohl DAZN brauchen.

Ist allerdings nach wie vor eine blamable Vorstellung der WTA, dass sie erst tennistv.com verlassen und dann nicht mal sofort Ersatz bieten können. Mir kommt es immer noch so vor, als hätten die sich komplett verpokert und ATP Media hat ihnen die Tür bei tennistv.com zugemacht.
Nov 27th, 2016 11:29 AM
Poldo
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Quote:
Originally Posted by mk27 View Post
Da war ja auch nie die Rede davon, dass sie alles zeigen würden.
Es gibt schon zu denken, dass Olaf Schröder als Vorsitzender der Geschäftsführung in einem Interview mit dwdl.de zwar viel zum Programm erzählt hat, aber die WTA mit keinem einzigen Wort erwähnt hat.
Eben, hab ich ja damals schon geschrieben, was die wohl unter "ausgewählte Turniere" verstehen. Deswegen wird es dann wohl auf DAZN hinaus laufen.
Nov 27th, 2016 11:07 AM
mk27
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Quote:
Originally Posted by Poldo View Post
Sofern es denn da überhaupt läuft. Wenn man sich mal durch diese Programmübersicht klickt TV Programm , die schon bis in die erste Woche 2017 reicht, ist da noch nichts zu sehen von Brisbane.
Da war ja auch nie die Rede davon, dass sie alles zeigen würden.
Es gibt schon zu denken, dass Olaf Schröder als Vorsitzender der Geschäftsführung in einem Interview mit dwdl.de zwar viel zum Programm erzählt hat, aber die WTA mit keinem einzigen Wort erwähnt hat.
Nov 27th, 2016 10:51 AM
Austrianer1967
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Wer mehr über Tennis live im TV wissen möchte...

Einfach auf meine FB Seite klicken....Dort gibts alle Live TV ÜbertraGUNGEN ....
Nov 27th, 2016 10:46 AM
tennisfreak13
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Mal abwarten, aber as wäre dann natürlich wirklich schlecht. Ich meine es ist ja nun nicht so, dass sie zu der Zeit wichtigeres (Fußball) im Progamm hätten. Das dürfte ja sowieso oft genug ein Problem werden. Aber manchmal sind die mit ihrer Programmplanung ja auch ein wenig spontan.
Nov 27th, 2016 10:16 AM
Austrianer1967
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Jipp. Hab ich auch gestern Bemerkt...Entweder die übertragen erst ab dem Halbfinale...Oder es gibt von diesem Turnier nichts live...
Nov 27th, 2016 10:13 AM
Poldo
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Quote:
Originally Posted by tennisfreak13 View Post
Mal sehen wie umfangreich die denn berichten werden, aber vorraussichtlich werde ich dem ganzen im Januar noch mal eine Chance geben, andererseits sieht es bei den Deutschen Damen im Moment ja so schlecht aus, dass sowieso fast nur noch Angie bei den WTA Turnieren so richtig auftaucht, so dass ich evtl. auch einfach nur auf Sport1+ schauen werde.
Sofern es denn da überhaupt läuft. Wenn man sich mal durch diese Programmübersicht klickt TV Programm , die schon bis in die erste Woche 2017 reicht, ist da noch nichts zu sehen von Brisbane.
Nov 27th, 2016 09:57 AM
Austrianer1967
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Ich brauch das auch nicht..Sehe sowieso alle Turniere live im TV...
Nov 27th, 2016 09:53 AM
tennisfreak13
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Was man so in Foren usw. liest klingt so, als hätten sie ihre technischen Probleme immer noch nicht so richtig im Griff, was vor allem auch die Bildqualität angeht. Aber ich vermute es hängt auch viel davon ab wie das eigene Internet so ist. Ich komme z.B. nicht auf die für HD Streaming vorrausgesetzen 9Mbit/s und muss somit wohl sowieos damit leben, dass es nicht in HD ist.

Mal sehen wie umfangreich die denn berichten werden, aber vorraussichtlich werde ich dem ganzen im Januar noch mal eine Chance geben, andererseits sieht es bei den Deutschen Damen im Moment ja so schlecht aus, dass sowieso fast nur noch Angie bei den WTA Turnieren so richtig auftaucht, so dass ich evtl. auch einfach nur auf Sport1+ schauen werde.
Nov 27th, 2016 07:34 AM
Fury
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Hat eigentlich schon jemand DAZN ausprobiert? Dies hier ist aus einem Erfahrungsbericht in der FAZ, geht aber nur über Fußball:

Quote:
Was kann man erwarten, was muss man erwarten, was ist gelungen, was nervt? Der einladende Monatstarif bleibt laut Dazn-Presseabteilung noch eine Weile konstant. Wann er erhöht wird, ist nicht zu erfahren, ebenso wenig, wie viele Abonnenten die Perform Group schon gewonnen hat. Man sei aber, heißt es nach den ersten drei Monaten aus dem Unternehmen, „sehr zufrieden“. Nüchtern präsentieren sich Webdesign und Navigation – alles werbefrei –, wenngleich man erst durch Herunterscrollen den Überblick und systematischen Zugriff auf die jeweilige Fußballliga bekommt. Weiter oben herrscht ein etwas marktschreierisches Durcheinander, weil die ewige Gegenwart des Live-Betriebs ständig um Aufmerksamkeit bettelt. Man blättert sich eben durch – Primera División, Premier League, Serie A, NBA und so fort. Wer seiner Mannschaft auch noch zuschauen will, wenn er das Ergebnis schon kennt, kann das im sogenannten „Re-Live“ tun, der einen Monat lang (für die Premier League vertragsbedingt kürzer) verfügbaren Komplettaufzeichnung. Oft, aber nicht immer, gibt es auch die Wahl zwischen Re-Live und Highlights.

Das größte Manko bisher ist die Ladegeschwindigkeit. Wer ein ordentliches W-Lan für HD-Streaming durch Netflix oder Amazon Prime hat, kann noch lange nicht damit rechnen, auch ein unterbrechungsfreies Dazn zu bekommen. Im Selbstversuch zu Hause dauert das erste Laden des Live-Events gut zwanzig Sekunden. Nach weiteren fünfzehn Sekunden ist das Bild scharf. Dann läuft es meist knitterfrei. Wer im Re-Live-Modus vor oder zurück springen will, sollte es sich gut überlegen, denn die Wartezeit steigt leicht auf 25 Sekunden. Unschön ist, dass sich das Sportgeschehen auf dem Bildschirm bei jeder Maus- oder Cursorbewegung mit einem dunklen Schleier überzieht, der erst nach ein paar Sekunden verschwindet – ein technischer Blödsinn, der abgestellt werden sollte. Einige Male wurden Spiele, die man in der 33. oder 76. Minute unterbrechen wollte, auf Null zurückgesetzt, was besonders nervtötend ist, wenn man im Re-Live-Modus die Halbzeitpause überspringen will und ohnehin schon zu lange mit den Fingern auf den Tisch getrommelt hat. Über vier bis fünf Wochen hinweg hat sich das nicht geändert. Immer wieder bekommt der Nutzer – auf Deutsch oder Englisch – die Meldung: „Da ist etwas schiefgelaufen! Es gibt ein Problem mit diesem Video, bitte probiere es später noch mal. Eventuell konnte der Inhalt nicht geladen werden oder deine Internetverbindung ist zu schwach.“ Zu schwach für wen?
Nov 6th, 2016 09:00 PM
Celeborn
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Quote:
Originally Posted by Jimmie48 View Post
Die wirklichen Profis sind halt schwer zu fangen und auch dementsprechend vorsichtig. Es gab ja vor ein paar Wochen mal einen sehr langen Artikel von ESPN glaube ich wo detailliert darauf eingegangen wird das die meisten Proben nicht mal nach den wirklich potenten Stoffen untersucht werden weil es zu viel Geld kostet. Kein ernsthafter Doper ist so bescheuert und nimmt irgendwas was bei dem erstbesten simplen Test auffliegt.

Und genau das ist auch der stichhaltigste Beweis dafür das Maria keine Ahnung hatte das das Mittel nicht mehr legal war, anders ist ihr Verhalten in Australien nicht zu erklären. Selbst wenn wir voraussetzen das sie wusste das es illegal ist und es trotzdem weiter nimmt dann wäre es so sicher wie das Amen in der Kirche das sie den erst besten Test nicht besteht. Wo ist da die Logik? Das ist wie lachend in die Kreissäge zu laufen... so handelt niemand der etwas verbergen will. Selbst wenn man ihr schlimmste Absicht in jeglicher Hinsicht unterstellt ist das Verhalten nicht schlüssig zu erklären, niemand würde sich mit klarem Verstand und voller Absicht in so eine ausweglose Situation bringen. Die einzig schlüssige Erklärung ist das sie völlig arglos war.

Das Problem ist halt das WADA ziemlich unfähig ist und so halt nur die Leute "erwischt" die komplett unachtsam sind, sei es weil sie es verpennen die Liste zu prüfen oder weil Dinge anderen Substanzen beigemischt sind (wie bei Strycova). Die Leute die ganz knallhart nach Plan dopen werden nicht erwischt, die kennen die Halbwertszeiten ihrer Substanzen ganz genau und wissen genau wo sie diese einsetzen müssen um nicht getestet zu werden. Und wenn man sich mal durchliest wie die Tests in Rio teils abgelaufen sind braucht einen auch nichts mehr zu wundern.
Ich glaube niemand bezweifelt, dass Sharapova es schlicht verpennt hatte, dass das Mittel auf die Dopingliste gesetzt wurde. Es ist meines Erachtens aber genauso offensichtlich, dass sie das Mittel nicht genommen hat, weil es ihr so gut schmeckt, sondern weil es eine (legale) Möglichkeit zur Leistungssteigerung war. Sie hat es weiterhin ganz offensichtlich als moralisch etwas fragwürdig eingestuft und es mithin allen verschwiegen.
Nov 6th, 2016 07:05 PM
Jimmie48
Re: Damentennis im deutschen Fernsehen und Internetstreams

Quote:
Originally Posted by tennisfreak13 View Post
Naja das gilt ja für viele Dinge die auf der Dopingliste stehen. Gut ob das Mittel jetzt auf die Dopingliste gehört ist eine andere Frage, aber es ist ja wohl vor allem drauf gekommen, da es viele genutzt haben, ohne das es dafür einen Grund gab. Gut dann ist man natürlich auch nah an der Behauptung das es alles nur politisch ist.

Ich wäre ja generell dafür auf die Dipingliste wirklich nur noch Mittel zu setzen die wirklich nur fürs Diping geignet sind und/oder gesundheitlich schädlich und diese ganze, es könnte evtl. irgendwie vielleicht Mittelchen einfach Erlauben.

Aktuell sind viele Dopingfälle doch eher so aus dieser eher harmlosen Kategorie wie bei Barbora, Maria oder auch diese Tee Geschichte bei der Skiirgendwasfahrerin. Die werden erwischt, und die richtigen Dopingprofis die sich den harten Stoff reinpfeifen oder mit Blut rumpanschen passiert ewig nix, weil die das Professionell betreiben.
Die wirklichen Profis sind halt schwer zu fangen und auch dementsprechend vorsichtig. Es gab ja vor ein paar Wochen mal einen sehr langen Artikel von ESPN glaube ich wo detailliert darauf eingegangen wird das die meisten Proben nicht mal nach den wirklich potenten Stoffen untersucht werden weil es zu viel Geld kostet. Kein ernsthafter Doper ist so bescheuert und nimmt irgendwas was bei dem erstbesten simplen Test auffliegt.

Und genau das ist auch der stichhaltigste Beweis dafür das Maria keine Ahnung hatte das das Mittel nicht mehr legal war, anders ist ihr Verhalten in Australien nicht zu erklären. Selbst wenn wir voraussetzen das sie wusste das es illegal ist und es trotzdem weiter nimmt dann wäre es so sicher wie das Amen in der Kirche das sie den erst besten Test nicht besteht. Wo ist da die Logik? Das ist wie lachend in die Kreissäge zu laufen... so handelt niemand der etwas verbergen will. Selbst wenn man ihr schlimmste Absicht in jeglicher Hinsicht unterstellt ist das Verhalten nicht schlüssig zu erklären, niemand würde sich mit klarem Verstand und voller Absicht in so eine ausweglose Situation bringen. Die einzig schlüssige Erklärung ist das sie völlig arglos war.

Das Problem ist halt das WADA ziemlich unfähig ist und so halt nur die Leute "erwischt" die komplett unachtsam sind, sei es weil sie es verpennen die Liste zu prüfen oder weil Dinge anderen Substanzen beigemischt sind (wie bei Strycova). Die Leute die ganz knallhart nach Plan dopen werden nicht erwischt, die kennen die Halbwertszeiten ihrer Substanzen ganz genau und wissen genau wo sie diese einsetzen müssen um nicht getestet zu werden. Und wenn man sich mal durchliest wie die Tests in Rio teils abgelaufen sind braucht einen auch nichts mehr zu wundern.
This thread has more than 15 replies. Click here to review the whole thread.

Posting Rules  
You may not post new threads
You may post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

 
For the best viewing experience please update your browser to Google Chrome