TennisForum.com - Reply to Topic
Thread: Australian Open 2012 Reply to Thread
Title:
Message:
Trackback:
Send Trackbacks to (Separate multiple URLs with spaces) :
Post Icons
You may choose an icon for your message from the following list:
 

Register Now



In order to be able to post messages on the TennisForum.com forums, you must first register.
Please enter your desired user name, your email address and other required details in the form below.

User Name:
Password
Please enter a password for your user account. Note that passwords are case-sensitive.

Password:


Confirm Password:
Email Address
Please enter a valid email address for yourself.

Email Address:
OR

Log-in









Image Verification
Please enter the six letters or digits that appear in the image opposite.

Registration Image

  Additional Options
Miscellaneous Options

  Topic Review (Newest First)
Jan 30th, 2012 11:12 PM
joy division
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by Johnbert View Post
genauer gesagt, waren es doppelt soviele
Nichts für ungut, aber solche Vergleiche von Spielergebnissen hinken extrem, und brauchen von daher, auch wenn`s verlockend ist, eigentlich gar nicht erwähnt werden.

Dafür kann sich Mona nix kaufen und sie ist deswegen bestimmt auch nicht doppelt so gut wie Sharapova.

Azarenka hat sie als sehr gute Spielerin bezeichnet, was die sonst nicht alle 5 Minuten macht.
Das hat schon eher was.
Jan 30th, 2012 09:33 AM
Johnbert
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by matthias View Post
Azarenka hat echt stark gespielt, sharapova hat so gut wie keine variation in ihrem spiel, sie versucht nur immer noch härter zu schlagen.
Und Mona Barthel hat mehr spiele gegen azarenka gewonnen als Sharapova im Final
genauer gesagt, waren es doppelt soviele
Jan 28th, 2012 12:05 PM
crazillo
Re: Australian Open 2012

Sharapova liegt Azarenka einfach sehr gut. Sie kann die Russin meistens sofort mit dem Return so unter Druck sertzen, dass diese keine Chance hat. Außerdem ist sie läuferisch viel besser. Das reicht dann und die letzten Male war es auch immer sehr deutlich.
Jan 28th, 2012 11:36 AM
joy division
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post

Dass Azarenka in der Lage sei, das Damentennis des Jahres zu dominieren, ist hoffentlich Illusion, sonst:
Sie spielt so ausgeglichen wie keine in der Weltspitze.
Nachteil - die Endspiele werden dann halt immer sehr laut werden.
Jan 28th, 2012 11:25 AM
matthias
Re: Australian Open 2012

Azarenka hat echt stark gespielt, sharapova hat so gut wie keine variation in ihrem spiel, sie versucht nur immer noch härter zu schlagen.
Und Mona Barthel hat mehr spiele gegen azarenka gewonnen als Sharapova im Final
Jan 28th, 2012 10:53 AM
maturedgirl
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by Michael! View Post
War jetzt auch nicht so überraschend, der Ausgang! Also wie gesagt, die Sharapova die wir zur Zeit sehen überzeugt mich eigentlich nie wirklich 100%, die ist mental wieder stärker geworden und gewinnt deshalb eben wieder viele ihrer Matches, da sie da einfach unglaublich kämpfen kann.
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen

außer:

Quote:
Also ein Match zwischen Azarenka und Sharapova tue ich mir nicht freiwillig an.


Hat wohl diejenige Sharapova in ihre Grenzen verwiesen, die sich wegen eigenem Gequieke nicht mit ihrem Gequieke aus der Konzentration bringen kann, na BRAVO

Dass Azarenka in der Lage sei, das Damentennis des Jahres zu dominieren, ist hoffentlich Illusion, sonst:
Jan 28th, 2012 10:34 AM
Michael!
Re: Australian Open 2012

War jetzt auch nicht so überraschend, der Ausgang! Also wie gesagt, die Sharapova die wir zur Zeit sehen überzeugt mich eigentlich nie wirklich 100%, die ist mental wieder stärker geworden und gewinnt deshalb eben wieder viele ihrer Matches, da sie da einfach unglaublich kämpfen kann. Wenn es um einen Titel geht, wirkt aber auch sie einfach sehr angespannt und Azarenka war einfach wieder zu konstant, wenig Fehler, gute Defensive gemixt mit guten Offensivschlägen, intelligentes Tennis und sie spielt mit enormen Topspin, was natürlich enorm viel Sicherheit bringt. Bei Sharapova ist die Beinarbeit schwach, der 2. Aufschlag schwach und im 2.Satz war sie dann zunehemend verzweifelt, machte etliche Fehler, fand da einfach kein Gegenmittel mehr, so muss man eben spielen, wenn man gegen eine Sharapova spielt, wobei natürlich Sharapova heute auch nicht ihren besten Tag hatte, aber sie ist doch allgemein einfach nicht mehr so stark wie sie das in früheren Jahren war, natürlich gerade beim Aufschlag...
Jan 28th, 2012 10:30 AM
joy division
Re: Australian Open 2012

Das Gequieke war dann doch schnell rum.

Azarenka hat das Zeug dazu das Damentennis dieses Jahr zu dominieren.
Jan 28th, 2012 10:15 AM
mk27
Re: Australian Open 2012

Also ein Match zwischen Azarenka und Sharapova tue ich mir nicht freiwillig an.

Am Ende hat also Mona Barthel gegen die spätere Siegerin verloren. War dann leider sogar etwas Lospech für sie.
Jan 28th, 2012 09:46 AM
Chaosm21
Re: Australian Open 2012

Wenn ich mir jetzt das Finale ansehe, schäme ich mich ein bisschen für den Zustand des Damentennis.
Dieses Schreien von den beiden ist nicht auszuhalten.Und die werden bald die Nr 1 und 2 der Welt sein
Jan 27th, 2012 12:29 PM
DaMatz
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post
Mit der Klasse einer Kvitova (zu Sharapova schweige ich lieber) würde ich Jule auch nie vergleichen wollen Ist auch etwas anderes, ob ich nach einer Ralley von 10 Schlägen beim Versuch den Ballwechsel mit einem winner zu beenden einen UE mache (wie Kvito gegen Shapo) oder bereits beim Return oder dritten Schlag (wie Jule)

Ich bleib dabei: Julia hat einfach nicht die Mentalität für konstant gutes Tennis.

Code:
Nadal holt auch jeden Ball aus den Ecken, wahnsinn der Typ
zum verrückt werden.
Eben, sehe ich genauso. Sharapova und auch Kvitova sind noch eine ganz andere Klasse. Also bei Julia ist es auch häufiger so, dass sie manchmal auch einfache Bälle "5 Meter" ins Aus haut. Die Vorhand ist natürlich top, auch so hat sie sich zu damals doch deutlich verbessert. Dennoch passt der Vergleich wirklich nur bedingt .
Jan 27th, 2012 12:27 PM
Dispeker
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post
Mit der Klasse einer Kvitova (zu Sharapova schweige ich lieber) würde ich Jule auch nie vergleichen wollen Ist auch etwas anderes, ob ich nach einer Ralley von 10 Schlägen beim Versuch den Ballwechsel mit einem winner zu beenden einen UE mache (wie Kvito gegen Shapo) oder bereits beim Return oder dritten Schlag (wie Jule)
Das ist die klassische Jule von früher Gut, ich gebe zu, die Dinger passieren ihr auch noch heute regelmäßig, aber dennoch ist sie mittlerweile viel eher in der Lage längere Rallies mitzugehen und auch mit nem Winner zu beenden. Aber du hast schon recht, hier muss sie trotzdem noch besser werden. Das wird sie auch, nur dauert es bei ihr immer ein bisschen länger als bei anderen, bis sich Erfolge zeitigen. Ist zumindest mein Eindruck.

Quote:
Ich bleib dabei: Julia hat einfach nicht die Mentalität für konstant gutes Tennis.
Schaun mer mal.
Jan 27th, 2012 12:23 PM
Carsten
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post
Mit der Klasse einer Kvitova (zu Sharapova schweige ich lieber) würde ich Jule auch nie vergleichen wollen Ist auch etwas anderes, ob ich nach einer Ralley von 10 Schlägen beim Versuch den Ballwechsel mit einem winner zu beenden einen UE mache (wie Kvito gegen Shapo) oder bereits beim Return oder dritten Schlag (wie Jule)

Ich bleib dabei: Julia hat einfach nicht die Mentalität für konstant gutes Tennis.
Ja, der Vergleich passt wirklich nur bedingt.
Die beiden haben vor allem auch keine so anfällige Technik durch so lange Schwünge und bei den Grundschlägen keine wirklich schwache Seite.. und sind so halt nicht so leicht aus dem Tritt zu bringen.
Jan 27th, 2012 12:10 PM
maturedgirl
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by Dispeker View Post
Julia, die eine ähnliche aggressive Spielweise hat, kann das (noch?) nicht, dafür ist ihre UE-Zahl einfach noch konstant zu hoch und v.a. ihre FE-Rate zu niedrig.
Mit der Klasse einer Kvitova (zu Sharapova schweige ich lieber) würde ich Jule auch nie vergleichen wollen Ist auch etwas anderes, ob ich nach einer Ralley von 10 Schlägen beim Versuch den Ballwechsel mit einem winner zu beenden einen UE mache (wie Kvito gegen Shapo) oder bereits beim Return oder dritten Schlag (wie Jule)

Ich bleib dabei: Julia hat einfach nicht die Mentalität für konstant gutes Tennis.

Code:
Nadal holt auch jeden Ball aus den Ecken, wahnsinn der Typ
zum verrückt werden.
Jan 27th, 2012 11:59 AM
Dispeker
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by DaMatz View Post
Ja stimmt, dass gegen Arn war ihr erstes, hat aber damit auch nix zu tun. Ich sehe es nicht alles schlecht, nur Görges hatte in dem Match auch Glück, das Arn auch über 50 Fehler gemacht hat. Man sollte auch sowas mal ansprechen dürfen. Und wenn sie trotz Virusinfektion spielt, dann ist das ihr eigenes Risiko. Ihr Spiel gegen Radwanksa bei den Australian Open war ja wohl alles andere als toll und da war sie definitiv wieder fit.
Da stimme ich dir vollkommen zu. Ihre Leistung war hier unterirdisch und eigentlich durch nichts zu entschuldigen. Aber solch ein Spiel, in dem überhaupt nichts läuft, ist nun auch nicht die Regel bei ihr.

Quote:
Und Kvitova ist aber gute 2 1/2 Jahre jünger als Görges. Außerdem hatten im Spiel Sharapova - Kvitova beide Spielerinnen ne ganze Menge UE (30:41). Nur das Jule oft auch ganz viele völlig unnötige Fehler macht sollte unbestritten sein. Und Kvitova ist einfach konstanter in ihren ganzen Leistungen überhaupt, kann man wie ich finde trotzdem nicht miteinander vergleichen.
Das sind ja UEs. Und wie du selbst geschrieben hast, haben davon Sharapova und Kvitova im SF auch ne ganze Menge produziert - tatsächlich ist das beiden die Regel. Trotzdem, und ich wiederhole mich jetzt glaube ich, gewinnen sie die meisten ihrer Matches, weil sie diese hohe Fehlerzahl durch eine noch höhere Zahl an Winnern und Forced Errors kompensieren. Julia, die eine ähnliche aggressive Spielweise hat, kann das (noch?) nicht, dafür ist ihre UE-Zahl einfach noch konstant zu hoch und v.a. ihre FE-Rate zu niedrig.
This thread has more than 15 replies. Click here to review the whole thread.

Posting Rules  
You may not post new threads
You may post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

 
For the best viewing experience please update your browser to Google Chrome