PDA

View Full Version : Where is Jana Kandarr?


Dava
Jun 16th, 2003, 09:01 PM
Is she injured and when will she be back?

real
Jun 19th, 2003, 11:41 AM
I'm also interested, why she doesn't play in Wimbledon. Perhaps, she has to learn for her studies...

pan
Jun 19th, 2003, 03:30 PM
i'm sure she want to study and will retire this year... :sad:

pan
Feb 25th, 2004, 10:40 AM
http://bz.berlin1.de/pdf/archiv/030504_pdf/46.pdf (http://bz.berlin1.de/pdf/archiv/030504_pdf/46.pdf).

für alle, die noch zweifeln (was bei JANAs weltranglistensturz raus aus den 600 wohl eher utopisch ist), hier ein bericht der bestätigt, dass JANA nun studentin und kein profi mehr ist.

pan
Mar 8th, 2004, 09:07 AM
goodbye, JANA! :sad:

this is her last week in the wta-rankings (as #687).


:wavey: :worship: :wavey: :worship: :wavey: :worship: :wavey: :worship: :wavey: :worship: :wavey: :worship: :wavey: :worship: :wavey: :worship:

i admired you and your play!

pan
Aug 6th, 2004, 09:45 PM
wohooo, JANA uses university-summer break and her special ranking to make some money! she plays quali-draw in sopot, first round opponent is SAKOWICZ.

go JANA! :worship:

pan
Jan 1st, 2008, 03:05 PM
nur mal so, falls es wen interessiert:
gestern nacht stand ich auf einer silvesterparty in kreuzberg plötzlich an der theke neben jana kandarr, was ziemlich witzig war, hab ich ihre ergebnisse doch damals sehr interessiert verfolgt. hab sie auch angesprochen und sie hat dann erzählt, dass das reisen ihr irgendwann zu anstrengend war und sie nicht mehr die motivation und lust auf tennis hatte und unbedingt studieren wollte, was sie wohl auch immer noch tut. mit tennis hat sie nicht mehr viel am hut.
in diesem sinne: frohes neues!

crazillo
Jan 1st, 2008, 06:10 PM
Sehr cool, sowas zu hören. Jana war toll und hatte echt viel Talent und konnte an guten Tagen echt spitze spielen.
Sie ist eine tolle Frau und ich find auch gut, dass sie sich eben gegen den Sport entschieden hat. Fänd ich bei Petkovic übrigens genauso respektverdienend, wenn sie es denn tut.

Nervenbuendel
Jan 1st, 2008, 06:14 PM
Die Welt ist klein wie man sieht. Wie kam sie denn persönlich rüber? Ich habe sie eher als emotional kühl in Erinnerung (Eindruck aus TV-Interviews). Daß sie allerdings gerade in Kreuzberg anzutreffen ist/war verwundert mich nicht - man konnte stets vermuten, daß sie eine Affinität zu "alternativen Lebensentwürfen" (Aussagen zu Entwicklungshilfe, etc.) besitzt. Sicherlich war sie auch nicht alleine unterwegs ;)

Respekt, daß du den Mut hattest sie anzusprechen, ich hätte mich vermutlich nicht getraut einen Kontakt herzustellen

Michael!
Jan 1st, 2008, 07:35 PM
Ja, nicht schlecht, leider ist mir Anke Huber bisher noch nie an einer Theke begegnet..:lol:
Jana war wirklich eine talentierte Spielerin... und was ich auch nicht vergessen werde, ist ein Interview, dass sie in Wimbledon gegeben hat.
Nachdem sie von einem Fan auf ihr Aussehen angesprochen wurde, erwiderte sie, dass sie sehr zufrieden sein kann und sich selbst attraktiv findet, sie hätte nur gerne einen größeren Vorbau...:lol:

Highlandman
Jan 1st, 2008, 07:43 PM
Danke für die Infos! :D

Ist aber ein lustiger Zufall :D

Schön, dass du sie auch angesprochen hast! Hätte ich sicher auch, da kenne ich nix :p:cool:

Schade nur dass die Ergebnisse von 2005 nun dann wirklich die letzten waren! :sad:

Carsten
Jan 1st, 2008, 07:46 PM
Schön mal wieder was von ihr zu hören, war imemr auch eine meiner Lieblingsspielerinnen, und machte immer Spass ihr zuzusehn :) Auch wenn sie leider viel zu wenig erreicht hat für ihr Können..

Was studiert sie eigentlich? Hatte glaub ich mal irgendwann was Richtung Entwicklungshilfe oder so gehört..

Paule22
Jan 1st, 2008, 08:09 PM
Freut mich für dich! :)

pan
Jan 2nd, 2008, 09:07 AM
hui, so viele reaktionen, damit hatte ich ja gar nicht gerechnet.
dass sie in kreuzberg wohnt, hatte ich auch schon mal gelesen, aber dass sie auf dieser halb-privaten feier auftauchte war schon ein witziger zufall. natürlich war sie nicht alleine sondern in begleitung zweier männer, mit denen sie, glaub ich, englisch sprach. sie sieht übrigens immer noch genauso gut aus wie zur aktiven zeit!
dass sie "emotional-kühl" wirkte kann ich bedingt bestätigen. ehrlich gesagt war sie mir auf diesen ersten eindruck hin nicht unglaublich sympathisch. aber natürlich war es ein spaßiges aufeinandertreffen, so kurz nach 0:00h... ;)

Nervenbuendel
Jan 3rd, 2008, 07:38 PM
Erinnerungen kommen hoch ...

2000 bei den Olympischen Spielen ist sie sogar (dem damals noch schlanken)Kafelnikov während der Zeit im "Olympischen Dorf" aufgefallen - sie war wohl dort eine Art ungekrönte Schönheitskönigin der Olympischen Spiele. Ich kann mir aber vorstellen, daß sie das stets genervt hat dieses ständige Gerede von "Schönheit", "Attraktivität" etc.

Da es grad so schön paßt hier ihre Bilanz des Jahres 2000:

Achtelfinale Gold Coast (aus der Qualifikation heraus)
Achtelfinale Aus Open (aus der Quali heraus)
alleine im Januar 2000 erzielte sie bei 12 Siegen und zwei Niederlagen ein Preisgeld von über 30000 Aussiedollars und machte danach über zwei Monate Pause ;)
Achtelfinale Eastbourne (aus der Quali heraus)
Achtelfinale bei den Olympischen Spielen

sie spielte in diesem Jahr gegen die Creme der internationalen Tenniswelt: Kournikova, Halard-Decugis, Molik, Venus Williams (sogar zweimal), Meg Shaughnessy, Lindsay Davenport (die sie sogar fast geschlagen hätte), Justine Henin, Ai Sugiyama, Amanda Coetzer, Kim Clijsters, Chanda Rubin, Magdalena Maleeva, Barbara Schett, Raymond, Serna, Likhovtseva

Eigentlich hätte sie viel mehr erreichen müssen, aber vielleicht wollte sie das auch gar nicht. Cool war ihre Abschiedstour 2005 mit Ergebnissen, die gar nicht so schlecht waren.

A Magicman
Jan 3rd, 2008, 09:43 PM
Ich kann mir aber vorstellen, daß sie das stets genervt hat dieses ständige Gerede von "Schönheit", "Attraktivität" etc.



Ja, das nervt uns doch alle stets immens. :lol:

Jogi
Jan 3rd, 2008, 09:54 PM
kann einer mal ein schönes foto von ihr suchen? ich find keins :) und ich hab sie nie spielen sehen von daher...

Paule22
Jan 3rd, 2008, 10:45 PM
Hab ein paar Bilder von ihr 2005 gemacht:
http://www.akstra.de/tennis/?dir=Jana%20Kandarr%2FBerlin%202005

googlebilder gibt auch ein paar her, z.B.:
http://cache.viewimages.com/xc/956236.jpg?v=1&c=ViewImages&k=2&d=17A4AD9FDB9CF19390335F8FA9CA92A69C1249D741D74605 A40A659CEC4C8CB6

Carsten
Jan 3rd, 2008, 11:30 PM
ich find hier sieht sie sehr hübsch aus: :)

http://home.arcor.de/ch17/jk26.jpg

FrankWo
Jan 4th, 2008, 03:04 PM
http://img191.imagevenue.com/loc25/th_57584_JK02_122_25lo.jpg (http://img191.imagevenue.com/img.php?image=57584_JK02_122_25lo.jpg) http://img150.imagevenue.com/loc965/th_57589_JK03_122_965lo.jpg (http://img150.imagevenue.com/img.php?image=57589_JK03_122_965lo.jpg)

:worship: FrankWo :wavey:

Paule22
Nov 14th, 2008, 05:11 PM
Was macht eigentlich ... Jana Kandarr?

http://www.dtb-tennis.de/images/Kandarr123.jpg

Hamburg - Nach ihrem Zweitrundensieg über die niederländische Topspielerin Brenda Schultz 1995 in Hamburg wurde Jana Kandarr schon als neue Steffi Graf gehandelt. 1998 und 1999 spielte sie für Deutschland im Fed Cup, 2001 schaffte sie mit Weltranglistenposition 43 die beste Platzierung ihrer Karriere. Heute studiert die 32jährige Geografie und Biologie in Berlin.

2001 sagte Jana Kandarr in einem Interview in der Sport-Bild, dass sie nach Beendigung ihrer Tenniskarriere erst freiwillig für Hilfsorganisationen arbeiten und anschließend Medizin studieren wolle. Noch während ihrer aktiven Zeit legte sie hierfür den Grundstein und machte neben Training und Turnieren ihr Abitur. Doch dann schlug sie schließlich doch einen anderen Weg ein. "Ich finde den Arztberuf nach wie vor sehr erstrebenswert, konnte mir dann aber doch nicht vorstellen, mein gesamtes Leben in Krankenhäusern oder ähnlichem zu verbringen", erklärt Kandarr, die heute an der Humboldtuniversität in Berlin Geografie und Biologie studiert, derzeit an ihrer Diplomarbeit schreibt und sich auf ihre Abschlussprüfungen vorbereitet. "Letztendlich hätte auch ein Medizinstudium wieder bedeutet, dass ich kaum Zeit für Freunde und Familie habe. Und das war mir nach all den Jahren auf Reisen doch enorm wichtig."

Doch es gibt auch Dinge, die die 1,81 Meter große Deutsche vermisst: "Einfach frei zu haben nach getanem Training. Wenn man studiert, könnte man immer weiterlernen und wird nie fertig. Beim Leistungssport meldet sich der Körper, wenn seine Grenzen erreicht sind", sagt Kandarr, der es heute manchmal an körperlicher Betätigung fehlt. "Zu viel muss heute vom Computer aus erledigt werden. An sich leben wir in dieser Hinsicht völlig ungesund. Da war Tennis wirklich ein Traumberuf: Immer der Sonne hinterher zu reisen und dazu ständig draußen sein zu dürfen." Aber die Fed Cup Spielerin erinnert sich auch noch allzu gut an die Schattenseiten des Profidaseins. "Wenn man einen Beruf hat, den nur ein paar hundert Leute in der Welt ausüben, kann man diese Art zu leben dementsprechend auch weniger teilen. Außerdem hatte man damals mit gutem Gewissen gerade mal zwei Wochen im Jahr reisefrei. Das wochenweise Rumgehüpfe in der Welt hat mich krank gemacht," erinnert sich Kandarr, die 2005 ihr Karriere beendete.

Heute reist die in Halle an der Saale geborene Berlinerin immer noch gerne, bleibt aber meist mehrere Monate an einem Ort. "So lernt man ein Land auch wesentlich besser kennen. Auch muss ich nicht immer darauf achten, ob man an dem Ort wenigstens joggen gehen kann oder ob ein Tennisplatz in der Nähe ist", erzählt die Studentin, die im Rahmen eines offiziellen Austauschprogramms gerade für ein Jahr in Sydney war, um dort intensiv Meeresbiologie und Videoschnitt zu studieren.

Was ihre berufliche Zukunft betrifft, träumt Kandarr von der Mitarbeit an Dokumentarfilmen oder von der Produktion von Lehrfilmen im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit. Aber auch Projektmanagement in Entwicklungsländern ist eines ihrer Ziele. "Ich habe sowohl genügend Kurse und Erfahrungen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit gesammelt wie auch journalistische Praktika und Universitätskurse absolviert", berichtet die zielstrebige Kandarr. Und privat? Waren Hochzeit und Kinder schon ein Thema? "Weder noch", so die 32jährige kurz und knapp. "Aber vielleicht bald."

zurück
Erstellt durch Oliver Quante, 06.11.2008

http://www.dtb-tennis.de/7478_17403.php?selected=1067&selectedsub=&selsubsub=

.:sk:.
Nov 14th, 2008, 05:15 PM
lol, den Artikel wollte ich vor ein paar Tagen auch hier posten, habe den Thread aber nicht gefunden :lol: :hug: