PDA

View Full Version : URGE!! GERMAN HELP!!! before wednesday!


thalle
Apr 18th, 2005, 03:36 PM
I had to write an essay, and its for wednesday. Its really important since it will affect my grades a lot!

Ill get reppoints and all that for any help!!

THANKS!

Die text spielt in Österreich und Wien nach der zweite Weltkrieg. Es handeln von Nadine, sie wartet Jude. Sie wartet von Paris geboten. Ihre Eltern waren nach Frankreich geflüchtet. Nadines Eltern blieben von der geheimen Staatspolizei verbracht in einem Konzentrationslager. Nadine war ein kleines Kind und sie kam zu Pflegeeltern.
Im August 1944 wurde Paris befreit. Nadine bekommt seine Mutter zurück, aber der Vater war in den Konzentrationslagern ermordet. Nach dem krieg Nadine und die Mutter fuhr nach Wien mit den Müttern neuer Mann. Nadine erinnert nicht viel von ihrer Kindheit. In der Schule fühlen sie sich anders in die anderen Schüler, sie fühlen sie musst besser als die anderen Schülern sein. Eines Tag zwei Mitschülern nachriefen „ Jud, Judl“. Nadine hatte fragt Ihre Mutter was “Jud“ bedeuten, aber Nadine konnte nicht erinnert was sie antworten hatte. Den 20, April fünf Jahre nach der Krieg auf Hitlers Geburtstag, drei Schüler kam im Schule mit Uniform und begeht Hitlers Geburtstag und macht das Hitlergruss. Sie sagte das Sie wünschen dass alle Jude im krieg vergehst wurden. Die Eltern halten eine Elternversammlung, aber viele Eltern finden dass es keinen Grund zur Aufregung sei. So lange Nadine war klug und sehr höflich in die Schule, die anderen Schüler ließ ihr das. als Harald, ihrer Schulfreund krank wurde, sie notieret für sich. Aber Haralds Eltern, würde nicht hatte dass Nadine kam zu Ihres House weil sie Jude war. Alles hatte Vorurteil für Juden. Nadine erwachsene zu eine Frau, sie lebt auf einen floss und hat angst, dass die vorurteile jede zeit ausbrechen können. Nadine erinnert nicht viel von ihrer frühen Kindheit, andere Episoden wollte sie vergessen. Sie durfte immer lebt mit, sie Jude war, obwohl es war schwer. viel Jude lebt mit diese vorurteile, dieses vorurteile hat Hitler startet und diese vorurteile wollte nie und nimmer endet.
Die text ist schreibt von Nadine, da denken zurück auf seine jüdische Kindheit. Die text ist schriebt in Präteritum und meistens Rückblende.
In die Text hören wir von verschieden Personen, es ist: Nadine, Nadines Mutter, Harald, Haralds Eltern, die Mutters neue Mann, Nadines Schulfreunden.
Nadine ist Jude, sie erinnert nicht viel von ihrer Kindheit. sie ist nett süss, fleißig und klug, aber sehr nachdenklich und pflichttreu. Sie hat eine stärke Persönlichkeit und ist gut zu helfen anderen Menschen. Sie hat viel erlebt und hat einen großen Mut.
Nadines Mutter findet es schwer zu sprechen über den zweiten Weltkrieg. Sie ist ständig verwundbar nach dem zweiten Weltkrieg und sie findet es schwer zu sprechen nach Gefühlen. Sie wird krank wenn man von Nazismus redet. Sie ist zehr unstabil.
Das Thema in den Geschicken ist vor allem Vorurteil für Juden, Judenhasse, Flucht, angst, Rassismus. dass war eine zeit, Dass man nie vergessen darf. Sie will erzählen dass Jude ist normalen Menschen, und da ist für viele vorurteile, z.B. dass Jude nicht richtige Menschen ist, Sie haben viele Geld, sie sind Untermenschen, sie sind grosse und haben krumme Nase und seine eine eigene Rasse.
Ich finde dass sie hat schriebt das text weil sie will anderen erzählen wie das Jüdische Volk hat durchmacht unter und nach der krieg. Sie will von der Judenproblematik und die Judenvorfolgung der Nazis erzählen.
Ich finde das text wirklich gut, man bekommt einen guten Eindruck auf den Juden Anbringung in die Gesellschaft. Die Geschicke ist sehr Nachdenken anregend und habe eine gute Botschaft.

MS
Apr 18th, 2005, 03:45 PM
I am not native, so I prefer not saying, but go here (http://www.wtaworld.com/showthread.php?p=5298152#post5298152) and ask!! Someone will help you for sure ;)

thalle
Apr 18th, 2005, 03:47 PM
already done, thanks:)