TennisForum.com - View Single Post - Der Laberthread
Thread: Der Laberthread
View Single Post
post #368 of (permalink) Old Oct 20th, 2012, 07:16 AM
country flag Dispeker
Senior Member
 
Join Date: Aug 2011
Posts: 2,247
                     
Re: Der Laberthread

Quote:
Originally Posted by Michael! View Post
ich meinte damit, dass ich einfach denke, dass es bei Julia auch in Zukunft viele Höhen und Tiefen geben wird. Natürlich kann sie sich steigern und hoffentlich konstanter agieren, aber bisher gab es eben nach besseren Zeiten auch immer wieder Rückschläge.
Hab ich auch schon gestern gesagt, dass man jetzt die Niederlage gegen Niculescu nicht sofort überbewerten sollte, da sie jetzt auch wirklich müde und nicht mehr 100% da war, dann ist es natürlich gegen eine solche Spielerin extrem schwierig.
Aber gab natürlich auch schon in der Vergangenheit kürzere Phasen in denen sie recht konstant gespielt hat und wirklich gut aussah und danach gab es dann eben wieder die Rückschläge, muss man einfach abwarten, was da 2013 nachkommt.
Immerhin gibt es bei Julia auch immer offensichtliche Sachen an denen man arbeiten kann: Fitness,Beinarbeit, Rückhand etc., dazu noch weiter am Aufschlag arbeiten, der ohnehin schon stark ist, an´s Netz geht sie öfter und einen guten Volley kann sie auch spielen, da hat sie natürlich eine gute Basis auf der sie jetzt für die nächste Saison darauf aufbauen kann!

Aber bin eben bei ihr eher noch zurückhaltend, würde mich freuen, wenn sie es schaffen würde eine Saison auf einem konstant guten Niveau durchzuspielen (ein paar unnötige Niederlagen gibt es natürlich immer), aber kann eben auch sein, dass es so weitergeht wie bisher.
Ok, dann hab ich offensichtlich was Falsches in deinen Kommentar hineininterpretiert. Ich kann deine Bedenken natürlich verstehen angesichts der Höhen und Tiefen in Julia's bisheriger Karriere. Ich glaube aber, bzw. ich bin (mittlerweile) überzeugt davon, dass diese Auf's und Ab's in Zukunft weniger auftreten und ihre Leistungen sich auf einem hohen Niveau stabilisieren werden. Diese bisherige Unkonstanz ist, mMn, einfach Teil eines Lernprozesses. Sie braucht halt länger als andere, um sich als Topspielerin zu etablieren. Das Entscheidende ist - und das hast du ja auch angesprochen - dass sie sich stetig weiterentwickelt und das tut sie - nur läuft das eben nicht so explosionsartig wie bei einer Kerber ab, sondern eben etwas langsamer. Man muss ihr einfach mehr Zeit geben.

Quote:
Originally Posted by Eleganter View Post
Görges: bei ihr wage ich überhaupt keine Prognose, an einem guten Tag kann sie fast alle schlagen, sie kann dann aber auch wie gestern gegen eine Niculesco verlieren. Ich würde mal sagen top 50
Dir ist schon bewusst, dass sie seit über 1 1/2 Jahren in den Top 30 steht? Ah egal..
Dispeker is offline  
 
 
For the best viewing experience please update your browser to Google Chrome