Der Laberthread Vol.3 - Page 309 - TennisForum.com
 
LinkBack Thread Tools
post #4621 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 07:28 PM
Senior Member
 
Join Date: Sep 2012
Location: In the Slaughterhouse
Posts: 7,812
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Quote:
Originally Posted by Kerbiefan View Post
Wobei es langsam nervt. Ehrlich gesagt ist sie ohne dieses Finale eine durchschnittliche Tennisspielerin und ich persönlich finde zumindest nichts an ihr, was diesen Hype rechtfertigt. Langsam finde ich es einfach nur noch penetrant und lächerlich!

Ich meine halt:
Größter Charakterkopf: Petko
beste Spielerin: Angie
Optik: Julia
Am meisten in den Medien: Sabine

Ich verstehe es nicht!?
Ich glaube, es liegt daran, dass in Deutschland Tennis gleichbedeutend mit Wimbledon ist. Das einzige Turnier, von dem jeder schon mal gehört hat. Mehr Gründe fallen mir auch nicht ein.

Andrea Petkovic
Dinah * Angie * Annika * Julia * Sam * Vika * Bára * Lucie * Robi * Casey * Ash
Fury is offline  
Sponsored Links
Advertisement
 
post #4622 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 07:29 PM
Andy!
 
Carsten's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Saarlouis, Germany
Posts: 12,449
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Quote:
Originally Posted by Kerbiefan View Post
Ich meine halt:
Größter Charakterkopf: Petko
beste Spielerin: Angie
Optik: Julia
Am meisten in den Medien: Sabine

Ich verstehe es nicht!?
Ganz einfach, sie hat von allem etwas (sieht gut aus, spielen bei vielen ganz gern gesehenes, spektakuläres Tennis, ist emotional und fühlt sich in der Öffentlichkeit ganz wohl) und vor allem hat sie Erfolg bei dem Turnier das v.a. in Deutschland eben über allem steht (ungerechtfertigt). Dazu ist sie die erste GS-Finalistin aus Deutschland seit über 10 Jahren und seit Steffi Graf. Und sie hat das mit sehr starken Leostungen geschafft. In sofern sehe ich keinen Grund, warum sie nicht in den Medien sein sollte.

Außerdem, Petko war 2011 z.B. auch ziemlich in den Medien.
Carsten is offline  
post #4623 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 07:34 PM
Senior Member
 
Ziva's Avatar
 
Join Date: Jan 2012
Posts: 7,752
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Quote:
Originally Posted by Carsten View Post
Ganz einfach, sie hat von allem etwas (sieht gut aus, spielen bei vielen ganz gern gesehenes, spektakuläres Tennis, ist emotional und fühlt sich in der Öffentlichkeit ganz wohl) und vor allem hat sie Erfolg bei dem Turnier das v.a. in Deutschland eben über allem steht (ungerechtfertigt). Dazu ist sie die erste GS-Finalistin aus Deutschland seit über 10 Jahren und seit Steffi Graf. Und sie hat das mit sehr starken Leostungen geschafft. In sofern sehe ich keinen Grund, warum sie nicht in den Medien sein sollte.

Außerdem, Petko war 2011 z.B. auch ziemlich in den Medien.
So ist es. Wir können gerne vergleichen was passiert wenn eine andere es mal sportlich schafft so in die Medien zu kommen und was dann danach passiert. Bei Petko wäre der Rummel bei einem Wimbledonfinale wohl ähnlich gewesen.

Traveling up and down the Rankings with
Sabine Lisicki

GGHOF: Errani(12), Kvitova(13), Bouchard(14), Muguruza(15) /S.Williams DQ for life
2016 Race: Azarenka(F), Bencic, Zheng(1R),Allertova(1R), Azarenka, Stephens, Strycova, Bouchard(1R), Bertens(1R), CSN, S.Williams (GSF), Halep, Puig
Ziva is offline  
post #4624 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 07:41 PM
Senior Member
 
Join Date: Feb 2013
Location: Nah
Posts: 1,104
 
Re: Der Laberthread Vol.3

Mal abgesehen davon finde ich den Rummel um ihre Person nicht mal überzogen (zT auch wegen dem allgemeinen Ruf des Tennissports in D). Ist doch selbstverständlich, dass sie nach einem Wimbledon Finale mehr Aufmerksamkeit und öffentliche Auftritte hat. Ab dem Zeitraum des US Open und danach hat sich das ganze doch rapide verflacht.
Internova is offline  
post #4625 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 07:52 PM
Back in April 2017
 
Jimmie48's Avatar
 
Join Date: May 2011
Posts: 26,511
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Quote:
Originally Posted by Fury View Post
Ich glaube, es liegt daran, dass in Deutschland Tennis gleichbedeutend mit Wimbledon ist. Das einzige Turnier, von dem jeder schon mal gehört hat. Mehr Gründe fallen mir auch nicht ein.
Natürlich ist das so. Das liegt nicht nur an der Tatsache das Boris Becker seinen Durchbruch in Wimbledon hatte sondern schlicht und ergreifend weil das Turnier in der Fussball-Sommerpause liegt und die Sportredaktionen Langeweile haben. Da berichtet man dann sogar mal vom Tennis.
Jimmie48 is offline  
post #4626 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 08:02 PM
Senior Member
 
Join Date: Sep 2012
Location: In the Slaughterhouse
Posts: 7,812
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Quote:
Originally Posted by Jimmie48 View Post
Natürlich ist das so. Das liegt nicht nur an der Tatsache das Boris Becker seinen Durchbruch in Wimbledon hatte sondern schlicht und ergreifend weil das Turnier in der Fussball-Sommerpause liegt und die Sportredaktionen Langeweile haben. Da berichtet man dann sogar mal vom Tennis.
Ja, aber auch weil es als Einziges auf Gras gespielt wird, das ist so schön grün, und das Ganze ist very british, traditionsbewusst und stylish. Und dann sind da noch die Erdbeeren.

Andrea Petkovic
Dinah * Angie * Annika * Julia * Sam * Vika * Bára * Lucie * Robi * Casey * Ash
Fury is offline  
post #4627 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 08:31 PM
Senior Member
 
Join Date: Jan 2002
Posts: 38,694
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Na ja, alle 2 Jahre liegt Wimbledon auch in der Zeit einer Fußball-WM bzw. -EM. Da spielt das Turnier dann in Deutschland auch keine Rolle. Werden wir ja im nächsten Jahr sehen.
Liegt eben auch in der perfekten Zeitzone, genau wie Paris.
mk27 is offline  
post #4628 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 08:40 PM
Back in April 2017
 
Jimmie48's Avatar
 
Join Date: May 2011
Posts: 26,511
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Wimbledon ist halt das einzige Tennisturnier das der Durchschnittsbürger kennt. Wenn man Leute auf der Strasse nach einem Tennisturnier fragen würde dann käme wohl mindestens 80% der Zeit Wimbledon als Antwort.

Die French Open wiederum sind hier nicht populär was komisch ist da Sand ja doch die geläufige Spielfläche für Tennis in Deutschland (Bundesliga, Amateurturniere etc.) ist. Liegt vielleicht daran das Becker da nie gewonnen hat.
Jimmie48 is offline  
post #4629 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 08:52 PM
Senior Member
 
Join Date: Sep 2012
Location: In the Slaughterhouse
Posts: 7,812
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Quote:
Originally Posted by Jimmie48 View Post
Wimbledon ist halt das einzige Tennisturnier das der Durchschnittsbürger kennt. Wenn man Leute auf der Strasse nach einem Tennisturnier fragen würde dann käme wohl mindestens 80% der Zeit Wimbledon als Antwort.

Die French Open wiederum sind hier nicht populär was komisch ist da Sand ja doch die geläufige Spielfläche für Tennis in Deutschland (Bundesliga, Amateurturniere etc.) ist. Liegt vielleicht daran das Becker da nie gewonnen hat.
Ich glaube, das war schon vor Becker so, dass Wimbledon was Besonderes war. Heiliger Rasen und so - eben weil hier auch auf Sand gespielt wird, ist das nicht so interessant. Die Franzosen haben auch keine Königin, keine Herzogin zum Trösten und ähnlichen Klimbim.

Andrea Petkovic
Dinah * Angie * Annika * Julia * Sam * Vika * Bára * Lucie * Robi * Casey * Ash
Fury is offline  
post #4630 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 09:25 PM
Senior Member
 
Tecumseh's Avatar
 
Join Date: Dec 2012
Posts: 6,936
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Wimbledon ist halt das älteste Grand-Slam-Turnier und Tennis wurde in seinen Anfängen vor allem auf Rasen gespielt. Von daher ist die Bedeutung von Wimbledon tief in der Tradition des Sports verankert und vor dem Krieg wurde der Sieger sogar auch zum Weltmeister ernannt.

Die Australian Open und die French Open waren lange relativ unbedeutend, was sich erst in den 80er Jahren geändert hat. Vor allem die amerikanischen Topspieler haben meistens immer Melbourne und gelegentlich auch Paris ausgelassen.

Wimbledon hatte in Deutschland immer schon den größten Stellenwert, auch in den Zeiten vor Becker und Graf.

Hätte Becker zunächst ein anderes GS-Turnier gewonnen, wäre seine Popularität sicher nicht ganz so extrem von heute auf morgen angestiegen.

Wer sich ein bisschen mit der Geschichte des Sports befasst, der erkennt wahrscheinlich sehr schnell, warum Wimbledon nach wie vor das Turnier ist, das es zu gewinnen gilt.

Barthel ~ Martic ~ Muguruza ~ Garcia ~ Konjuh ~ Kasatkina
Sevastova Hampton Kerber Pervushina Potapova Rybakina Mladenovic Gasparyan

Last edited by Tecumseh; Nov 20th, 2013 at 09:32 PM.
Tecumseh is offline  
post #4631 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 09:36 PM
Senior Member
 
Join Date: Jan 2002
Posts: 38,694
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Die Finals aus Wimbledon und Paris worden halt schon seit Ewigkeiten bei ARD/ZDF übertragen, auch schon vor Beckers Sieg. Von den US Open und den Australian Open wurde Mitte der achtziger Jahre gar nichts gezeigt. Und in erster Linie verbindet man eben Wimbledon mit Beckers Sieg 1985. Ein Finale mit deutscher Beteiligung in New York bzw. Australien hätte damals gar keiner in Deutschland mitbekommen wegen der Zeitverschiebung.

Ich sehe aber keinen Grund, warum ein Finale in Paris nicht die gleiche Aufmerksamkeit hier in Deutschland erzeugen sollte. Vor allem jetzt aktuell haben die FO den großen Vorteil auf einem reichweitenstärkeren Sender zu laufen als Wimbledon. Und die Fußball-Bundesliga läuft während der FO auch nicht mehr. Da gibt es sogar auch keine EM/WM. Nur gab es eben in Paris deutlich weniger Erfolge in den letzten 10 Jahren. Bei den Damen gab es 3 Viertelfinals seit 1999 durch Grönefeld, Petkovic und Kerber. Bei den Herren gab es dank Haas zum ersten Mal seit 1996 wieder ein VF mit deutscher Beteiligung. Die letzten Halbfinals mit deutscher Beteiligung gab es 1999 durch Graf bei den Damen und 1996 durch Stich bei den Herren, also eine Ewigkeit her.
mk27 is offline  
post #4632 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 09:46 PM
Senior Member
 
Tim.'s Avatar
 
Join Date: Oct 2012
Posts: 11,695
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Ich werde nie verstehen, warum euch die Meinung des Durchschnittsbürgers so interessiert. Ist mir doch wumpe ob Karl Arsch nur Wimbledon oder alle vier GS kennt..

Und dass Lisicki jetzt etwas mehr Aufmerksamkeit bekommt ist doch schön für sie. Wir sind doch in der Off-season, da gibt es ja eh nix zu melden..und wer ihr Freund ist, ist mir auch egal, sie muss doch mit dem schlafen/reden/was auch immer machen..

Wenn sich eine Beziehung zu Pocher negativ auf ihre Ergebnisse auswirken sollte, kann man sie ja immer noch kritisieren, aber jetzt ist es etwas zu früh, finde ich.
Tim. is offline  
post #4633 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 10:16 PM
Let's have a kiki!
 
Adrian.'s Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: Dahoam
Posts: 101,912
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

mal sehen wie sich das entwickelt...
Adrian. is offline  
post #4634 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 10:27 PM
Senior Member
 
CillyUltra's Avatar
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 6,670
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Quote:
Originally Posted by mk27 View Post
Die Finals aus Wimbledon und Paris worden halt schon seit Ewigkeiten bei ARD/ZDF übertragen, auch schon vor Beckers Sieg. Von den US Open und den Australian Open wurde Mitte der achtziger Jahre gar nichts gezeigt. Und in erster Linie verbindet man eben Wimbledon mit Beckers Sieg 1985. Ein Finale mit deutscher Beteiligung in New York bzw. Australien hätte damals gar keiner in Deutschland mitbekommen wegen der Zeitverschiebung.

Ich sehe aber keinen Grund, warum ein Finale in Paris nicht die gleiche Aufmerksamkeit hier in Deutschland erzeugen sollte. Vor allem jetzt aktuell haben die FO den großen Vorteil auf einem reichweitenstärkeren Sender zu laufen als Wimbledon. Und die Fußball-Bundesliga läuft während der FO auch nicht mehr. Da gibt es sogar auch keine EM/WM. Nur gab es eben in Paris deutlich weniger Erfolge in den letzten 10 Jahren. Bei den Damen gab es 3 Viertelfinals seit 1999 durch Grönefeld, Petkovic und Kerber. Bei den Herren gab es dank Haas zum ersten Mal seit 1996 wieder ein VF mit deutscher Beteiligung. Die letzten Halbfinals mit deutscher Beteiligung gab es 1999 durch Graf bei den Damen und 1996 durch Stich bei den Herren, also eine Ewigkeit her.
Stimmt nicht so ganz.

http://www.youtube.com/watch?&v=YLtNBhFaMO4 (ab 4:10)

Sabine Lisicki Andrea Petkovic Julia Görges
CillyUltra is offline  
post #4635 of 5022 (permalink) Old Nov 20th, 2013, 10:30 PM
Senior Member
 
Join Date: Jan 2002
Posts: 38,694
                     
Re: Der Laberthread Vol.3

Quote:
Originally Posted by CillyUltra View Post
Stimmt nicht so ganz.

http://www.youtube.com/watch?&v=YLtNBhFaMO4 (ab 4:10)
Das war aber nur eine Aufzeichnung, denn das Finale wurde früher immer wenn in Deutschland tiefe Nacht war ausgetragen.
mk27 is offline  
Closed Thread

Quick Reply
Message:
Options

Register Now



In order to be able to post messages on the TennisForum.com forums, you must first register.
Please enter your desired user name, your email address and other required details in the form below.

User Name:
Password
Please enter a password for your user account. Note that passwords are case-sensitive.

Password:


Confirm Password:
Email Address
Please enter a valid email address for yourself.

Email Address:
OR

Log-in









Human Verification

In order to verify that you are a human and not a spam bot, please enter the answer into the following box below based on the instructions contained in the graphic.



Thread Tools
Show Printable Version Show Printable Version
Email this Page Email this Page



Posting Rules  
You may not post new threads
You may post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

 
For the best viewing experience please update your browser to Google Chrome