Australian Open 2013 - Page 66 - TennisForum.com
Reply
 
LinkBack Thread Tools
post #976 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 05:46 PM
Senior Member
 
crazillo's Avatar
 
Join Date: Jul 2003
Location: Stuttgart, Germany
Posts: 35,915
                     
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by Jimmie48 View Post
Was ein Quatsch, das machen alle Spieler ständig...es gibt kaum einen Spieler der das noch nie gemacht hat. Das ist einfach nur komplett verlogen, die US-Medien drehen nur derart durch weil Stephens Amerikanerin ist.

Wenn Vika gegen eine Russin gespielt hätte würde das keinen jucken.
Da hast Du vollkommen Recht. Habe das schon tausendfach gesehen, z.B. mal von Radwanska gegen Date, als letztere 4-1 im dritten Satz führte. Ihre Muskulatur wurde dann "kalt" und Radwanska gewann. Und das ist nur ein Beispiel.

FLAVIA PENNETTA

US OPEN CHAMPION 2015

Thank you for all these moments over the last years! Supported you until your final point!
crazillo is offline  
Sponsored Links
Advertisement
 
post #977 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 05:50 PM
Senior Member
 
Saraya!'s Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Posts: 48,969
                     
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by KatjaS View Post
Naja, die amerikanischen Medien haben die letzten 24 Stunden damit verbracht, Stephens in den Himmel zu loben und als die dann vermöbelt wurde, sobald sie auf die erste halbwegs starke Gegnerin getroffen ist braucht's halt eine Erklärung.

Naja, aber hier ist das schon richtig. Und es sind nicht nur die amerikanischen Journalisten.
Saraya! is offline  
post #978 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 05:51 PM
Senior Member
 
crazillo's Avatar
 
Join Date: Jul 2003
Location: Stuttgart, Germany
Posts: 35,915
                     
Re: Australian Open 2013

Sorry, aber natürlich gibt es eine Diskriminierung gegen bestimmte Nationen in den Medien. Bei einer 16-jährigen chinesischen Schwimmerin wird sofort die Doping-Frage gestellt und beim amerikanischen Pendant nicht.

FLAVIA PENNETTA

US OPEN CHAMPION 2015

Thank you for all these moments over the last years! Supported you until your final point!
crazillo is offline  
post #979 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 05:59 PM
Senior Member
 
Saraya!'s Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Posts: 48,969
                     
Re: Australian Open 2013

tennisnet

Azarenkas zweifelhafter Sieg


Die Pressekonferenz kam einem Tribunal gleich. Wie ein Häufchen Elend saß Victoria Azarenka im Medienraum der Rod Laver Arena. Dass sie zuvor zum zweiten Mal nacheinander das Finale der Australian Open erreicht hatte, war der Weißrussin wahrlich nicht anzusehen. Fast ängstlich blickte sie hinauf zu den Journalisten, die alle nur eines wissen wollten: Was war wirklich geschehen, als sie im Halbfinale gegen US-Darling Sloane Stephens beim Stand von 5:4 im zweiten Satz und nach zuvor fünf vergebenen Matchbällen den Centre Court verlassen hatte, um eine medizinische Auszeit zu nehmen?



Übles Foulspiel?

"Ich konnte nicht mehr atmen. Eine Rippe im Rücken war blockiert, deshalb hat der Arzt gesagt, dass wir in die Kabine müssen", erklärte Azarenka. Unmittelbar nach dem 6:1, 6:4 gegen Stephens hatte die Nummer eins der Welt im Kurz-Interview auf dem Court gesagt, der bevorstehende Einzug ins Endspiel habe Panik bei ihr ausgelöst, weshalb sie sich in den Katakomben erst einmal habe beruhigen müssen.

Eine Angst-Attacke als Grund für eine medizinische Auszeit? Und das bei diesem kritischen Spielstand? Die Wogen schlugen hoch im wieder extrem heißen Melbourne. Azarenka, früher als verbissene Zicke auf der Tour verschrien, zuletzt aber endlich akzeptiert und von den Fans sogar geliebt, hatte der erst 19 Jahre alten Stephens übel mitgespielt - darin waren sich alle einig. Auch die Zuschauer. Während Stephens, am Tag zuvor sensationelle Siegerin im amerikanischen Generationen-Duell gegen Serena Williams, mit Ovationen verabschiedet wurde, blieb der Applaus für Siegerin Azarenka zurückhaltend kühl.



"Ich bin fast ausgeflippt vor Angst"

"Ich bedauere, dass ich die Auszeit nicht etwas früher genommen habe, das war meine Schuld", räumte Azarenka ein. "Aber ich war nicht gestresst oder habe gezittert, weil ich das Spiel nicht abschließen konnte, sondern weil ich keine Luft mehr bekommen habe", meinte die 23-Jährige. "Ich hatte so etwas noch nie, deshalb bin ich fast ausgeflippt vor Angst." Ihre unglückliche Antwort direkt nach der Partie führte sie auf ein Missverständnis zurück.

Es war schon bitter für Azarenka, dass nach der Partie niemand mehr über ihre beeindruckende Vorstellung sprach. Denn auch wenn Stephens nicht an die bärenstarke Leistung beim Coup gegen ihr Vorbild Serena Williams anknüpfen konnte, der Auftritt der Titelverteidigerin war beeindruckend. Druckvoll und präzise in ihren Grundlinienschlägen ließ sie Stephens keine Chance und steuerte beim Stand von 6:1, 5:3 einem einfachen Sieg entgegen.



Für fast zehn Minuten vom Platz

Doch dann vergab sie fünf Matchbälle, verschwand für fast zehn Minuten vom Platz, um dann wiederzukommen und Stephens das Service zum 6:4 abzunehmen. Das erneute Finalticket hatte sich Azarenka damit gesichert, doch die Sympathien der Fans und Beobachter verspielt. Nur Stephens machte um die Vorkommnisse wenig Aufhebens. "Wenn sie eine medizinische Auszeit nimmt, dann wird das schon einen Grund gehabt haben", meinte die US-Amerikanerin nach dem ersten Grand-Slam-Halbfinale ihrer Karriere. "Sie hat einfach richtig gut gespielt."
Saraya! is offline  
post #980 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 06:02 PM
#NoTennisWithoutMaria
 
Jimmie48's Avatar
 
Join Date: May 2011
Posts: 25,454
                     
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by crazillo View Post
Sorry, aber natürlich gibt es eine Diskriminierung gegen bestimmte Nationen in den Medien. Bei einer 16-jährigen chinesischen Schwimmerin wird sofort die Doping-Frage gestellt und beim amerikanischen Pendant nicht.
Ein Großteil der wichtigen Tennis-Journalisten kommt halt aus Amerika und die geben die Richtung vor. Ohne deren Segen wird man nichts, das hat ja Sharapova auch verstanden und sich nicht ohne Grund derart amerikanisiert.
Jimmie48 is offline  
post #981 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 06:19 PM
Senior Member
 
Katja's Avatar
 
Join Date: Aug 2012
Posts: 33,513
                     
Re: Australian Open 2013

Hat Serena Williams nicht im Viertelfinale auch bei ähnlichem Spielstand einen MTO genommen?
Katja is offline  
post #982 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 06:20 PM
Senior Member
 
Tecumseh's Avatar
 
Join Date: Dec 2012
Posts: 6,367
                     
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by Fury View Post
Li hat ja auch schon Endspiel-Erfahrung. War schließlich 2011 im AO-Finale und hat die FO gewonnen.
Ich meine mich erinnern zu können, dass Li gegen Clijsters im AO-Finale 2011 mit 63 32 und Break vor geführt hat, um dann letztlich den Faden zu verlieren. Gegen Schiavone war sie eineinhalb Sätze klar überlegen und kam dann auch in Schwierigkeiten, obwohl sie dann im Tiebreak wieder sehr gut war und das Spiel nach Hause gebracht hat. Ich gehe aber mal davon aus, dass die Erfahrung von zwei Endspielen ihr schon helfen wird.

Es ging ja auch um die Frage, dass Außenseiter (wie Görges im Spiel gegen Li) oft den Sack nicht zumachen, um in der Folge dann komplett einzugehen. Denn eines sollte jedem klar sein: auch nach den heutigen Halbfinals ist Li nach wie vor die Außenseiterin für das Finale am Samstag. Psychologisch wäre es gar nicht gut für Li, wenn sie aufgrund ihrer starken Leistung heute gegen Sharapova in eine Favoritenposition gebracht wird, welche dann schnell zur Verkrampfung führen kann. Auf diesen Aspekt sollte ihr Trainer vielleicht eingehen.

Wenn sie ihre Leistung von heute wiederholen kann, sollte sie durchaus eine Chance auf den Titel haben. Ich drücke ihr auf jeden Fall die Daumen, da ich ihre Spielweise sehr mag und weil ich auch denke, dass Azarenka noch genug Chancen bekommen wird, noch mehr große Titel zu gewinnen.
Tecumseh is offline  
post #983 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 07:06 PM
Senior Member
 
Bodensee's Avatar
 
Join Date: Sep 2012
Posts: 3,269
                     
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by Saraya00000 View Post
Für fast zehn Minuten vom Platz
Wie kann die fast 10 Minuten Pause machen. In den Regeln steht folgendes:
Code:
Bei einer Verletzung durch Unfall kann jedoch der Schiedsrichter eine einmalige Unterbrechung von 3 Minuten wegen dieser Verletzung gewähren.
Also wenn man die Zeit für einen Seitenwechsel (90 Sekunden) mit einrechnet, dann kann man maximal 4,5 Minuten Pause machen. Wenn eine Gegnerin nach dieser Zeit nicht wieder kommt, müsste es normalerweise Strafpunkte für die Gegnerin geben oder die Gegnerin wird einfach zur Siegerin erklärt.

ich meine nach 10 Minuten ist man ja wieder so kalt, dass man sich fast wieder einspielen müsste.
Bodensee is offline  
post #984 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 07:11 PM
#NoTennisWithoutMaria
 
Jimmie48's Avatar
 
Join Date: May 2011
Posts: 25,454
                     
Re: Australian Open 2013

In den drei Minuten sind aber m.W. der Weg in die Kabine nicht mit drin, ausserdem musste sie für die Behandlung ihr Kleid ausziehen etc... das summiert sich alles.
Jimmie48 is offline  
post #985 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 07:23 PM
Andy!
 
Carsten's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Saarlouis, Germany
Posts: 12,303
                     
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by Bodensee View Post
Wie kann die fast 10 Minuten Pause machen. In den Regeln steht folgendes:
Code:
Bei einer Verletzung durch Unfall kann jedoch der Schiedsrichter eine einmalige Unterbrechung von 3 Minuten wegen dieser Verletzung gewähren.
Also wenn man die Zeit für einen Seitenwechsel (90 Sekunden) mit einrechnet, dann kann man maximal 4,5 Minuten Pause machen. Wenn eine Gegnerin nach dieser Zeit nicht wieder kommt, müsste es normalerweise Strafpunkte für die Gegnerin geben oder die Gegnerin wird einfach zur Siegerin erklärt.

ich meine nach 10 Minuten ist man ja wieder so kalt, dass man sich fast wieder einspielen müsste.
Ich finde es gut, dass man diese Regel nicht zu eng auslegt. Die Spielerin kann ja nun am wenigsten irgendwas dafür, wenn der/die Physio nicht in 3 min die Behandlung hinbekommt, und was hab ich auch schon Physios gesehen, die da 10 mal den Verband oder das Tape auf- und abwickeln oder ähnliches. Manchmal dauerts eben ein bischen länger, dazu evtl. noch der Weg nach draußen, der Weg zurück usw.
Und am Ende muss man als Gegnerin auch Profi genug sein, mit so einer Pause klarzukommen.
Carsten is offline  
post #986 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 07:51 PM
Senior Member
 
Bodensee's Avatar
 
Join Date: Sep 2012
Posts: 3,269
                     
Re: Australian Open 2013

Ich sehe das anders. Wo soll das hinführen, wenn man die Regel großzügig auslegt. Der nächste kommt dann erst nach 15 Minuten wieder. Und ich meine mit 10 Minuten kann man locker eine Spielerin aus ihrem Lauf/Rhythmus bringen. Der Azarenka werden jetzt taktische Spielchen vorgeworfen. Aber das wäre in dem Maße gar nicht möglich, wenn man sich an die eigenen Regeln halten würde.

Wobei ich nebenbei auch finde, dass sich die US Medien da gar nicht so anstellen sollen. Die Williams ist genauso für solche taktischen Spielereien gut.
Bodensee is offline  
post #987 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 08:20 PM
Senior Member
 
Katja's Avatar
 
Join Date: Aug 2012
Posts: 33,513
                     
Re: Australian Open 2013

Die Länge der Pause bestimmt ja nicht die Spielerin, sondern der Physio.
Katja is offline  
post #988 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 08:42 PM
#NoTennisWithoutMaria
 
Jimmie48's Avatar
 
Join Date: May 2011
Posts: 25,454
                     
Re: Australian Open 2013

Wobei Stephens auch selbst schuld war das sie sich in der Pause nicht mit Aufschlägen etc. warmgehalten hat. Hat sie ja niemand gezwungen da einfach nur sitzen zu bleiben.
Jimmie48 is offline  
post #989 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 09:36 PM
Senior Member
 
Saraya!'s Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Posts: 48,969
                     
Re: Australian Open 2013

Nun ist Stephens schuld am unfairen Verhalten von Azarenka?
Saraya! is offline  
post #990 of 1037 (permalink) Old Jan 24th, 2013, 10:20 PM
#NoTennisWithoutMaria
 
Jimmie48's Avatar
 
Join Date: May 2011
Posts: 25,454
                     
Re: Australian Open 2013

Quote:
Originally Posted by Saraya00000 View Post
Nun ist Stephens schuld am unfairen Verhalten von Azarenka?
Nochmal, das Verhalten war nicht unfair sondern völlig regelkonform. Und nein, natürlich hat sie Vika's Verhalten nicht zu verantworten aber sie muss sehen das sie selbst das beste aus der Situation macht.

Und das hat sie mit rumsitzen meiner Meinung nach einfach nicht gemacht, das ist einfach ein Versäumnis ihrerseits.
Jimmie48 is offline  
Reply

Quick Reply
Message:
Options

Register Now



In order to be able to post messages on the TennisForum.com forums, you must first register.
Please enter your desired user name, your email address and other required details in the form below.

User Name:
Password
Please enter a password for your user account. Note that passwords are case-sensitive.

Password:


Confirm Password:
Email Address
Please enter a valid email address for yourself.

Email Address:
OR

Log-in









Image Verification
Please enter the six letters or digits that appear in the image opposite.

Registration Image

Thread Tools
Show Printable Version Show Printable Version
Email this Page Email this Page



Posting Rules  
You may not post new threads
You may post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

 
For the best viewing experience please update your browser to Google Chrome