Australian Open 2012 - Page 19 - TennisForum.com
Reply
 
LinkBack Thread Tools
post #271 of 295 (permalink) Old Jan 25th, 2012, 03:43 PM
Andy!
 
Carsten's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Saarlouis, Germany
Posts: 12,581
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by davidmario View Post
das komische ist, dass bei einer Radwanska es immer etwas zu holen gibt da diese eine klassische "Pusherin" ist.
Seh ich nicht so. Die kann durchaus auch das Tempo mitnehmen und taktisch spielen, so auch Görges Schwächen ausnutzen. Was zum Beispiel eine Wozniacki nicht so gut kann, ergo hat Görges gegen sie auch eine ordetliche Bilanz.
Carsten is offline  
Sponsored Links
Advertisement
 
post #272 of 295 (permalink) Old Jan 25th, 2012, 05:19 PM
Senior Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 7,877
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by Dispeker View Post
Hm, solange sie die gewinnt, dürfen die mMn schon passieren. In dem Match war sie natürlich auch übel angeschlagen.
Das ist doch kein Freifahrtschein, also mehr als 60 Fehler ist eine Menge Holz. Das sind im Durchschnitt mehr als 20 pro Satz. Das passiert ihr aber leider auch sehr häufig, wenn sie richtig fit ist. Sie hat in der Vergangenheit doch einige Spiele aufgrund der viel zu hohen Fehlerzahl verloren.

Carina Witthöft / Mona Barthel / Annika Beck / Andrea Petkovic / Angelique Kerber / Anna-Lena Friedsam / Tamara Korpatsch / Dinah Pfizenmaier / Mandy Minella
DaMatz is offline  
post #273 of 295 (permalink) Old Jan 26th, 2012, 10:07 AM
Senior Member
 
Join Date: Aug 2011
Posts: 2,247
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by DaMatz View Post
Das ist doch kein Freifahrtschein, also mehr als 60 Fehler ist eine Menge Holz. Das sind im Durchschnitt mehr als 20 pro Satz. Das passiert ihr aber leider auch sehr häufig, wenn sie richtig fit ist. Sie hat in der Vergangenheit doch einige Spiele aufgrund der viel zu hohen Fehlerzahl verloren.
Sorry, aber 60 Fehler passieren ihr nicht mehr oft. Nochmal, sie war schlicht und einfach krank an dem Tag. Zudem war es das erste Spiel der Saison und sie spielte gegen die Titelverteidigerin (die später übrigens eine Cibulkova bei den AO rausgehauen hatte), was wiederum eine besondere Drucksituation bedeutete.

Julia's aggressives und risikoreiches Spiel wird immer dazu führen, dass sie vergleichsweise viele UEs produziert. Schau dir mal die Fehleranzahl von Kvitovas letzten Spielen an, die ist nicht um vieles geringer als bei ihr. Es kommt vielmehr auch darauf an wie das Verhältnis der UEs zu den Winnern ist und das ist bei Julia meistens ausgeglichen, oftmals sogar positiv. Hier hat sie sich v.a. im letzten Jahr stark verbessert.
Dispeker is offline  
 
post #274 of 295 (permalink) Old Jan 26th, 2012, 10:37 AM
Senior Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 7,877
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by Dispeker View Post
Sorry, aber 60 Fehler passieren ihr nicht mehr oft. Nochmal, sie war schlicht und einfach krank an dem Tag. Zudem war es das erste Spiel der Saison und sie spielte gegen die Titelverteidigerin (die später übrigens eine Cibulkova bei den AO rausgehauen hatte), was wiederum eine besondere Drucksituation bedeutete.

Julia's aggressives und risikoreiches Spiel wird immer dazu führen, dass sie vergleichsweise viele UEs produziert. Schau dir mal die Fehleranzahl von Kvitovas letzten Spielen an, die ist nicht um vieles geringer als bei ihr. Es kommt vielmehr auch darauf an wie das Verhältnis der UEs zu den Winnern ist und das ist bei Julia meistens ausgeglichen, oftmals sogar positiv. Hier hat sie sich v.a. im letzten Jahr stark verbessert.
So meinte ich das nicht, ich meinte damit, dass ihr generell Matches mit vielen Fehlern häufig passieren. Und das ist einfach so. Gegenüber früher ist sie kontanter geworden, aber es passiert trotzdem leider noch recht häufig.

Es war nicht das erste Spiel der Saison, das erste hatte sie in Sydney gegen Jankovic, wo sie aufgeben musste. Egal ob krank oder nicht, über 60 Fehler ist auch da viel zu viel. Und wir wollen Greta Arn nicht besser machen, als sie ist. Wenn Görges keine massigen Fehler produziert ist sie definitiv die bessere Spielerin.

Man kann Görges doch nicht mit einer Kvitova vergleichen, die ist noch jünger als Görges und hat schon ein Viertelfinale, Halbfinale bei einem Slam vorzuweisen, sowie Sieg in Wimbledon und 6 Turniersiege + die Championships.

Carina Witthöft / Mona Barthel / Annika Beck / Andrea Petkovic / Angelique Kerber / Anna-Lena Friedsam / Tamara Korpatsch / Dinah Pfizenmaier / Mandy Minella
DaMatz is offline  
post #275 of 295 (permalink) Old Jan 26th, 2012, 10:39 AM
Senior Member
 
Join Date: Jun 2011
Posts: 3,322
                     
Re: Australian Open 2012

Auch das Halbfinale Kvitova-Sharapova wurde durch die vielen UE von Kvitova für die schlechtere Tennisspielerin entschieden, nützt ihr nichts, dass Petra die wesentlich schöneren Winner geschlagen hat

Gut spielen tun nun mal viele Spielerinnen, aber weniger Fehler zu machen, das ist nun mal der Weg zum Sieg. Sharapova und Azarenka sind die besten Beispiele, aggressiv und trotzdem wenig UEs (von Maschas Df abgesehen), anders gewinnst du keine Spiele.

„Scream-Final“ statt „Dream-Final“ – Schreifinale statt Traumfinale

Wirklich schade, dass die beiden besseren Spielerinnen im Hf unterlagen...

maturedgirl is offline  
post #276 of 295 (permalink) Old Jan 26th, 2012, 10:54 AM
Senior Member
 
Lisickifan84's Avatar
 
Join Date: Oct 2011
Posts: 749
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post
„Scream-Final“ statt „Dream-Final“ – Schreifinale statt Traumfinale
Darauf freuen sich doch schon alle Stadion Besucher

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post
Wirklich schade, dass die beiden besseren Spielerinnen im Hf unterlagen...
Warum die besseren Spielerinnen? Wie meinst du das?
Lisickifan84 is offline  
post #277 of 295 (permalink) Old Jan 26th, 2012, 11:08 AM
Senior Member
 
Join Date: Aug 2011
Posts: 2,247
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by DaMatz View Post
So meinte ich das nicht, ich meinte damit, dass ihr generell Matches mit vielen Fehlern häufig passieren. Und das ist einfach so. Gegenüber früher ist sie kontanter geworden, aber es passiert trotzdem leider noch recht häufig.

Es war nicht das erste Spiel der Saison, das erste hatte sie in Sydney gegen Jankovic, wo sie aufgeben musste. Egal ob krank oder nicht, über 60 Fehler ist auch da viel zu viel. Und wir wollen Greta Arn nicht besser machen, als sie ist. Wenn Görges keine massigen Fehler produziert ist sie definitiv die bessere Spielerin.
Also erstmal, das Spiel gegen Arn war ihr erstes Spiel der Saison. Und vielleicht stehe ich da mit meiner Meinung alleine, aber für mich ist es offensichtlich, dass eine Virusinfektion die Leistung eines Spielers massiv negativ beeinträchtigt. Das hat Auswirkungen auf alle möglichen Bereiche und eben auch auf die Schlagkoordination. Ich finde, man sollte anerkennen, dass sie dieses Spiel trotzdem durchgezogen und sogar noch gewinnen konnte. Gut, man kann auch alles schlecht sehen, wenn man will.

Quote:
Man kann Görges doch nicht mit einer Kvitova vergleichen, die ist noch jünger als Görges und hat schon ein Viertelfinale, Halbfinale bei einem Slam vorzuweisen, sowie Sieg in Wimbledon und 6 Turniersiege + die Championships.
Doch kann man. Es geht hier nämlich nicht ums Alter oder die Anzahl der Pokale im Wandschrank, sondern um die Spielanlage und die ist nunmal bei beiden Spielern ähnlich ausgeprägt.


Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post
Auch das Halbfinale Kvitova-Sharapova wurde durch die vielen UE von Kvitova für die schlechtere Tennisspielerin entschieden, nützt ihr nichts, dass Petra die wesentlich schöneren Winner geschlagen hat

Gut spielen tun nun mal viele Spielerinnen, aber weniger Fehler zu machen, das ist nun mal der Weg zum Sieg. Sharapova und Azarenka sind die besten Beispiele, aggressiv und trotzdem wenig UEs (von Maschas Df abgesehen), anders gewinnst du keine Spiele.
Kvitova produziert in quasi allen Matches einen Haufen Fehler und trotzdem gewinnt sie die meisten davon. Warum? Weil sie eben meistens auch eine große Anzahl Winner schlägt und Fehler von ihren Gegnerinnen provoziert. Es kommt hier eben auf das Gesamtverhältnis dieser Faktoren an.
Dispeker is offline  
post #278 of 295 (permalink) Old Jan 26th, 2012, 11:47 AM
Senior Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 7,877
                     
Re: Australian Open 2012

Ja stimmt, dass gegen Arn war ihr erstes, hat aber damit auch nix zu tun. Ich sehe es nicht alles schlecht, nur Görges hatte in dem Match auch Glück, das Arn auch über 50 Fehler gemacht hat. Man sollte auch sowas mal ansprechen dürfen. Und wenn sie trotz Virusinfektion spielt, dann ist das ihr eigenes Risiko. Ihr Spiel gegen Radwanksa bei den Australian Open war ja wohl alles andere als toll und da war sie definitiv wieder fit.

Und Kvitova ist aber gute 2 1/2 Jahre jünger als Görges. Außerdem hatten im Spiel Sharapova - Kvitova beide Spielerinnen ne ganze Menge UE (30:41). Nur das Jule oft auch ganz viele völlig unnötige Fehler macht sollte unbestritten sein. Und Kvitova ist einfach konstanter in ihren ganzen Leistungen überhaupt, kann man wie ich finde trotzdem nicht miteinander vergleichen.

Carina Witthöft / Mona Barthel / Annika Beck / Andrea Petkovic / Angelique Kerber / Anna-Lena Friedsam / Tamara Korpatsch / Dinah Pfizenmaier / Mandy Minella
DaMatz is offline  
post #279 of 295 (permalink) Old Jan 26th, 2012, 05:53 PM
Senior Member
 
Join Date: Jun 2011
Posts: 3,322
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by Lisickifan84 View Post
Warum die besseren Spielerinnen? Wie meinst du das?
Na dass nicht die besseren (vom spielerischen), sondern die physisch (Azarenka) oder psychisch (sharapova) stärkeren gewonnen haben und nicht die die das schönere Tennis spielen. Sharapova und Azarenka knallen die Bälle links rechts in die Ecken immer dasselbe scharfe Tempo, keine Variationen, kein freiwilliger Netzangriff, kein stopp, kein Lob...boring und laut dazu.

Im Sinne der Fans des abwechslungsreichen und überraschenden Spiels (und weil ich Clijsters verehre) ein anderes Finale gewünscht mit dem Ergebnis, dass die zur Zeit beste Tennisspielerin (Kvitova) neue Nr. 1 wird.

Aber, shit happens (genau wie die Niederlage des Tennisgenies Roger gegen die Ballmaschine aus Malle )

maturedgirl is offline  
post #280 of 295 (permalink) Old Jan 26th, 2012, 06:05 PM
Senior Member
 
Lisickifan84's Avatar
 
Join Date: Oct 2011
Posts: 749
                     
Re: Australian Open 2012

Achso

Ja stimmt, die Variationen sind bei den beiden eher eindimensional. Dagegen musst du nochmal Bine gegen Peer anschauen. So oft war sie da am Netz oder hat tolle Winkel geschlagen = klug gespielt. Eine besondere Qualität ist ja ihr Lupfer über die Spielerin am Netz. Der klappt so gut wie immer! War so schön an zu schauen.

Ja Roger
Hab erst vor par Tagen geschrieben, dass er die Breakbälle gegen Nadal nicht konsequent nutzt und heute wurde ich mal wieder bestätigt. Aber Nadal holt auch jeden Ball aus den Ecken, wahnsinn der Typ
Gegen Nole verliert er aber sowieso wieder
Lisickifan84 is offline  
post #281 of 295 (permalink) Old Jan 27th, 2012, 10:59 AM
Senior Member
 
Join Date: Aug 2011
Posts: 2,247
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by DaMatz View Post
Ja stimmt, dass gegen Arn war ihr erstes, hat aber damit auch nix zu tun. Ich sehe es nicht alles schlecht, nur Görges hatte in dem Match auch Glück, das Arn auch über 50 Fehler gemacht hat. Man sollte auch sowas mal ansprechen dürfen. Und wenn sie trotz Virusinfektion spielt, dann ist das ihr eigenes Risiko. Ihr Spiel gegen Radwanksa bei den Australian Open war ja wohl alles andere als toll und da war sie definitiv wieder fit.
Da stimme ich dir vollkommen zu. Ihre Leistung war hier unterirdisch und eigentlich durch nichts zu entschuldigen. Aber solch ein Spiel, in dem überhaupt nichts läuft, ist nun auch nicht die Regel bei ihr.

Quote:
Und Kvitova ist aber gute 2 1/2 Jahre jünger als Görges. Außerdem hatten im Spiel Sharapova - Kvitova beide Spielerinnen ne ganze Menge UE (30:41). Nur das Jule oft auch ganz viele völlig unnötige Fehler macht sollte unbestritten sein. Und Kvitova ist einfach konstanter in ihren ganzen Leistungen überhaupt, kann man wie ich finde trotzdem nicht miteinander vergleichen.
Das sind ja UEs. Und wie du selbst geschrieben hast, haben davon Sharapova und Kvitova im SF auch ne ganze Menge produziert - tatsächlich ist das beiden die Regel. Trotzdem, und ich wiederhole mich jetzt glaube ich, gewinnen sie die meisten ihrer Matches, weil sie diese hohe Fehlerzahl durch eine noch höhere Zahl an Winnern und Forced Errors kompensieren. Julia, die eine ähnliche aggressive Spielweise hat, kann das (noch?) nicht, dafür ist ihre UE-Zahl einfach noch konstant zu hoch und v.a. ihre FE-Rate zu niedrig.
Dispeker is offline  
post #282 of 295 (permalink) Old Jan 27th, 2012, 11:10 AM
Senior Member
 
Join Date: Jun 2011
Posts: 3,322
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by Dispeker View Post
Julia, die eine ähnliche aggressive Spielweise hat, kann das (noch?) nicht, dafür ist ihre UE-Zahl einfach noch konstant zu hoch und v.a. ihre FE-Rate zu niedrig.
Mit der Klasse einer Kvitova (zu Sharapova schweige ich lieber) würde ich Jule auch nie vergleichen wollen Ist auch etwas anderes, ob ich nach einer Ralley von 10 Schlägen beim Versuch den Ballwechsel mit einem winner zu beenden einen UE mache (wie Kvito gegen Shapo) oder bereits beim Return oder dritten Schlag (wie Jule)

Ich bleib dabei: Julia hat einfach nicht die Mentalität für konstant gutes Tennis.

Code:
Nadal holt auch jeden Ball aus den Ecken, wahnsinn der Typ
zum verrückt werden.
maturedgirl is offline  
post #283 of 295 (permalink) Old Jan 27th, 2012, 11:23 AM
Andy!
 
Carsten's Avatar
 
Join Date: Mar 2003
Location: Saarlouis, Germany
Posts: 12,581
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post
Mit der Klasse einer Kvitova (zu Sharapova schweige ich lieber) würde ich Jule auch nie vergleichen wollen Ist auch etwas anderes, ob ich nach einer Ralley von 10 Schlägen beim Versuch den Ballwechsel mit einem winner zu beenden einen UE mache (wie Kvito gegen Shapo) oder bereits beim Return oder dritten Schlag (wie Jule)

Ich bleib dabei: Julia hat einfach nicht die Mentalität für konstant gutes Tennis.
Ja, der Vergleich passt wirklich nur bedingt.
Die beiden haben vor allem auch keine so anfällige Technik durch so lange Schwünge und bei den Grundschlägen keine wirklich schwache Seite.. und sind so halt nicht so leicht aus dem Tritt zu bringen.
Carsten is offline  
post #284 of 295 (permalink) Old Jan 27th, 2012, 11:27 AM
Senior Member
 
Join Date: Aug 2011
Posts: 2,247
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post
Mit der Klasse einer Kvitova (zu Sharapova schweige ich lieber) würde ich Jule auch nie vergleichen wollen Ist auch etwas anderes, ob ich nach einer Ralley von 10 Schlägen beim Versuch den Ballwechsel mit einem winner zu beenden einen UE mache (wie Kvito gegen Shapo) oder bereits beim Return oder dritten Schlag (wie Jule)
Das ist die klassische Jule von früher Gut, ich gebe zu, die Dinger passieren ihr auch noch heute regelmäßig, aber dennoch ist sie mittlerweile viel eher in der Lage längere Rallies mitzugehen und auch mit nem Winner zu beenden. Aber du hast schon recht, hier muss sie trotzdem noch besser werden. Das wird sie auch, nur dauert es bei ihr immer ein bisschen länger als bei anderen, bis sich Erfolge zeitigen. Ist zumindest mein Eindruck.

Quote:
Ich bleib dabei: Julia hat einfach nicht die Mentalität für konstant gutes Tennis.
Schaun mer mal.
Dispeker is offline  
post #285 of 295 (permalink) Old Jan 27th, 2012, 11:29 AM
Senior Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 7,877
                     
Re: Australian Open 2012

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post
Mit der Klasse einer Kvitova (zu Sharapova schweige ich lieber) würde ich Jule auch nie vergleichen wollen Ist auch etwas anderes, ob ich nach einer Ralley von 10 Schlägen beim Versuch den Ballwechsel mit einem winner zu beenden einen UE mache (wie Kvito gegen Shapo) oder bereits beim Return oder dritten Schlag (wie Jule)

Ich bleib dabei: Julia hat einfach nicht die Mentalität für konstant gutes Tennis.

Code:
Nadal holt auch jeden Ball aus den Ecken, wahnsinn der Typ
zum verrückt werden.
Eben, sehe ich genauso. Sharapova und auch Kvitova sind noch eine ganz andere Klasse. Also bei Julia ist es auch häufiger so, dass sie manchmal auch einfache Bälle "5 Meter" ins Aus haut. Die Vorhand ist natürlich top, auch so hat sie sich zu damals doch deutlich verbessert. Dennoch passt der Vergleich wirklich nur bedingt .

Carina Witthöft / Mona Barthel / Annika Beck / Andrea Petkovic / Angelique Kerber / Anna-Lena Friedsam / Tamara Korpatsch / Dinah Pfizenmaier / Mandy Minella
DaMatz is offline  
Reply

Quick Reply
Message:
Options

Register Now



In order to be able to post messages on the TennisForum.com forums, you must first register.
Please enter your desired user name, your email address and other required details in the form below.

User Name:
Password
Please enter a password for your user account. Note that passwords are case-sensitive.

Password:


Confirm Password:
Email Address
Please enter a valid email address for yourself.

Email Address:
OR

Log-in









Human Verification

In order to verify that you are a human and not a spam bot, please enter the answer into the following box below based on the instructions contained in the graphic.



Thread Tools
Show Printable Version Show Printable Version
Email this Page Email this Page



Posting Rules  
You may not post new threads
You may post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

 
For the best viewing experience please update your browser to Google Chrome