Angelique Kerber - Page 201 - TennisForum.com
 1Likes
 
LinkBack Thread Tools
post #3001 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 03:08 AM
Senior Member
 
selesia's Avatar
 
Join Date: Jul 2007
Location: chicksworld ;)
Posts: 1,897
                     
Re: Angelique Kerber

Quote:
Originally Posted by JeLeNaJfAn View Post
Hat jemand ein aktuelles Foto von ihrem Manager und Ex- Hoffnungstalent ALJOSCHA THRON? Er ist so hübsch- man hat leider nichts mehr von ihm gehört.
Ich möchte auch Am besten in HD
selesia is offline  
Sponsored Links
Advertisement
 
post #3002 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 07:43 AM
Senior Member
 
Join Date: Jun 2011
Posts: 3,322
                     
Re: Angelique Kerber

Tolle Photos - Danke! Siegerehrung wurde ja nicht übertragen. Marion tat mir wirklich auch leid. Tolles Photo wo sie am Netz jewils Arm ausstrecken und Angies Gesichtsausdruck fast etwas schlechtes Gewissen zeigt und Marions anerkennender Blick! WOW!

Angie dieser Tage ist einfach ganz viel Talent mit (neuer) hart erarbeiteter Fitness!

Wenn sie so Tennis zaubert wie in Paris ist es doch völlig egal wie ihre Fremdsprachenkenntnisse sind
maturedgirl is offline  
post #3003 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 08:44 AM
Senior Member
 
Join Date: Aug 2010
Posts: 609
                     
Re: Angelique Kerber

Angie , super gemacht. Glückwunsch
Omega1 is offline  
post #3004 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 09:11 AM
Senior Member
 
moviemac's Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Posts: 1,385
                     
Re: Angelique Kerber

Gerade ein Interview mit Angie im Schleswig-Holstein-Magazin gesehen nach ihrem Sieg in Paris. Nicht viel neues, außer konkrete Bestätigung der Turnierplanung: wie schon bekannt ist sie inzwischen schon in Doha, Dubai wird sie aber nicht spielen, sie will nach Doha nach Hause zurück fahren.
moviemac is offline  
post #3005 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 10:31 AM
Senior Member
 
Join Date: Apr 2006
Location: Marseille
Posts: 15,885
                     
Re: Angelique Kerber

i want a hug from Kerber
Is she playing Doha finally?
Nicolas is offline  
post #3006 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 10:57 AM
Senior Member
 
Join Date: May 2011
Posts: 5,961
                     
Re: Angelique Kerber

^^^ Yes she will, for the hug you should have gone to the airport, they had a 3-hours wait there.
Photo (blurry but nice) by Anna-Lena G. on twitter



Last edited by joy division; Feb 13th, 2012 at 11:34 AM.
joy division is offline  
post #3007 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 11:01 AM
Junior Member
 
Join Date: Dec 2011
Posts: 50
                     
Re: Angelique Kerber

Die sind damit ja sogar in die Sendung eingestiegen:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendunge...hmag14139.html

Und hier das Interview (eine teure Schalte, respekt NDR):
http://www.ndr.de/fernsehen/sendunge...hmag14141.html
davidwatts is offline  
post #3008 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 11:12 AM
Senior Member
 
Join Date: May 2011
Posts: 5,961
                     
Re: Angelique Kerber

^^^
Interviews sind definitiv nicht Angie`s Stärke.
Trotzdem sehr nett.
joy division is offline  
post #3009 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 11:33 AM
Senior Member
 
CillyUltra's Avatar
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 6,670
                     
Re: Angelique Kerber

Quote:
Kerber besiegt ihre letzten Zweifel und rückt auf Platz 22 vor

Die Tennisspielerin aus Kiel gewinnt in Paris ihren ersten WTA-Titel und belegt in der neuen Weltrangliste heute den 22. Platz

HAMBURG. Wer die unglaubliche Entwicklung der Angelique Kerber nachvollziehen möchte, der sollte sich exemplarisch die abgelaufene Woche anschauen. Am vorvergangenen Freitag saß die 24 Jahre alte Kielerin im Stuttgarter Rathaus und war maximal frustriert. Teamchefin Barbara Rittner hatte sie für die Fedcup-Partie gegen Tschechien nicht für die Auftakteinzel berücksichtigt, obwohl sie zum Einstand in die Saison 2012 bei den WTA-Turnieren in Auckland und Hobart das Halbfinale erreicht hatte und bei den Australian Open in Runde drei immerhin an der späteren Finalistin Maria Scharapowa gescheitert war.

Doch während die Kerber früherer Tage an einer solchen Enttäuschung viele Wochen zu knabbern gehabt hätte, zog die neue "Angie", so ihr Rufname, Motivation aus der Ausbootung. Im letzten Einzel bei der 1:4-Schlappe gegen die Tschechinnen holte sie gegen Lucie Hradecka den Ehrenpunkt und war die Gewinnerin des Wochenendes. Dieser Sieg brachte ihr so viel Schwung, dass sie beim anschließenden WTA-Turnier in Paris im Viertelfinale die Russin Scharapowa, Nummer drei der Welt, in zwei Sätzen besiegte. Nach einem Dreisatzkrimi im Halbfinale gegen die Belgierin Yanina Wickmayer vollendete Kerber dann gestern Abend ihren Triumphzug. Im Endspiel besiegte sie Lokalmatadorin Marion Bartoli, Nummer sieben im Weltranking, nach 2:39 Stunden Spielzeit 7:6 (7:3), 5:7 und 6:3 und feierte damit den ersten Titelgewinn auf der WTA-Tour, der höchsten Turnierserie im Damentennis.

Kerber klopft nach ihrem ersten Turniersieg nun ans Tor zu den Top 20 der Tennis-Welt. Die Kielerin verbesserte sich in der Weltrangliste durch ihren Triumph in Paris vom Sonntag um fünf Plätze auf Platz 22. So gut war die 24-Jährige in ihrer Karriere noch nie.

"Ich kann es noch gar nicht glauben, es ist eine riesige Freude", sagte sie. Im zweiten Satz hatte sie 3:0 und 5:2 geführt, ehe Bartoli fünf Spiele in Serie gewann. "Ich war sehr nervös und habe auf einmal angefangen nachzudenken", gab sie zu. "Aber dann habe ich mich zum Glück wieder gefangen." Im dritten Satz reichte eine 4:0-Führung zum Matchgewinn. "Angie hat bewiesen, dass sie eine der besten Defensivspielerinnen der Welt ist. Dass sie in der Lage ist, mehrere Tage auf Weltspitzenniveau mitzuhalten, hätte ich nicht gedacht", sagte Manager Aljoscha Thron, der den Triumph live miterlebt hatte.

Möglich wurde die Leistungsexplosion dank des Überraschungserfolgs bei den US Open im vergangenen September, wo Kerber mit dem Halbfinaleinzug der Durchbruch gelang. Die harte Arbeit an der Tennisakademie in Offenbach am Main unter der Obhut der früheren Daviscupspieler Rainer Schüttler und Alexander Waske hatte sich ausgezahlt, Kerbers körperliche Konstitution war endlich einer Topathletin würdig, und nach Jahren der Selbstzweifel glaubte die Tochter polnischer Eltern an ihre Stärke. "Da hat es Klick gemacht", sagte sie damals. Mit dem Sieg in Paris, der 107 000 Euro wert war, besiegte sie nun ihre letzten Zweifel.

Zeit zum Feiern hatte sie allerdings keine. Bereits rund eineinhalb Stunden nach dem Matchball saß Kerber im Flugzeug nach Doha. Beim dortigen WTA-Turnier soll sie morgen in Runde eins gegen ihre Fedcup-Teamkollegin Sabine Lisicki antreten. Die Berlinerin hatte gegen Tschechien als Topspielerin beide Einzel verloren. Anfang Januar hatte Kerber in Auckland im Viertelfinale von einer verletzungsbedingten Aufgabe Lisickis profitiert. Nun droht das umgekehrte Bild, Kerber erlitt gegen Bartoli kurz vor Schluss eine Bauchmuskelzerrung und droht auszufallen. Dennoch will sie alles versuchen, um ihren Lauf fortzusetzen. Dass sie noch eine Menge Luft nach oben hat, davon ist Angelique Kerber überzeugt. "Für mich", sagte sie gestern, "geht es jetzt doch erst richtig los!" (bj)
http://www.abendblatt.de/sport/artic...tz-22-vor.html


Quote:
Das Ende der Bescheidenheit von Angelique Kerber: "Ich spiele mit den Besten mit"

Die Kielerin ist mit dem Turniersieg in Paris endgültig in der Weltspitze angekommen.

Von Jörg Allmeroth

Eine leichte Verlegenheit und Schüchternheit befiel Angelique Kerber erst, als auf dem Centre Court von Paris die rauschenden Siegeszeremonien anstanden. Etwas ungläubig und etwas verdutzt wirkte die deutsche Sensationsgewinnerin, als sie am frühen Sonntagabend im Blitzlichtgewitter der Fotografen posierte – neben Turniermacherin Amelie Mauresmo und der großen, alten Tennisdame Martina Navratilova. „Es war schon ein überwältigender Moment. Ein Moment, den man am liebsten für die Ewigkeit festhalten möchte“, sagte die 24-jährige Kielerin, die mit ihrem ersten Finalsieg über die Weltranglisten-Siebte Marion Bartoli (7:6, 5:7, 6:3) tatkräftig, couragiert und entschlossen die nächste Erfolgsstory im deutschen Frauentennis-Aufschwung festgeschrieben hatte. Eine „sehr interessante und sehr aussichtsreiche Spielerin“ sei die Gewinnerin aus dem hohen deutschen Norden, befand Legende Navratilova später, ohne dabei pflichtschuldiges Lob auszusprechen: „Sie hat ein gutes Auge, gutes Ballgefühl. Und sie hat echte Kämpferqualitäten.“

Entwicklung zur leidenschaftlichen Kämpferin

Tatsächlich katapultierte sich die Nationalspielerin mit ihrem ersten Turniersieg – noch dazu auf einer der großen Tourbühnen – in eine neue Leistungsliga und markierte einen vorläufigen Höhepunkt in ihrer verblüffenden Aufstiegsgeschichte. „Angies Erfolge sind kein Zufall. Sondern das Ergebnis ausdauernd harter Arbeit“, sagte Bundestrainerin Barbara Rittner, gerade im Skiurlaub in Österreichs Alpenwelt. Wo die linkshändige Kielerin bei ihrem Halbfinal-Vormarsch in New York im vergangenen September noch als Nutznießerin des allgemeinen Grand-Slam-Chaos und eines Favoritinnensterbens gewirkt hatte, untermauert sie inzwischen mit beeindruckender Konstanz ihre Zugehörigkeit zur Weltspitze. „Die US Open waren ein echter Durchbruch. Seitdem gehe ich mit verändertem Selbstbewusstsein auf den Platz“, sagt Kerber. Schon vor dem Volltreffer unterm Eiffelturm hatte sie zum Saisonstart zwei Halbfinals in Hobart und Auckland erreicht und war auch nicht aus der Balance geraten, als sie beim deutschen Fed-Cup-Auftritt in Stuttgart gegen Tschechien nur eine undankbare Nebenrolle eingenommen hatte – hinter den Teamkolleginnen Lisicki und Görges.

Während die männlichen Kollegen beim verpatzten Davis Cup-Heimspiel gegen Argentinien mal wieder nur Ach-und-Krach-Geschichten ablieferten, erreichte Kerbers Laufbahn zeitgleich einen neuen Höhe- und Gipfelpunkt – nach dem Meilenstein-Sieg in Paris, zu dem auch ein Viertelfinalerfolg gegen Superstar Maria Sharapova verholfen hatte, konnte sich die tüchtige Kielerin die Weltrangliste nun von Platz 22 aus besehen. „Glückwünsch, Du Süßknopf“, kabelte ihr da Freundin Andrea Petkovic aus der Reha in Donaustauff an die Seine. Ohne sie, die Anführerin des deutschen Fräuleinwunders, wäre Kerbers Karriereschub wohl kaum so denkbar gewesen. Erst auf Ratschlag Petkovics hatte die Blondine im letzten Sommer den Weg in die Offenbacher Trainingsschmiede der Herren Waske und Schüttler gefunden – und damit auch eine neue Arbeitsethik und Orientierung in ihrem Berufsleben. Schon bei den US Open, wo sie das erste internationale Achtungszeichen setzte, kam sie nicht mehr als pummelige Lust- und Laune-Spielerin daher. Sondern als leidenschaftliche Kämpferin, die auch mit guten Nerven und erstaunlichem Beharrungsvermögen beeindruckte. „Da hat sie zum ersten Mal gespürt, welches Potenzial eigentlich in ihr drin steckt“, sagt Fed-Cup-Chefin Rittner, „das war wie so ein Erweckungserlebnis“.

Emotionale Achterbahnfahrt

Neben der aufstrebenden Hobart-Siegerin Mona Barthel hat Kerber offensichtlich am meisten vom gruppendynamischen Prozess im deutschen Damentennis profitiert, den Andrea Petkovic vor nunmehr anderthalb Jahren mit ihrem Achtelfinaleinzug bei den US Open eingeleitet hatte. „Angie hat bei den gemeinsamen Trainingseinheiten gesehen: Hallo, so weit weg bin ich ja nicht von den anderen“, sagt Petkovic, „sie ist das beste Beispiel, wie man sich gegenseitig nach vorne pushen kann.“ Zudem hat sich die Kielerin, eine von nun vier deutschen Spielerinnen unter den ersten 25 der WTA-Hitparade, eine enorme mentale Härte angeeignet, die ihr nicht immer, aber immer öfters bei den Big Points in den großen Matches hilft – gegen die feurige Lokalmatadorin Bartoli fightete sich die 24-Jährige in einer wahren emotionalen Achterbahnfahrt zum Sieg.

Selbst ein vergebener 5:2-Vorsprung im zweiten Satz und vier zunächst ausgelassene Matchbälle machten Kerber nicht irre, in den Schlussminuten des Thrillers unterm Pariser Hallendach wirkte sie eiskalt, ganz einfach wie jemand, der mit der Größe der Herausforderung wächst – und nicht daran scheitert. „Ich habe das Gefühl, dass ich mit den Besten nicht nur mitspielen, sondern auch gegen sie gewinnen kann“, sagte Kerber hinterher, schon wieder auf dem Sprung zum nächsten Tennis-Abenteuer in Katars Metropole Doha. Dort trifft sie pikanter Weise in Runde eins auf Fed-Cup-Kollegin Sabine Lisicki.
http://www.tennisnet.com/deutschland...en-mit/3753216

Sabine Lisicki Andrea Petkovic Julia Görges
CillyUltra is offline  
post #3010 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 12:24 PM
Senior Member
 
CillyUltra's Avatar
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 6,670
                     
CillyUltra is offline  
post #3011 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 03:28 PM
Junior Member
 
Join Date: Feb 2012
Posts: 24
                     
Re: Angelique Kerber

Quote:
Originally Posted by Michael! View Post
thank you for all the massages
Da war wohl Amelie gleich dabei
der war gut^^ und die Navratilova auch^^
shootingstar86 is offline  
post #3012 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 03:38 PM
Junior Member
 
Join Date: Feb 2012
Posts: 24
                     
Re: Angelique Kerber

aber schön, zu sehen wie die Mädels zusammenhalten! Bei den Herren wieder nur Zoff und die Damen gratulieren sich freundschaftlich und schreiben persönliche Dinge! Und gut, dass Anna-Lena auch noch im Doppelfinale war, so konnten sie zusammen fliegen (und Anna hatte bestimmt auch viele Naschereien für die Flugzeit mit^^)
shootingstar86 is offline  
post #3013 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 03:43 PM
Senior Member
 
rucolo's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 18,431
                     
Re: Angelique Kerber

Paris Champions

2003 Serena Williams
2004 Kim Clijsters
2005 Dinara Safina
2006 Amelie Mauresmo
2007 Nadia Petrova
2008 Anna Chakvetadze
2009 Amelie Mauresmo
2010 Elena Dementieva
2011 Petra Kvitova
2012 Angelique Kerber


Serena: "We have great personalities like Jelena (Jankovic) on the tour."
Jelena: "If I had to pick someone after me, I'd pick Serena."

Good Luck
Serena Williams Maria Sharapova Jelena Jankovic
A. Radwanska V. Zvonareva C. Wozniacki N. Petrova M. Hingis
T. Paszek A. Chakvetadze K. Sprem J. Dokic I. Tulyaganova A. Myskina
GNTM 2015
rucolo is online now  
post #3014 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 03:44 PM
Senior Member
 
Join Date: Jun 2011
Posts: 3,322
                     
Re: Angelique Kerber

Quote:
Originally Posted by shootingstar86 View Post
(und Anna hatte bestimmt auch viele Naschereien für die Flugzeit mit^^)


Wenns der guten Laune dient
Angie hat sich nach der harten Arbeit auch ein paar süße Leerkalorien verdient
maturedgirl is offline  
post #3015 of 3948 (permalink) Old Feb 13th, 2012, 03:56 PM
Junior Member
 
Join Date: Feb 2012
Posts: 24
                     
Re: Angelique Kerber

Quote:
Originally Posted by BerlinPower View Post


Wenns der guten Laune dient
Angie hat sich nach der harten Arbeit auch ein paar süße Leerkalorien verdient
klar hat sie das stell mir grad bildlich vor wie sie die schnucketüte rausholt^^
shootingstar86 is offline  
Reply

Quick Reply
Message:
Options

Register Now



In order to be able to post messages on the TennisForum.com forums, you must first register.
Please enter your desired user name, your email address and other required details in the form below.

User Name:
Password
Please enter a password for your user account. Note that passwords are case-sensitive.

Password:


Confirm Password:
Email Address
Please enter a valid email address for yourself.

Email Address:
OR

Log-in









Image Verification
Please enter the six letters or digits that appear in the image opposite.

Registration Image

Thread Tools
Show Printable Version Show Printable Version
Email this Page Email this Page



Posting Rules  
You may not post new threads
You may post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

 
For the best viewing experience please update your browser to Google Chrome